Ableger verstärken? & Futterfrage

  • Hallo,
    ich habe folgendes Problem: Ich hatte einen Ableger, der auf knapp 9 Waben saß (mit Zuchtkönigin)! Nun habe ich ihn wie ich es schon seit sehr langer Zeit bisher ohne Probleme praktiziere, mit Futtereimer und auf dem Futter schwimmenden Korken gefüttert. Als ich nach einer Woche wieder reingeschaut habe, ob das Futter weg ist, traf mich fast der Schlag! Es waren sehr viele Bienen (ca. 1500 - 2000) Bienen ertrunken...ich habe natürlich versucht noch möglichst viele zu retten, aber für die meisten kam jede Hilfe zu spät! :-(
    Nun besetzt der Ableger nur noch 6 Waben auf denen er auch Brut hat. Meine Frage nun: Soll ich ihn noch mit Brutwaben verstärken? Von meinem Gefühl her würde ich sagen nein, da er ja recht viel Brut hat (6 BW) und ich ungern noch groß was an den Völkern machen möchte!
    Ich habe ihn gewogen: er hat ungefähr 8 kg Futter...es fehlt also noch einiges! Am Dienstag hatte ich ihm dann wieder einen frischen Futtereimer aufgesetzt (diesmal mit besonders viel Korken und zusätzlicher Ausstieghilfe), den die Bienen bisher aber leider noch nicht groß angerührt haben! Daher würde ich ihm von einem Volk, das ich eh noch ein bischen füttern muss, 2 Futterwaben von beiden Seiten an das Brutnest reinhängen und ganz stark hoffen, dass sie in der nächsten Woche die 5 kg aus dem Futtereimer abnehmen! Was denkt ihr?
    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!
    :-) Paul

  • Hallo Paul,


    wenn bei euch auch stolze 9°C wie hier waren (was ich einfach vermute) werden sich die Sumsis wohl kaum an die kalte "Brühe", sprich Futter, vorwagen.
    Aber jetzt soll es ja wieder wärmer werden ...:lol: Dann klappt das schon noch.


    mit freundlichen Grüßen


    aus dem ausgekühlten Sachsen


    Wolfgang

    Nicht alles was schön ist, kann man für Geld kaufen

  • Hallo,
    wenn deine Beuten in Waage stehen, kannst du ihnen per Gefrierbeutel-Methode angewärmtes Futter drauftun.
    Gefrierbeutel "mit Reißverschluß" (zip-lock) zu 2/3 mit angewärmtem Futter füllen, die Luft komplett rausdrücken, verschließen, und direkt auf die Rähmchen legen.
    Mehrere Löcher reinpieksen oder auch kurze Schnitte (nur oben, NICHT seitlich, sonst läuft alles aus), leicht andrücken, daß eine Spur entsteht, zumachen und warten.
    Normal gehen sie auch bei kühlerem Wetter bis +8° da dran...

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • ...joa danke! Falls sie wirklich nix mehr abnehmen sollten, versuche ich es auf jeden Fall mit den Zip-Beuteln....heute wars nochmal richtig schön warm und die nächsten Tage wirds wohl ähnlich - bin also guten Mutes, dass das noch klappt!
    :-) Paul

  • Hallo Sabi(e)ne!
     
    Bei mir hatt die Beutelfütterung noch nie geklappt!
    Futter ist immer sehr schnell ausgelaufen!
    Machst Du die Lösung Übersättigt, dass es nicht so schnell ausläuft?
    5 bis 6 Löcher mit dünner Nadel!
     
    (Bitte denke an die Gänseflügel - blühen bei Dir Topinambur? bei mir nur eine Sorte wenn Du willst schicke ich Dir noch mal welche.
     
    Mit freundlichen Grüßen
    Imme :p_flower01: