Bausperre wird nicht eingehalten

  • Hallo,


    bei besonders starken Völkern und Ablegern kommt es vor, dass unter der Bausperre gebaut wird. Insbesondere dann, wenn keine MW oder Drohnenrahmen ausreichend vorhanden waren. Dabei konnte ich feststellen, dass die vorgegebene Längsrichtung( Kaltbau) nicht konsequent beibehalten wird. Hat jemand eine Erklärung, woran das wohl liegen mag?





  • Hallo Drohne
    Was man auf Deinen Bildern sieht, ist ganz normal. Die Bausperre dient dazu, dass an den Waben im untersten Magazin nicht drangebaut wird, damit man diese Waben ohne Wabenanbau gut ziehen kann.


    Dass im Hochboden an der Bausperre gebaut wird (meist Drohnenbau) ist auch ganz normal und i.O. So können die Bienen dort eben Drohnenbau machen. Und wenn sie dort in verschiedene Richtungen bauen, so ist das ihr gutes Recht. Die Bienen fragen natürlich den Imker nicht, ob das ihm passt.


    Gratulation zu Deinen guten Fotos!


    Gruss


    Jon :daumen::daumen::daumen:

  • Schließe mich meinem Vorredner an.


    Deine Bilder zeigen deutlich, was die Bienen von "Kalt- und Warmbau" und bee space zwischen den Waben und die Diskussion darüber, was bienengemäß wäre, halten......


    Alfred

    Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht. (Papst Gregor I.)

  • Hallo,


    ich habe in meinen Kisten auch während des auffütterns immer noch
    1-2 halb ausgebaute Waben drin, wo sie dann ihre Bauwut austoben
    können, sofern sie noch Lust dazu haben.
    Diese bleiben auch den ganzen Winter über drinnen.

  • Hallo,
    jetzt habe ich doch kurzzeitig geglaubt hier hat jemand heimlich meinen Bausperrenwabenbau abgelichtet.
    Spaß beiseite.
    Eines zeigen diese Bilder immer wieder sehr schön. Die Bienen haben schon immer den "Streit" zwischen Warmbau und Kaltbau (Längs- oder Querbau) auf ihre weise entschieden.
    Gruß und gute Nacht

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Bausperren sind vollkommen entbehrlich!:roll: Warum: unnötige Kosten, unnötige Arbeit und die Bienen bauen trotzdem wo immer sie wollen.


    Der Drohn hat Schwein gehabt, eine WZ genügt und ein Schwarm grinst vom höchsten Baum herunter.:lol:


    Die Moral von der Gschicht, weglassen und einfach mehr Raum geben.

  • Hallo Josef,


    Bausperren sind vollkommen entbehrlich!:roll: Warum: unnötige Kosten, unnötige Arbeit und die Bienen bauen trotzdem wo immer sie wollen.


    Der Drohn hat Schwein gehabt, eine WZ genügt und ein Schwarm grinst vom höchsten Baum herunter.:lol:


    Die Moral von der Gschicht, weglassen und einfach mehr Raum geben.


    Raum gebe ich für die Ertragsvölker immer ausreichend.( Drohnenschneiden in beiden BR, in jedem HR immer 4 MW).
    Wenn starke Ableger trotz MW plötzlich explodieren oder sehr starke Völker nach Abschleudern die beiden BR total überfüllen, dann kommt es eben vor, dass einige Völker unter der Bausperre bauen.
    Ich brauche die Bausperre zur Schwarmkontrolle unbedingt, da alle BR abgehoben werden, alle BRwaben entnommen, kontrolliert und in neue leere Zargen über der Bausperre eingestellt werden. Deshalb gibt es bei mir auch keine Schwärme. Beim Abheben des 1. BR trennt die Bausperre die Bienen im hohen Boden von der Zarge. In dieser Phase werden die Bienen im kalten hohen Boden nicht bauen, wenn sie "oben" genügend Möglichkeiten vorfinden.
    Diese gründliche Schwarmkontrolle kann ich natürlich nur mit meinen wenigen Völkern durchführen.

  • Hallo Jofl
    Die Bausperre ist eine sehr gute Sache!! Sie dient dazu, dass die Waben in der untersten Zarge mühelos ohne Wabenanbau gezogen werden können.Das ist alles.
    Jon