Regen, Kälte - Königin im Zusetzkäfig - was tun?

  • Hallo zusammen,


    ich habe mir eine Königin aus Österreich geleistet die gestern im Nicotkäfig angekommen ist. Im Moment haben wir hier etwa 10 Grad und Dauerregen, der Wetterbericht verheißt weiterhin nichts Gutes. Ich habe die Königin mit ihren Begleitbienen in einen recht großen Zusetzkäfig mit reichlich Futter (ein paar Tropfen Wasser dazu) umgesetzt und warm und dunkel gestellt. Kurz: es ist im Moment zu kalt um sie einzuweiseln, weiß jemand wie lange ich die Königin im Zusetzkäfig lassen kann? Ist das problematisch? Sie tut mir schon leid? Muss ich mir Sorgen machen?


    Vielen Dank für Euren Rat
    Markus

  • :confused: Wieso ist es zu kalt? Deckel auf, Käfig rein, Deckel zu.
    Oder mußt du erst noch die Alte raussuchen?
    Legende Königinnen so schnell wie möglich ins Volk, oder kannst du sie wenigstens in einem Mini unterbringen?
    Insgesamt 8 Tage geht so grade noch, aber jeder Tag geht auf ihre Kosten, du kannst danach nicht mehr die Leistung erwarten, die sie "frisch" gebracht hätte.
    Angeblich geht es auch wochenlang, Stichwort queen-bank, aber dann mußt du jeden Tag eine Wabe mit auslaufender Brut zusetzen.....

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Der Drohn hat dieses Jahr zwei junge Königinen eingeweiselt ohne die alte abzufangen.
    Gestern kontrolliert.
    Es sind beide, die junge und die alte K. am Legen.
    Bin mal gespannt wie es weiter geht.
     
    Es gibt kein zu kalt für das einweiseln!!!
     
    Der
    Drohn

  • Zitat: "Der Drohn hat dieses Jahr zwei junge Königinen eingeweiselt ohne die alte abzufangen.
    Gestern kontrolliert.
    Es sind beide, die junge und die alte K. am Legen."


    Hallo Drohn
    Das kann ich weder begreifen noch verstehen. Normalerweise wird die neue Königin doch sofort getötet?


    Was sagen andere erfahrene Imker dazu?


    Gruss


    Jon :confused:

  • Hallo Markus,
    Du leidest unter dem Regen mehr als alle deine Königinnen, die Alten wie die Jungen. Kiste auf, und los gehts.
    Drohn : Stimmt so, findet man im Herbst öfter
    Petra : Nein, man kann sich nicht drauf verlassen

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Zitat: "Der Drohn hat dieses Jahr zwei junge Königinen eingeweiselt ohne die alte abzufangen.
    Gestern kontrolliert.
    Es sind beide, die junge und die alte K. am Legen."


    Das hatte ich auch schon, und dann haben sich nachher beide gegenseitig abgestochen und das schöne starke grosse Volk war weisellos :-(


    Ich setze Königinnen oft über einen perforierten Briefumschlag ein, da die Bienen sie oft nicht aus dem Zusatzkäfig freigefressen hatten.



    hunsrücker biene

  • Unsere Bienen halten (beinahe) jeden Imker aus und mehr als wir ihnen zutrauen würden. Letzten Winter hatte mir ein Sturm zwei Völker komplett abgedeckt und es hat die ganze Nacht hineingeregnet - passiert ist nichts.
    Also nur nicht zu zimperlich. Nächstes mal Beute auf - alte Königin raus - neue rein ... auch wenn das Wetter nicht ganz so passt. Das größere Übel wäre die Königin tagelang im Käfig zu halten.


    lg, Stefan