Volk ohne Königin: Was tun?

  • Ich habe vor ein paar Tagen eine Kontrolle in meinem stärksten Volk durchgeführt und zu meinem Schrecken festgestellt, dass die Zahl der Bienen stark abgenommen hat und keine Brut vorhanden ist. Die letzte Kontrolle habe ich vor einem Monat durchgeführt, da die Honigaufsätze so überdurchschnittlich stark gefüllt wurden, dass ich sie nur mit Hilfe einer Zweitperson anheben konnte.
    Die Königin ist eventuell durch eigenes Verschulden dahingerafft worden. Bei einer Kontrolle fiel mir ein Aufsatz herunter und viele Bienen starben dabei. Eventuell auch die Königin.


    Nun meine Fragen:


    1. Kann ich eifach von einem Königinnenzüchter eine neue Königin holen und diese ins Volk geben oder gibt es zu dieser Jahreszeit keine begatteten Königinnen mehr?
    2. Wenn ich das Volk selber eine Königin züchten lassen wollte, ginge dies ja erstens sehr lange und das Volk wird zusätzlich geschwächt. Und zweitens sind dann für die Begattung bald keine Drohnen mehr vorhanden. Stimmt das?


    Liebe Grüsse


    jazz_man

  • Als erstes - Weiselprobe !
    Einfach eine Wabe mit jüngster Brut (Stifte und ganz junge Maden) einhängen - dann weißt Du, ob eine Königin vorhanden ist oder nicht.
    Wenn in 3 Tagen auf der Brutwabe noch keine Weiselzellen angelegt wurden, ist eine Könign im Kasten.


    Es könnte durchaus eine Jungkönigin im Kasten sein, die noch nicht legt.
    (Entweder eine Not-Nachschaffungskönigin, die deine Bienen nach deinem Unfall angelegt haben, oder vielleicht ist dein Volk auch geschwärmt, ohne daß Du es bemerkt hast, und die Schwarmkönigin legt noch nicht)

  • An den Schwarm glaube ich nicht. Ich habe die Bienen im Garten und das Volk war so stark, ich hätte einen Schwarm bemerken müssen. Zudem ist es zeitlich etwas seltsam, wenn ein Volk noch kurz vor der Sommersonnenwende schwärmt. Sollte man überhaupt in der abnehmenden Phase des Bienenjahres eine Weiselprobe durchführen?
    Im Volk habe ich einige Königinnenzellenansätze gesehen und einer war auch mit Gelée Royale gefüllt. Obwohl alle Brutzellen leer sind, waren diese Ansätze seltsamerweise noch nicht besonders gross. Das macht doch zeitlich keinen Sinn, denn die Bienen merken ja schnell, wenn eine Königin fehlt und beginnen schon mit dem Bau von Königinnenzellen. Parallel dazu schlüpft alle restlichen Brut aus und so nach 21 Tagen sind dann sämtlich Brutzellen leer. Auch die gezogenen Königinnen sollten zu diesem Zeitpunkt schlüpfen oder schon geschlüpft sein?

  • Hallo,

    Zitat

    An den Schwarm glaube ich nicht. Ich habe die Bienen im Garten und das Volk war so stark, ich hätte einen Schwarm bemerken müssen. Zudem ist es zeitlich etwas seltsam, wenn ein Volk noch kurz vor der Sommersonnenwende schwärmt.


    Ähm, nein.
    Die sind u.U. innerhalb von 3 Minuten um die Ecke, da merkst du nichts davon.
    Und nochmal nein, Schwärme, aus was für Gründen auch immer, fallen den ganzen Sommer hindurch, bis in den September. Nur sind das keine Vorschwärme im klassischen Sinn mehr, aber egal wie man sie nennt, es gibt sie, hier im Forum hat letztes Jahr jemand Mitte September einen 3kg Schwarm gepflückt....

    Zitat

    Im Volk habe ich einige Königinnenzellenansätze gesehen und einer war auch mit Gelée Royale gefüllt.Obwohl alle Brutzellen leer sind, waren diese Ansätze seltsamerweise noch nicht besonders gross.


    Öhm, geschlüpfte Königin und abgetragene Weiselzelle? Die Wahrscheinlichkeit ist ziemlich hoch....
    Mach eine Weiselprobe, dann weißt du Bescheid.
    Ziehen sie an, besorg dir eine begattete Neue (ja, die gibt es noch):wink:
    Ziehen sie nicht an, warte noch max.10 Tage, ob du irgendwann Eier siehst.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • danke für die antwort sabi(e)ne... das hilft mir super weiter! :D morgen ist das wetter bei uns in der schweiz wieder besser, dann werde ich die weiselprobe machen...