Durchwachsene Silphie

  • Werbung

    Moin,moin,


    ich kann jedem Schneckengeplagten das Büchlein "Schneckenalarm" von Sofie Meys empfehlen.
    Seitdem habe ich keine Probleme mehr mit Schnecken, denn nun weiß ich wie die ticken.


    Wie heißt es so schön?
    "Wer den Feind umarmt, macht ihn bewegungsunfähig.":wink:


    Sonnige Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Okay....ein Tipp für Nacktschneckenmörder, die wo gerne mit Gartenschere oder Messer die Schneckies mal so eben im vorbeigehen zerteilen und dann liegen lassen.
    Die Aktion ist ziemlich kontroproduktiv, denn tote Schnecken locken ihre Artgenossen an.


    Genauso Bierfallen. Die locken sogar noch Nachbars Schnecken an, da muss man sich nicht wundern wenn die Schnecken im Garten immer mehr werden. Während die zur Bierschüssel pilgern, futtern sie unterwegs erstmal alles schmackhafte, um sich ne "Unterlage vor dem Besäufnis" zu schaffen. :-D


    ...


    in dem Büchlein sind viele umfangreicheTipps:
    Natürliche Feinde. Barrieren, Mulchmaterial (z.B. Ringelblumen,Fichtennadeln,Tomatenzweige) welches Schnecken nicht mögen.
    Pflanzen, die sie lieben oder die sie meiden, ect. ect.


    Zuviele Schnecken können auch ein "Zeiger" sein für ein " biologisches Ungleichgewicht" im Garten.
    Auch sind nicht alle Schnecken "Schädlinge".


    Nach dem Lesen der Lektüre lasse ich z.B. nun alle Schnegel (Limax maximus) am Leben.


    Also...am besten selber Lesen, da umfangreich.
    Wer´s gelesen hat, spart Schneckenkorn und sieht so manche Schnecke und seinen Garten mit ganz anderen Augen.


    Bis denne,
    mein Espresso wird kalt und der Kuchen wartet
    genussvolle Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von helianthus () aus folgendem Grund: rs

  • Bei meinen Silphie Pflanzen sind die ersten Samen reif. Sollte irgendjemand Interesse daran haben, für nächstes Jahr Setzlinge zu ziehen, kann er sich gerne melden. Bei mir waren die Blüten dieses Jahr gut besucht und während der Trockenheit waren die Pflanzen - dank tief reichender Wurzeln - so ziemlich das einzige, was noch geblüht hat. Blüten gibts allerdings erst ab dem zweiten Jahr, aber bei gutem Standort über längere Zeit.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Bei meinen Silphie Pflanzen sind die ersten Samen reif. Sollte irgendjemand Interesse daran haben, für nächstes Jahr Setzlinge zu ziehen, kann er sich gerne melden. Bei mir waren die Blüten dieses Jahr gut besucht und während der Trockenheit waren die Pflanzen - dank tief reichender Wurzeln - so ziemlich das einzige, was noch geblüht hat. Blüten gibts allerdings erst ab dem zweiten Jahr, aber bei gutem Standort über längere Zeit.


    Kurt, Du bist der Beste...:
    Gestern ist bei mir dein Briefumschlag mit dem Tütchen Samen samt ausführlicher Beschreibung eingetrudelt. Absolute Spitzenklasse! :daumen:
    Und ich würde mich sehr freuen, wenn sich irgendwann einmal für mich die Gelegenheit ergeben sollte, mich zu revangieren.


    Herzlichsten Dank
    DOMMY

  • Danke für die Rückmeldung. Viel Erfolg beim Setzlinge ziehen.
    Nachdem dir die Kontaktaufnahme dazu nur als Forumsmitglied möglich war, kannst dir ja auch mal überlegen, ob sich eine Spendierbiene gut neben deinem Namen macht.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • ... kannst dir ja auch mal überlegen, ob sich eine Spendierbiene gut neben deinem Namen macht.


    Guten Abend Kurt,
    jetzt bringst du mich aber arg ins Grübeln...


    Ich hatte das vor einigen Monaten tatsächlich vor, hatte auch für mich schon entschieden - und zwar für die Einmal-Variante (nicht die mit dem regelmäßigen Beitrag). Und exakt da hat der Hartmut dann angefangen, regelmäßig Einträge von mir zu löschen....
    Selbstverständlich hat er als Hausherr dazu alles Recht der Welt! Selbstverständlich hat er auch das Recht, auf Erklärungen meinerseits per PM stets freundich zu antworten, ohne jedoch auch nur ein Stückchen von seiner vorherigen Meinung abzurücken. Und ich fand es auch schön, dass er mir auf Nachfrage versichert hat, nichts gegen mich persönlich zu haben. Aber um ihn aktiv mit mehr, als mit gelegentlichen Foreneinträgen (= fachlicher Content = Suchmaschinenrelefanz = Besucher & Werbeeinnahmen) zu unterstützen, dazu reicht meine Sympathie bisher keinesfalls.


    Regnerische Grüße aus Brandenburg
    DOMMY

  • Ich habe das jetzt mal sacken lassen und mache den vorhergehenden Beitrag, nach gestriger Löschung, hiermit wieder öffentlich.


    Keiner, wirklich keiner hier im Forum muß sich entschuldigen wenn er keine Spendierbiene ist/ hat. Die Gründe dafür sind sicherlich vielfältig und durchaus berechtigt.
    Eines möchte ich aber klar stellen, ich betreibe das Forum nicht wegen der Spendierbienen!
    Ich werde auch keine OT-Beiträge stehen lassen oder falsch platzierte Beiträge & Themen nicht mehr verschieben, nur weil ich dann vielleicht mehr mir zugeneigte Forianer habe, die mich mit einer Spendierbiene belohnen.
    Dommy, vielleicht solltest Du das Forum nicht so personenbezogen sehen. Eine Unterstützung dient dem Forum, der Community, wie sich das heute auf neudeutsch nennt.
    Antworten auf Deine Fragen bekommst Du ja auch nicht von mir, sondern von den Forianern. Ich persönlich stelle die Plattform zur Verfügung und sorge, je nach meinen Möglichkeiten, dafür das alles gut funktioniert und abläuft. Dazu gehören nun auch mal OT-Beiträge zu löschen.
    Bei Dir war es damals u.a. ein Beitrag mit dem Du die Teilnahme an einer Umfrage bestätigt hast. Was bringen zig Beiträge wie z.B.
    habe abgestimmt
    gemacht
    erledigt
    ich auch
    bin dabei
    ich nicht
    uswusf.
    Wem bringt das etwas? Wenn Ihr Euer Engagement öffentlich machen möchtet, dann finden wir eine Möglichkeit das zu sammeln und in einem Post zusammen zu fassen.
    Ansonsten gibt es sinnvollere Möglichkeiten ein Thema "oben" zu halten als die eben genannten Beispiele.


    Anderes Beispiel von gestern, paßt gerade so schön...
    Ein Forianer möchte gerne wissen wie es um die Förderungen der Imker 2015 steht. Das macht er aber in einem Thema "Förderungsbescheid Bayern 2014".
    Als kleinlich und mit einem primitivem "Mimimimimimi" in der Betreffzeile der PM werde ich dann auch noch wegen der OT-Löschung angemacht.
    Zur Erklärung, ein Forianer sucht in der Forumsuche nach "Förderung 2015", die Themen werden gelistet, u.a. auch "Förderungsbescheid Bayern 2014".
    Nur wer sieht dort nach, wenn er für das Jahr 2015 aktuelle Info's sucht? Aber genau dort stehen dann die Hinweise, fehl am Platz und daher wegen OT gelöscht.
    Ein neues Thema, wie nun geschehen, ist der bessere Weg. Wenngleich die kleine Provokation wieder fehl am Platz war.
    Sicherlich kann ich, statt gleich zu löschen, auch jedem eine PM schreiben und auf den Missstand hinweisen. Wenn ich das beginne werde ich bald keine Zeit mehr für meine eigentlich Arbeit haben...
    Daher wünsche ich mir ein klein wenig mehr Überlegung bei der Platzierung von Beiträgen und Themen.


    Bei dieser Gelegenheit danke ich allen Forianern die das Forum auch finanziell unterstützen und mit diversen Entscheidungen meinerseits lockerer umgehen können.
    Es hilft mir sehr die monatlichen Unkosten, die für so ein Forum nun mal anfallen, zu decken.


    Beste Grüße
    Hartmut


    P.S. Im Voraus vielen Dank für die Querverlinkung aus dem Nachbarforum :-)

  • Guten Abend Hartmut,


    jetzt sind wir hier aber so etwas von OT, aber...
    Ich find´Klasse, dass Du meinen Eintrag nicht gelöscht hast. Selbstvertändlich werde ich jetzt nicht wieder anfangen, mit Dir unterschiedliche Auffassungen von Relevanz/Themenbezogenheit/Motivierung engalierter Forianen etc. zu diskutieren.
    Du hast übigens tatsächlich absolut Recht: Den eigentlichen Wert dieses tollen Forums hier machen die engagierten Forianer aus. Diesbezüglich war meine Sichtweise zu eingeschränkt. Daher gibt es hier, heute und jetzt von mir ein dickes DANKE und gern bis bald wieder. :daumen:


    Und jetzt wieder zurück zum Thema: Auf unserem gestrigen Vereinsabend hat mir einer erzählt, wo hier in 10 Kilometern ein Feld mit der Silphie wäre. Die sei dort letztes Jahr ausgebracht worden, müsste also gerade geblüht haben/ noch immer blühen. Und ich weiß schon, was ich morgen Vormittag mache...! :)


    Allen ein schönes Wochenende
    DOMMY


    P.S. Aber gerne doch. Wat mut, dat mut!


  • Hallo Hartmut!


    Danke Dir für deinen Einsatz und die Administration des Imkerforums.
    Und die Störenfriede aus der Querverlinkung sind einfach nur Kleingeister.


    Denke dran: Mitleid kriegste umsonst, Neid muss man sich erarbeiten...


    Schau dir nur mal die stillen Mitleser hier im IF an, da kann den Neidern des Nachbarforums doch einfach nur die Spucke weg bleiben und sonst nix.
    Aber vielleicht ehren wir die Neider jetzt nur durch die Beachtung.


    Was stört es ne deutsche Eiche, wenn ein Wildschwein sich dran reibt?


    Weiter so Hartmut! :liebe002:


    Ich für mich persönlich habe viel aus dem Imkerforum in den letzten 10 Jahren mitgenommen und gelernt.
    Viele Meinungen und Wege sind richtig für das selbst gesteckte Ziel.


    Aber jetzt sind wir gänzlich OT!


    Leider wurden die schon mehrmals von mir gepflanzten Durchwachsenen Silphien von den Kaninchen über den Winter weg gefressen.
    Schade drum! Da tummelten sich bei einem meiner Standnachbarn in den letzten Wochen auch meine Mädels scharenweise...
    :p_flower01:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Und die Störenfriede aus der Querverlinkung sind einfach nur Kleingeister.


    Hallo Luffi,
    wie meinst Du das? Kann es sein, dass du da was falsch verstanden hast?
    Ich hatte Hartmuts "P.S." als ehliches "Danke" verstanden: Hierher führende Links von solch exakt themenrelevanten Seiten, ist suchmaschienentechnisch das Beste, was einem Seitenbetreiber so passieren kann.


    Liebe Grüße
    DOMMY

  • Hallo Dommy!


    Ich verstehe Hartmuts "P.S." auch als ehrliches Danke!
    Aber bei den Kommentaren aus dem Nachbarforum habe ich eben den Ausdruck "Kleingeister" verwendet.
    Hat in keiner Weise was mit Dir zu tun.
    :wink:


    Glaube es mir, wenn mir was nicht passen sollte an Deiner Meinung oder an deinen Beiträgen, dann würde ich das zum Ausdruck bringen.
    Aber Hartmut hat schon alles gesagt, meine ich!
    :daumen:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Der Luffi sieht das sehr richtig. Auf solche Querverlinkungen lege ich keinen Wert. Eigentlich habe ich hier noch nie besonders auf das Ranking irgend einer Suchmaschine gesetzt.
    Das Forum ist auch so sehr gut bekannt geworden. Also wirklich bekannt geworden, nicht nur möchtegernbekannt.
    Das es dabei gute und schlechte Meinungen über das Forum gibt, liegt wohl in der Anzahl der Seitenbesucher. Man kann es nicht jedem recht machen.
    Hat man allerdings nur 3 Hauptakteure, dann ist das einfach.
    Sorry für den kleinen Seitenhieb, ich baue das Thema jetzt nicht weiter aus, habe meine Meinung gesagt und nun ist meinerseits wieder Toleranz angesagt.
    Zurück zur friedlich gelb strahlenden Silphie, so lange sie noch strahlen kann. Bald hat sie der Herbst eingeholt....


    Beste Grüße
    Hartmut

  • Hallo zusammen,


    ich kann mich Luffis Aussagen nur 100%ig anschließen! Danke Hartmut!


    Dommy, ich glaube Du hast den leisen Sarkasmus im Kontext nicht mitbekommen oder?


    Es geht hier den meisten Leuten um einen fachlichen Erfahrungsaustausch, um Horizonterweiterung, um die Weitergabe von guten und schlechten Erfahrungen und natürlich um Teilhabe an einer tollen Community. Und das alles läuft unter gewissen Rahmenbedingungen. Da hat Hartmut nun einfach mal das letzte Wort und ich finde er hat bisher einen prima Job gemacht!


    Gruß Jörg


    PS: Kann mir mal jemand den Querverweis zeigen?