Honigrührgerät-Mörtelrührer

  • Welcher Mörtelrührer ist fürs Rühren vom Honig besser geeignet hier mal die Daten von 2 Fabrikaten.Vielen Dank im voraus.


    Technische Daten 1 Fabrikat


    - Netzspannung: 230 V ~ 50 Hz


    - Leistungsaufnahme: 1050 Watt


    - Bohrleistung: max. 13 mm in Stahl


    - Leerlaufdrehzahl: 0-550 min-1


    - Gewicht: 4,5 kg



    Technische Daten fabrikat 2 Preis
    Netzspannung / Leistung 230 V ~ 50 Hz
    Nennleistung / Stromaufnahme 1200 Watt
    Gänge 2
    Drehzahl unter Last 1. Gang) 180 ~ 460 U/min
    2. Gang) 200 ~ 580 U/min
     
    Rührer Ø 120 mm (140 mm)
    Schutzklasse II
    Drehzahlregelung Sanftanlauf und Stufenlos regulierbare Geschwindigkeit
    Abmessungen 555 mm x 460 mm x 325 mm
    Gewicht ~ 12,00 kg

  • Hallo Boris,


    da fehlt leider die entscheidende Angabe: Das Drehmoment


    Stufenlos regulierbare Drehzahl schön und gut, aber sofern das ganze elektronisch (wie auch immer realisiert) läuft, wird das im Dauerbetrieb (also über einer Minute...) nicht unbedingt sauber laufen...


    Leistung sagt nicht alles, sie muss sauber an das Rührwerk gebracht werden.


    Von daher kann ich keins der beiden Exemplare empfehlen...



    Mirthran

    Wer Linksschreibfehler findet, darf sie behalten...

  • Hallo Boris,


    nimm den Oberen. Der ist von der Leistung stark genug, die Drehzahl (Vollast) ist optimal. Das Gewicht auch.


    Ein 2-Gang Getriebe, besonders mit der "schwachen" Abstufung bringt gar nichts; im Gegenteil... Sanftanlauf ist vielleicht beim Bohren wichtig, beim Rühren weniger. Und vom Gewicht wollen wir gar nicht erst reden. 12 Kg ist ein absolutes KO Kriterium. Außer Du willst das Teil ausschließlich stationär an einem Ständer verwenden. Aber auch dann würd ich das Obere wählen.


    Über den Preis hast Du bei beiden Geräten nichts geschrieben. Aber ich
    geh mal davon aus, daß auch der analog dem Gewichtsvergleich ausfällt.:-D


    Die "Bohrleistung" ist eine Fantasie-Angabe des Herstellers ohne Aussagewert. Das Drehmoment könnte man anhand der Aufnahmeleistung und Drehzahl mit einer gewissen Streuung errechnen. Aber das sagt auch nicht viel aus. Also vertrau der Erfahrung eines Praktikers, der das so seit vielen Jahren macht.


    Herzliche Grüße. Emil


    PS.: Ich weiß, ALTE Erfahrungen sind besch...eiden ;-)

  • Hallo


    Ich würde auch den oberen nehmen weil wie gesagt von Gewicht her.


    Aber die teile haben einen nach tei lwenn mann mit 60 oder noch weniger Umdrehung dreht die Kühlung ist Drehzahl gekopplet.

    (Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt wissen, was Frieden heißt) Jimi Hendrix

  • Hallo Ruben,


    ich setze die niederen Drehzahlbereiche nur zum Eintauchen ein. Die Volllast-Drehzahl von 500 U/min ist ideal zum Rühren. Mit weniger als 200 U/min zu Rühren halte ich für unsinnig.


    Aber Deine Bedenken wegen der Kühlung bei niederer Drehzahl sind unbegründet. Die Leistungsaufnahme bei niedriger Drehzahl sinkt so dramatisch, daß die verminderte Kühlleistung kaum eine Rolle spielt.


    Herzliche Grüße, Emil

  • Hallo
    Das wird schon warm die warme muss ja irgend wo hin probier es mal aus.
    Vielleicht ist das bei den Mörtelrühren nicht so extrem aber es wird warm werden.

    (Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt wissen, was Frieden heißt) Jimi Hendrix

  • Hallo !

    hegauer (Emil)

    Das stimmt so nicht ganz mit der Motor Kühlung !

    Motoren die mit mechanischen Getrieben untersetzt sind, laufen mit vollen Drehzahl hier stimmt die Kühlung,
    Motoren mit elektronischen (zumeist Frequenzformung) Untersetzung nehmen Ihrer Bauart entsprechend Spannung und Strom auf … werden „praktisch“ also immer gleich warm. Aufgrund der reduzierten Frequenz drehen Sie sich aber nicht so schnell wie bei (in unserem Netz) „50Hz“ das bedeutet der Lüfter des Motors schafft die Wärme nicht ausreichend weg = Überhitzung !!
    Um das zu verhindern wird in der Praxis der Motor (je nach Betriebsart) überdimensioniert oder fremd belüftet.
    Hier ein Wiki Link zum Thema:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fremdbel%C3%BCftung

    PS: Honigschleudern z.B. besitzen zumeist ein PIV Getriebe zur Geschwindigkeitsregelung ... also mechanisch !
     
    PPS: Ich hoffe das dies noch zu diesem Thema gesagt werden konnte und nicht zu weit weg ist !
     

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.