unbekannter exot

  • Hallo,


    Wer kennt diese Pflanze (Blüte).


    http://stebegg.nit.at/rot.jpg


    In Wien sieht man sie über einge Gartenzäune hängen, und wird (wurde)
    hauptsächlich von Bienen und Ameisen besucht.
    Für ein Bienenweidebuch ist sie wahrscheinlich zu exotisch.
    Zu einem großen Sträucherbuch gibt es zwei Ähnlichkeiten.
    1. Engelstrompeten. keine Blätter abgebildet.
    2. Lonicera. Da sind die Blüten am ähnlichsten aber die Blätter passen
    nicht.


    Eine (für mich) neue Art des Pollensammelns konnte ich da beobachten.
    Die Bienen stehen wie Schwebfliegen vor der Blüte wo sich die
    Pollensäcke befinden. Fliegen zurück auf einen Abstand von etwa ein
    bis 2 cm höseln (?) und fliegen wieder vor. Wie sie genau den Pollen
    sammeln konnte ich natürlich nicht sehn. Wahrscheinlich stossen sie
    mit dem Kopf an.


    Schöne Grüße
    Josef

    weg mit den Zwergbienenständen (K.Freudenstein)

  • Josef, das von dir beschriebene pollen-hösel-verhalten mit dem in der luft stehen, konnte ich bei taglilienblüten beobachten. hinfliegen, pollenbad, wieder kurz im stehflug - dabei die beinchen aneinander reiben und pollen in die vorgesehenen bereiche bürsten, wieder hinfliegen etc.


    die bienenhosen waren im nu dick und die damen sind abgeflogen :Biene:

  • Hallo salvia


    musste erst nachschauen
    was Taglilien sind. Da stehen die Staubblätter sogar an vorderster
    Front.


    Wenn ich das richtig gelesen habe, dann kommt der Pollen von den
    Beinen direkt in die Höschen.

    weg mit den Zwergbienenständen (K.Freudenstein)

  • Hallo salvia


    musste erst nachschauen was Taglilien sind. Da stehen die Staubblätter sogar an vorderster Front.


    Wenn ich das richtig gelesen habe, dann kommt der Pollen von den Beinen direkt in die Höschen.

    weg mit den Zwergbienenständen (K.Freudenstein)