Weiselzellen-Alarm

  • Liebes Forum,


    ich bin ein bisschen überfragt, aber vielleicht hat ja jemand von Euch eine Erklärung für Folgendes:


    Habe vorhin alle Völker mit xxx behandelt und bin dabei bei einem Volk über einen voll ausgebauten und demnächst schlupfreifen Baurahmen mit Drohnenbrut gestolpert. Das an sich finde ich noch nicht so merkwürdig, weil die Drohnenschlacht bei mir noch nicht stattgefunden hat.


    Aber: am unteren Rand der Wabe befanden sich 6 verdeckelte und eine offene Weiselzelle, von denen 4 ausgebissen waren. Zwei waren noch intakt. Ich habe daraufhin das Volk komplett durchgesehen und auch auf zwei weiteren Waben einige ausgebissene sowie intakte Weiselzellen gesehen.


    Das Volk (Carnica Troiseck, 2007er Königin) sitzt auf zwei Zargen, hat ziemlich viel Brut, Brutnest sieht sehr gut aus, tw. Ganze Wabenflächen frisch bestiftet (stehende Stifte, keine Buckelbrut). Ich habe die Königin allerdings nicht gesehen. Das Volk braust ein bisschen, kommt aber immer schnell zur Ruhe. Unter der Bausperre des Variobodens hängen ziemlich viele Bienen durch, allerdings nur innerhalb der Beute. Leere Waben zum Bestiften oder Volltragen wären auch noch da. Jetzt noch Schwarmtrieb? Aber warum dann ausgebissene Weiselzellen? Reaktion auf Wetterschwankungen? Warum dann nur jede zweite ausgebissen? Hm.


    Zudem fällt auf, dass die Waben überwiegend entweder nur bebrütet oder nur für Futter und Pollen genutzt werden, also kaum mal Honigkränze, da werde ich nach dem Abschluss des Auffütterns sicher noch mal sortieren müssen..


    Aber zurück zu den Weiselzellen: woran meint Ihr könnte das liegen? Der Züchter meinte, die Königin könnte gedrückt worden sein. Das meine ich, kann ich eigentlich ausschließen. Und das Brutnest würde dann sicher auch nicht so gut aussehen..


    Vielen Dank für Eure Hilfe!


    Marcus

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Habe gestern erst in einem diesjährigen Ableger (gemacht im Mai aus einer Brutwabe mit einer Schwarmzelle, sitzt inzwischen auf 9 Waben) eine neue Königin zusetzen müssen. Aus irgend einem Grunde sind die Bienen mit der Königin nicht zufrieden (ich tippe auf ungenügenden Samenvorrat), so dass die Bienen noch "fix" dieses Jahr umweiseln wollten.


    Ich würde sie gewähren lassen........

    Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht. (Papst Gregor I.)

  • Habe gestern erst in einem diesjährigen Ableger (gemacht im Mai aus einer Brutwabe mit einer Schwarmzelle, sitzt inzwischen auf 9 Waben) eine neue Königin zusetzen müssen. Aus irgend einem Grunde sind die Bienen mit der Königin nicht zufrieden (ich tippe auf ungenügenden Samenvorrat), so dass die Bienen noch "fix" dieses Jahr umweiseln wollten.


    Ich würde sie gewähren lassen........


    Danke. Habe ich auch schon vermutet, aber die Zellen sehen eher nach "freiwillig" bestiftet und nicht nach aus nem Stift nachgezogen aus. Bringt ein Volk seine Königin dazu, ihren eigenen Abtritt quasi vorzubereiten?

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Danke. Habe ich auch schon vermutet, aber die Zellen sehen eher nach "freiwillig" bestiftet und nicht nach aus nem Stift nachgezogen aus. Bringt ein Volk seine Königin dazu, ihren eigenen Abtritt quasi vorzubereiten?


     
    Ja! Jede Nachschaffungszelle, die bestiftet wird und parallel dazu läuft die Königin noch über die Wabe und bestiftet Bienen- und Drohnenzellen ist - unter wieviel Druck seitens der Bienen auch immer - freiwillig bestiftet worden.
     
    Du kannst natürlich auch die Weiselzellen ausbrechen. Mal sehen, wie lange es dauert und die Königin ist weg oder ab wann sie nur noch Buckelbrut (unbefruchtete Eier) legt.
     
     
    Alfred

    Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht. (Papst Gregor I.)

  • Hallo, Alfred,
    wir hatten uns eigentlich sprachlich dahingehend geeinigt, daß "Nachschaffungszellen" die umgefrickelten Arbeiterinnenzellen sind, und alles andere halt "Weiselzellen", egal ob mit oder ohne Schwarmabsicht.
    So, wie ich den Wentorfer verstanden habe, hat er Weiselzellen, die für eine Stille Umweiselung sprechen würden (oder einen späten Schwarm.....*scherz*)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo, Alfred,
    wir hatten uns eigentlich sprachlich dahingehend geeinigt, daß "Nachschaffungszellen" die umgefrickelten Arbeiterinnenzellen sind, und alles andere halt "Weiselzellen", egal ob mit oder ohne Schwarmabsicht.


     
    ...da werde ich heute abend mal in meine schlauen Bücher schauen, ob ich sprachlich daneben liege......
     


    So, wie ich den Wentorfer verstanden habe, hat er Weiselzellen, die für eine Stille Umweiselung sprechen würden


     
    ...genau so habe ich ihn auch verstanden. Oder habe ich was übersehen (-lesen)?

    Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht. (Papst Gregor I.)