USA: "Kahlfliegen" ist kein neues Phänomen

  • Im DBJ 9/2007 steht es: "Auch wenn in den Brutzellen nicht immer Varroamilben gefunden werden, vermutet man in Europa den Parasiten als die eigentliche Ursache."
    Nun wissen wir es, die Völker können auch gesund sterben.


    Der Autor liefert mit seinem Beitrag ein weiteres Beispiel dafür, dass man zunächst unstrittige Fakten aufzählt, die zu widerlegen er bereit ist, um sogleich andere unstrittige Fakten nachzureichen, die ihm gelegen erscheinen, daraus eine Begründung für die Ursachen zu zaubern, mit dem Unterschied, dass er bei letzteren bewusst auf die Anwendung der Widerlegungssystematik gegen die ersteren verzichtet.


    Ich schlage den Autor und die Redaktion des DBJ als Kandidaten für den nächsten Schwarzen Pinsel vor.


    Gruß
    Manne

  • Hallo Manne,


    das ist doch wie immer -nichts genaues weiß man nicht-


    Habe heute zufällig nach 17.00 Uhr bei Phoenix ins "Wissenschaftsforum Petersberg" reingeschaut - da ging es auch um Umwelt, Tierschutz etc.
    Eben auch um CCD, dies wurde als Beispiel angeführt -wie der Mensch hieß, weiß ich nicht mehr.


    Aber die Dame vom Umweltministerium ... fast hätte ich den Fernseher zerhackt, zum Glück kann man um- oder ausschalten, habe letzteres gewählt.


    Dieses blabla kotzt einen wirklich maßlos an ...


    mit freundlichen Grüßen


    Wolfgang

    Nicht alles was schön ist, kann man für Geld kaufen

  • Hallo, ihr 2!


    Also ganz Ahnungslos bin ich nicht, was die wunderbaren Honigbienen angeht. Ich bin seit einem Jahr mit Herz und Verstand bei der Imkerei dabei und genausolange bin ich auch schon an verschiedenen Bienenvölkern tätig.


    Trotzdem kenne ich dieses "Kahfliegen" nicht. Bei keinem meiner bekannten. In den USA wird es jedoch als Tatsache gehandelt. Ist das richtig so?


    Und dass die Politik meist nur Ungenaues - bei manchen zuständigen Leuten kann man vielleicht auch sagen: rein garnichts - weiß und noch schlimmer handelt ist mir klar. Trotzdem: worüber beklagtihr euch hier jetzt eigentlich genau?


    Ich stelle hier fragen, weil ich selbst bald etwas über bienen in meiner diplomarbeit schreiben möchte und dann - in unser aller Interesse - nicht so ahnungslos sein will wie viele es sind, wenn sie die Stift und Papier in die Hand nehmen :)


    Grüße,


    boris

  • ...ich habe mich gerade vor ein paar Stunden auf dem hiesigen Farmers Market mit meiner Lieblingsimkerin über dieses Thema unterhalten. Abgesehen davon, daß sie von einem befreundeten Imker berichtete, der im vergangenen Jahr von 3.500 Völkern auf 300 durch CCD zurückgeworfen wurde, betrachtet sie auch sich als schwer von CCD gebeutelt und beschrieb, daß es ihr dieses Jahr zum ersten Mal "geglückt" sei, den kompletten Auszug eines Volkes zu beobachten. - Für mich klingt das ehrlich gesagt eher wie ein Abschwärmen, als nach CCD, zumal sie darauf besteht, daß ihre Völker in Sachen Varroa bestens in Schuß sind. Vielleicht haben wir in dieser Angelegenheit wieder einmal das typische Problem: jeder redet darüber und jeder meint etwas anderes... :wink:

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • ... von 3.500 Völkern auf 300 durch CCD zu... :wink:


    ... wie kann man 3500 Völker bearbeiten? :confused: und dann noch sicher sein das mit

    ... ihre Völker in Sachen Varroa bestens in Schuß sind... :wink:

    :confused:


    Ich habe 7 Völker und komme schon ins Zweifeln:oops:
    Die soll eine ehrliche Frage sein! Ich überlege da nämlich schon lange wie das Berufsimker so machen, denn, so habe ich gelesen, haben die auch nur den 24 Stunden Tag.:-(



    Frank

    Hätten wir was getan, als noch Zeit war, bräuchten wir uns nicht vorzustellen, wie es wäre, wenn wir was getan hätten, als noch Zeit war.

  • ...ich muß gestehen, daß ich keinen Schimmer habe, wie die das tun. Man kann aber davon ausgehen, daß hier in den USA niemand Gefahr läuft, seine Bienen tot-zu-gucken... :wink:

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • Hallo, ihr 2!
     
    ....Trotzdem kenne ich dieses "Kahfliegen" nicht. Bei keinem meiner bekannten. ....


     
     
    Es soll auch Dinge geben, die auch erfahrene Imker noch nicht selbst erlebt haben oder einfach anderen gegenüber nicht gerne zugeben.