Suche Erfahrungsaustausch Mellifera Mellifera

  • Hallo Imkergemeinde
    Suche Imkers die Praxiserfahrung mit Mellifera Mellifera haben und Intresse an Erfahrungsaustausch zwecks Infos erteilen möchten
    Vielleicht könnte man ja die Geschichte über ein Forum laufen lassen
    bei Antwort besten Dank im Vorraus
    imkerliche Grüße

  • Hallo Herby,


    seit einem Jahr halte ich auch die Dunkle "Wetterfeste" :wink: An einem Erfahrungsaustausch bin ich generell interessiert. Hast Du denn an konkrete Themen gedacht?

  • Hallo.
    Ich bin auch sehr an einem Erfahrungsaustausch interessiert,-> man kann ja immer was lernen, oder eben weitergeben! Freue mich auf rege Diskussionen,


    mit Gruss Meli...!

    Die Bienenzucht ist die Poesie der Landwirtschaft. [v. Ehrenfels.]

  • Hallo liebe Bienenfreunde der Dunklen Biene
    Habe zwar erst seit 1 Jahr dunkle aber mir ist deutlich auf gefallen das bei den Völkern der dunklen deutlich weniger Varroen auf dem Schieber vorhanden sind im Verhältniss zu meinen anderen Bienenvölkern.Weiß zwar das dies im ersten Jahr so gut wie keine Aussagekraft hat aber trotz alledem möchte ich mal anfangen ob dies andere Dunkle Bienen Imkers auch so feststellen b.z.w. bestätigen können.
    imkerliche Grüße

  • Hallo Herby,
    das ist es was ich an diesem Forum so liebe!!
    Zitat:"Ich weiß zwar, dass das keine Aussagekraft hat".
    Konsequenz: Aber genau darum mach ich diese Aussage.
    Gruß an alle Imkerinnen und Imker

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Eisvogel
    Schön das zu lesen von dir ,nun hats mich wach gerüttelt
    Scheint besser zu sein das schreiben hier zu unterlassen,oder wie soll ich deinen komentar auffassen?? Es muss ja auch nicht sein wenn man sich als normaler Hobbyimker lächerlich darstellt.
    imkerliche Grüße

  • Scheint besser zu sein das schreiben hier zu unterlassen,oder wie soll ich deinen komentar auffassen??


    Hallo Herby,
    Nein, natürlich nicht. Alle sollten schreiben und über ihre Erfahrungen berichten. Aber was soll ich als Interressierter davon halten, wenn eine Aussage im gleichen oder nächsten Satz bereits wieder relativiert bzw. negiert wird. Es gibt leider zuviele solche Beiträge im Forum die mehr zur Verwirrung als zur Information beitragen.
    Dass ich jetzt auf Deinen Beitrag geantwortet habe liegt einfach daran, dass ich am Thema Dunkle Interresse habe, aber keine Erfahrung, und hoffe hier neue Info zu bekommen.
    Also nicht persöhnlich nehmen und weiter schreiben.


    Gruß an alle Imkerinnen und Imker


    PS Lieber Reiner Schwarz ein Eisvogel hat noch niemanden erschreckt.

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Imkerfreunde,


    kann mich entsinnen das vor 25 Jahren ein Imker in meiner Nähe dunkle Bienen hatte, zu dieser Rasse sagte man "Italiener", mir ist auch noch bekannt das diese Bienen ein räuberisches Volk sind. Kann es sein das diese Bienen zur Rasse der Mellifera Mellifera gehört haben ?


    Gruß Drobi

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Imker`s!


    Bei uns im der Zentralschweiz wird mehrheitlich mit der Dunklen geimker, und alle haben mit der Varoa zu kämpfen. Da ich aber nur die Melifera Melifera halte, kann ich kaum aussagekräftige Vergleiche mit anderen Bienenrassen machen! Ich behandle zweimal mit AS, 7 Tage anf. August- und 14 Tage anf. Oktober mit dem FAM- Verdunster (temperaturregulierbar), mit 70%-er.
    Hatte die letzten Jahre wenig Ausfälle wegen Varoa, unter 5%!
    Was mich interessiert ist die Frage wie sich die Dunkle im Magazin mit seinen grossen Brutflächen bewährt. Wir halten sie fast ausschliesslich im Schweizerkasten (Brutwabenmass 34,5cm x 26,5 cm bei 10 bis max. 16 Bw)
    Ich möchte eigentlich auf Dadant oder Langstroth wechseln, aber mein Imkerpate meint die Meli sei zu langsam in der Entwicklung für solch grosse Brutdeckel! Was meint ihr dazu?


    Mit Gruss Meli...!

    Die Bienenzucht ist die Poesie der Landwirtschaft. [v. Ehrenfels.]

  • kann mich entsinnen das vor 25 Jahren ein Imker in meiner Nähe dunkle Bienen hatte, zu dieser Rasse sagte man "Italiener", mir ist auch noch bekannt das diese Bienen ein räuberisches Volk sind. Kann es sein das diese Bienen zur Rasse der Mellifera Mellifera gehört haben ?


     
    Hallo Drobi,
     
    einerseits hast Du recht. Die "Dunkle" ist die Mellifera Mellifera. Schau Dich mal um auf den Seiten >www.nordbiene.de< Da wirst Du besser über die Rassen informiert. Du hast da andererseits bestimmt etwas falsch verstanden. Die "Dunkle" ist keinesfalls mit der "Italiener" identisch. :roll:
     
    Gruß, Emil

  • Hallo Meli und Emil,


    danke für den Link kann jetzt bestätigen, daß es nicht die Italienerbiene ist, die war etwas länglicher.


    Gruß Drobi

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Zusammen, Hallo Meli,
    versuch es doch einmal mit der Dunklen aus Belgien!
    Dort imkert man mit dieser in 12er-Dadant.
    Sie ist eine brauchbare Magazinbiene und keinesfalls eine Korbbiene.
    Leider werden die Eigenschaften der letzteren verallgemeinert und als Nachteile der Dunklen gegenüber anderen Herkünften ins Feld geführt.
    Wenn die Farbe so wichtig ist: Belgische Dunkle sind braun.
    Also keine "Nigra", eher "Braunella".
    Golz führt in einer seiner Broschüren auch Beispiele für gelbe Dunkle an.
    Ein Gedicht aus dem 17.(?) Jhd. über Schwärme: "güldene Schar".
    Ein Heideimker soll durch einfache Farbauslese zu "Italienerbienen" gelangt sein.
    "Dunkle Italiener", könnten auch Sizilianer sein , sollen ja auch dunkelsein, die Bienen.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.