Keine Wespen da

  • Hallo Liebe Bienenfreunde,


    Sind bei euch dieses Jahr auch keine Wespen zu sehen ?? Habe bis jetzt keine einzige wespe gesehen !! 2006 Warn sehr viele und dieses überhaupt keine woran liegt das ? Auch hab ich keine Wespe auf den Birnen gesehen die unten lagen nur ´Bienen !!


    Gruß Daniel

  • Hallo Daniel,
    Ja das muss ich auch sagen. Habe zwar schon so manche Wespe rumfliegen sehen, aber gerade beim Fallobst sind es zum Vergleich mit anderen Jahren doch weniger. Ich vermute das Wetter?:confused:
    Jedoch treiben sich meine Bienen bei den Birnen rum. Hornissen sind auch immer mal am Stand zu sehen.
    Grüße aus der Lausitz

    WO KÄMEN WIR DENN HIN, WENN JEDER SAGEN WÜRDE, WO KÄMEN WIR HIN, UND NIEMAND GINGE, UM ZU SCHAUEN, WOHIN MAN KÄME, WENN MAN GINGE?!!

  • Hallo Daniel,


    das es dieses Jahr wenig Wespen gibt kann ich bestätigen, auch Hornissen gibt es bei uns kaum. Ob es an dem milden Winter lang, und die Königinnen bei Wespen und Hornissen schlechter überleben, ich weis es auch nicht. Aber ich weis, es kommen wieder Jahre wo die zur Plage werden können.


    Gruß Drobi

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo !
     
    Hornissen habe ich in 2007 keine gesichtet, aber das ist bei uns auch normal so - waren noch nie viele, höchsten mal ganz vereinzelt.
     
    Wespen wenige, am Stand haben hin und wieder mal welche um Einlass angeklopft - wurden von den Mädels aber auf die eine oder andere Weise davon überzeugt das es im Stock nicht lohnenswert für sie ist.
    Zuhause auch nur sehr wenige (weniger als sonst) Wespen.
     
    Gruß
    Alexander aus dem Lahntal
    seineszeichens Bienenknecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Wespen habe ich hier genug, ein fettes Nest auf dem Dachboden. Sie sind aber auf der Terrasse nicht besonders aufdringlich, dafür aber um so mehr bei den Bienen (ca. 5 m von der Terrasse weg) und der daneben stehenden kleinen Weide mit den Blattläusen. Die Bienen kommen aber scheinbar damit klar.
    Weniger gut klar kommen sie mit den Hornissen, die sich regelmäßig welche bei den Patrouillen vor dem Flugloch greifen und verspeisen.
    Übrigens hatte ich am Wochenende an meinem Weinstock den Eindruck, dass dort mehr Bienen an den angebissenen Trauben waren als Wespen. Die Trauben sind auch stärker angegriffen als in den vergangenen Jahren, vor allem viele verschrumpelte braune Trauben, aber leider wohl keine Edelfäule :wink:


    Klaus

  • Es gibt heuer kaum Wespen,


    so wenige, dass sich verschiedene Landw. Institute drüber Gedanken gemacht haben:


    [URL='http://www. apis-ev.de / aktuelles / Pressemeldugen.'/URL]

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo,


    bei mir sieht es ganz anders aus.
    Wespen gibt es in Hülle und Fülle, die Völker sind stark genug da kann nichts passieren.
    Gibt wohl regionale Unterschiede.

  • Hallo Ihr Wespenhalter,


    als wir uns im Frühjahr mal bezüglich der Wespenköniguinnen ausgetauscht haben und ich mich an das übliche Schwarz-gelbe Gewimmel im Bienenhaus erinnerte, muss (und war) es in der Vergangenheit wirklich viel schlimmer.


    Dieses Jahr ist echt nicht allzu viel los, aber vorhanden sind sie schon ..:-(


    viele Grüße vom fuße des Erzgebirges


    Wolfgang

    Nicht alles was schön ist, kann man für Geld kaufen

  • Hallo Ihr Wespenhalter,


    als wir uns im Frühjahr mal bezüglich der Wespenköniguinnen ausgetauscht haben und ich mich an das übliche Schwarz-gelbe Gewimmel im Bienenhaus erinnerte, muss (und war) es in der Vergangenheit wirklich viel schlimmer gewesen sein.


    Dieses Jahr ist echt nicht allzu viel los, aber vorhanden sind sie schon ..:-(


    viele Grüße vom Fuße des Erzgebirges


    Wolfgang

    Nicht alles was schön ist, kann man für Geld kaufen

  • in unserem Garten gibt es jedenfalls genug Wespen: zwei große Nester in einer Trockenmauer. Jeden Tag holen sie sich einige meiner Bienchen!


    mfg
    Hans-Joachim Heyer

    Anfänger, Imker seit Mai 07, 5 x Carnica, 1 x Primorski, Selbstbauholzbeuten, Deutsch normal

  • :u_idea_bulb02:Hallo allerseits,"meine "wespen und auch Hornissen sitzen zur zeit in den Weidensträuchern,die dieses jahr voller Läuse und Honigtau sind ,da brummts richtig im Strauch! allerdings scheinen die Bienen nicht im geringsten an diesem Honigtau interessiert zu sein.Ähnliches habe ich letztes Jahr an Pfirsichbäumen beobachtet wo auch nur Wespen drauf flogen.

  • Hallo und schönen guten Abend zusammen!
    Allgemein ist mir dieses Jahr auch aufgefallen, dass es wenig Wespen gibt im Verhältnis zu den Vorjahren. Trotzdem konzentrieren sich die vorhandenen Wespen dieses Jahr sehr an meinen Völkern und versuchen immer wieder sich was vom Futter der Völker zu mopsen.
    Ich finde das allerdings recht praktisch, da die im Moment absterbenden Sommerbienen und Drohnen so quasi nebenbei direkt entsorgt werden und die Wespen den Völkern selber nicht ansatzweise gefährlich werden.


    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo, guten Morgen!
    Wenn jemand noch Wespen braucht, kann er gerne welche haben. Gerade werden sie etwas ungemütlich beim bearbeiten der Völker nebenan.



    Viele Grüße, Klaus