Stille Umweiselung und AS-Behandlung

  • Hi zusammen:
    Es gibt hier zwar schon einen Thread zum Thema Umweiselung. Ich frag aber trotzdem mal.
    Ich habe auch bei einem meiner Jungvölker an der letzten oder vorletzten Wabe unten eine Weiselzelle gefunden (zumindest sah die wie eine aus).
    Mein Imkerpate hat mir mal gesagt, daß ich solche Zellen entfernen soll. Das habe ich auch getan, weil ja das Brutnest gut entwickelt ist und die Königin
    in Eiablage ist. Warum wird dann trotzdem eine Weiselzelle gezogen? Falls still umgeweiselt wurde, ohne das ich es bemerkt habe, wird dann die alte Königin
    abgestochen, wenn die junge in Eiablage geht?
    Noch ne Frage zur AS-Behandlung. ich mache es mit dem Nassenheider Verdunster und habe in allen 4 Völkern einen mit 120 ml 60%iger AS hängen
    (Hinterbehandler, der Verdunster hängt jeweils ganz hinten im Brutraum hinterm Baurahmen). Wenn dann auf der Windel nur wenige Milben liegen, ist das dann zwangsläufig ein Zechen, daß die AS nicht gewirkt hat? Oder kann es nicht auch einfach den Grund haben, daß eben nur sehr wenige Milben vorhanden waren? Wenn sowohl helle als auch dunkle Milben liegen, ist das das Zeichen das die AS gewirkt hat, oder woran erkennt man es am besten?
    Danke für Eure Antworten!
    Ciao!

  • die Dinger findet man anscheinend das ganze Jahr hindurch. wenn sie nicht bestiftet sind, dann will auch niemand umweiseln... so hats mir jedenfalls Herr Liebig himself erklärt...