Rindenläuse im August auf Kopfweiden

  • Hallo,


    Durch unseren Garten fließt ein kleiner Bach. Links und rechts davon stehen alte Kopfweiden. Als ich heute auf einem gepflasterten Weg unter den Weiden ging, fiel mir auf, dass das ganze Pflaster vertropft ist. Ich dachte gleich an Honigtau. Nachdem ich mir die Weiden näher ansah, bemerkte ich relativ große Läuse auf der Rinde sitzen und sehr viele Wespen, die durch die Zweige flogen. Nur Bienen sah ich keine, obwohl die nächsten Bienen nur 25m entfernt sind.


    Honigen im August die Weiden?
    Warum gehen die Bienen nicht hin? Wegen der vielen Wespen?


    Vielleicht hat ja schon mal jemand so etwas beobachtet. Es betrifft sowohl die zu Kopfweiden geschnittenen Silberweiden wie auch die Salweiden.


    Schönen Gruß,
    Oliver.

  • Hallo Oliver
    Sind das so ca. 3mm große schwarze Läuse, wenn ja müßten da die Bienen draufgehen. Wenn nicht schwere Regenschauer kommen, sind die bis in den Herbst da. Außerdem sind die fast bei allen Weiden oben, allerdings nicht alle Jahre.
    Gruß
    Franz aus der Steiermark

  • Hallo Oliver,
    genau diese Beobachtung mache ich auch seit zwei Wochen. In meinen Schwiegerelterns Garten wächst eine alte Salweide. Meine Schwiegermutter fragte mich ganz erschrocken, was denn da los sei, die ganze Weide brummt und unter ihr befinden sich zahllose Wespen. Ich schaute mir das Ganze an. Tatsächlich Wespen ohne Ende und ein paar Fliegen, aber keine Bienen. Was ist die Ursache? An den letzjährigen Trieben sitzen in teilweise handtellergroßen Flächen dunkelgraue ca. 2 bis 3 mm große Läuse. Geflügelte sind auch dabei. Die Wespen nehmen die Ausscheidungsprodukte der Läuse auf, die Bienen scheinen sich aber dafür nicht zu interessieren, was um so erstaunlicher ist, da ich in den letzten Tagen Zuckerlösung anrühre und bei jedem noch so kleinen Tropfen der daneben ging, innerhalb weniger Minuten einige Bienen da sind, um ihn aufzusaugen.
    Einen schönen Gruß Pit.

    Imkeranfänger 1973, nach 3 Jahren wegen Schul- und Berufsausbildung Aufgabe des Hobbys, 1996 Wiedereinstieg, zwischen 15 und 25 Völker, Landrasse auf Hohenheimer Einfachbeute im Selbstbau, AS auf Schwammtuch und Tropfflasche.

  • Ich denke schon, dass es sich um diese 3mm großen, schwarzen Läuse handelt. Aber ich sehe nur Wespenflug. Das Verrückte ist, dass direkt darunter z.B. Goldrute blüht und die Bienen dort schon da sind. Also müssten sie eigentlich den Zuckerwasserregen schon bemerkt haben, der auch mich traf, als ich darunter stand.




    Der ganze Boden ist vertropft.



    Darunter blüht Goldrute. Bienen sitzen momentan drauf, auch wenn das hier nicht zu erkennen ist.



    Die Läuse sitzen brav in Reih und Glied auf der Rinde.



    Eine Wespe ist im Anflug.