Füttern mit Gefrierbeutel

  • Hallo Kollegen/innen,
    wer von euch hat Erfahrung im Füttern mit Gefrierbeutel wie neulich hier beschrieben? Wie viele und wie groß macht ihr die Löcher,damit die Bienen genügend Futter aufnehmen können aber gleichzeitig nichts auslaufen kann? Ist es notwendig, den Beutel in ein Gefäß zu legen um Sicherheit vorm Auslaufen und eventueller Räuberei zu haben?

  • Habe im Katalog von Südzucker grad gesehen, dass die vergleichbare Kleinportionen mit Sirup anbieten und empfehlen, jeweils 6-8 Nadellöcher in die Beutel zu stechen und die Beutel dann mit der "gelochten" Seite nach unten auf die Rähmchen zu legen. Aber probiert habe ich es noch nicht - etwas gefährlich könnte es auch sein, wenn die Teile so ohne Zwischenbehälter auf den Rähmchen liegen, weil Bienen ja sogar Tetrapacks weggenagt bekommen...


    Marcus

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Bei den Gefrierbeuteln die Löcher auf KEINEN FALL nach unten !
    Ansonsten laufen die einfach leer - der Unterdruck-Effekt vom Futtereimer geht bei Tüten nämlich nicht !


    P.S. : Wie das mit den Südzuckerbeuteln ist - keine Ahnung.

  • Hallo querti,
    also da habe ich ganz andere positive Erfahrungen gemacht. Ich habe die Zipplocks sehr wohl mit Löchern nach unten gelegt, und da ist nichts ausgelaufen. Wie auch? Die Konsistenz des Futtersirups tut zum Unterdruck sein übriges...


    Gruß
    Ralph

  • Südzucker kriegt auch die Luft komplett aus seinen Beuteln, das schaffst du mit Haushaltsmitteln nicht.
    Nachdem meine Beuten eben nicht alle gerade in allen Ebenen stehen, habe ich vorsichtshalber angefangen, auf 2cm abgeschnittene Schälchen von Obstkilopackungen unterzulegen.
    Sicher ist sicher, und lieber zu sicher, als Räuberei, weil der blöde Beutel glatt durchläuft (Kapillareffekt).
    Ich mache zwei sehr kurze Schnitte rein oder 6 Löcher mit einer dicken Stopfnadel, aber da Obacht, nicht unten gleich mit perforieren.
    Gestern wieder überall 0,5l in 1: 2 aufgelegt, heute alles leer, und sofort die nächsten.
    Keine Räuberei.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen