Roßameisen am Bienenstand,dulden oder bekämpfen??

  • Hallo liebe Imkergemeinde
    Habe schon seit einger Zeit entdeckt das um meine Bienenbeuten sich manchmal nee ganze Menge Roßameisen rege tummeln.Gibts jemand hier der damit Erfahrung hat b.z.w.sollte man umstellen oder was dagegen unternehmen???Jedenfalls sind das ganz schön große Kameraden und kann mir vorstellen das den Bienen mächtig Stress macht,oder seh ich das zu eng? Leider ist der Bienenstand 25 km weit weg vom Wohnzuhause, somit ich das ganze nicht so richtig beobachten kann und bevor ich da Schiffsbruch erlebe wollt ich nur mal fragen ob sich jemand hier im Forum damit auskennt?? sollte man was dagegen unternehmen oder der Natur freien Lauf gewähren ? Eventuell gibts ja unter der Imkerschaft auch ein Ameisenexperte der einen Ratschlag geben könnte
    bei Antwort besten Dank im Voraus
    imkerliche Grüße

  • Hallo Herbert,


    kommt immer drauf an. "Eine ganze Menge" is ja recht subjektiv. WO sind sie denn? Drum herum oder in der Beute, dort vielleicht nur unter dem Deckel?


    Ich hatte in einem Bienenhaus auch mal solche Viecher - imposante Erscheinung! Die haben sich aber kaum für die Bienen interessiert, sondern nur den PVC-Bodenbelag in reiskornartige Schnipsel zerlegt. Sonst kein Problem.


    Wenn doch ein Problem, kann man ja erst mal defensive Massnahmen wie Ölbad für die Ständer o.ä in betracht ziehen bevor Mann zu Gift greift

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo Reiner Schwarz


    Danke fürs antworten
    kommt immer drauf an. "Eine ganze Menge" is ja recht subjektiv. WO sind sie denn? Drum herum oder in der Beute, dort vielleicht nur unter dem Deckel?


    Habe mich ja auch schon etwas versucht übers Netz schlau zu machen.Die Tierchen sieht man nich umbedingt anzahl mäßig häufig aber im Gebiet der Beuten sind sie schon recht gut präsenz,laufen aber meistens nur als Einzelgänger rum.unten auf den Schiebern und wenn mal eine sich in den Kasten wagt gibts Kampf zusehen, untert den Deckel zukommen sind sie zu groß für, das machen nur die kleinen Arten.Nur mir macht sorgliche Gedanken eignetlich nur,das die Bienen durch die häufige Bedrohnung und wegen dem masiven Abwehrverhalten nee menge Stressbelastung in ihrem Kastenleben haben.Deshalb eigentlich meine hier gestellte Frage nach Erfahrung mit der Roßameise.Ob sie nun Nektar oder sonst irgendwas klauen kann ich nicht sagen hab bisher noch keine längeren Beobachtungen machen können das währ natürlich zu Hause im Garten besser machbar und kein Problem.
    naja mal sehn wie es weitergeht
    imkerliche Grüße