Komisch komisch...

  • Hallo Bienenfreundinnen/Bienenfreunde,
     
    habe wieder ein Problem...
     
    Am 23.05.07 habe ich das erstemal meine 4 Völker geschleudert, Ergebnis war nicht so toll wie im letzten Jahr, nur 3 x 12,5kg.
    Am 17.07.07 erfolgte die 2. Schleuderung :-( 4 Völker 1 x 12,5 kg
    Heute machte ich eine Kontrolle ( war 14Tage nicht im Lande ) nichts eingetragen.
    Beim ersten Volk lagen über dem Absperrgitter ca. eine Handvoll tote Bienen.
    Beim zweiten Volk steckten einige tote Bienen im Absperrgitter.
    Bei den beiden anderen Völkern war alles Ok, nur in keinem der 4 Honigräume wurde nennenswert Honig eingelagert.
    Ich habe jetzt die Absperrgitter rausgenommen, in der Hoffnung das wenigstens noch ein wenig eingetragen wird.
     
    So ich hoffe das mir ein bisschen geholfen werden kann.
     
    Gruß Georg

    Wissen ist Macht, nix wissen macht nix...
    nobody is perfekt...

  • So schlecht sind die 12,5 Kilo im Mai pro Volk nicht. Ich hatte exakt dasselbe. Durch die extreme Trockenheit honigte der Raps nicht. Ein Volk brachte fast gar nichts rein. Haben sie nach dem letzten Abschleudern gehungert? Gibt es Futterkränze in den Brutwaben? Um diese Jahreszeit finden sie in den typischen Agrarwüsten doch kaum mehr was.

  • Hallo und schönen guten Abend zusammen!
    Ich vermute auch mal, dass deine Bienen hungern, Georg.
    Wie Brestling schon schreibt, im Moment blüht allgemein relativ wenig, bei mir zumindest reicht es nicht mehr, ich muss morgen füttern.
    Also nimm doch die Honigräume runter und gib deinen Völkern einen kräftigen Futterstoß.
    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo Georg
    Bevor Du auf weitere Tracht hoffen darfst, musst Du unbedingt, nachschauen, ob die Bienen im Brutraum noch genügend Vorrat haben, sonst sofort füttern!!
    Gruss
    Jon

  • :eek: Füttern, und zwar dünn und sofort, sonst gehen sie dir auch noch aus der Brut!
    Vergiß die HR für dieses Jahr, gib ihnen sofort mindestens 5kg Zucker-Äquivalent und behandle danach oder mach KS draus und füttere lange Zeit dünn weiter, damit sie in Brut bleiben.
    Bitte auch unbedingt die Pollenvorräte nachgucken, ein Volk ohne Pollenreserven kann nicht brüten, im Zweifel Neopoll o.ä. nachlegen.
    Ich hab vor zwei Wochen probehalber Neopoll zum Honigwasser gefüttert, was sie nicht anrühren würden, wenn sie genug Pollen hätten, und ein halbes Paket war in zwei Tagen weg, und plötzlich habe ich auch wieder größere Brutflächen...:oops:
    Hätte ich noch zwei Wochen früher machen sollen, die Pflanzen sind immer noch 3 Wochen voraus, wenn ich mir die Äpfel so ansehe...

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Dem kann ich nur beipflichten!


    Sofort und kräftig füttern! Der Futtervorrat sollte niemals unter 5 kg im Trachtvolk bzw. entsprechend weniger im Ableger fallen.


    Hatte ein paar schöne Ableger, die innerhalb kürzester Zeit 2 Futterwaben weggeputzt hatten und beinahe futterlos waren. :Biene:


    Jetzt gehts wieder ab! :p_flower01:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Ach ja, Nachtrag für Sabi(e)ne:


    Solltest Du nicht Deine Standorte für die Bienenstände überprüfen, wenn Deine Völker keinen Pollen mehr eintragen?


    Ich schaue schon, dass es trotz fehlender Tracht wenigstens die Möglichkeit zur Sammlung von Pollen für meine Völker gibt. Unter Umständen hilft auch die Gabe einer Pollenwabe. Denn obwohl es heuer im Frühjahr kaum Honig vom Raps gab, gab es doch Pollen und zwar im Überfluss!


    Diese Waben sind für das ein oder andere Volk überlebensnotwendig. Von Nektopoll usw, halte ich persönlich nämlich gar nischts! :liebe002:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Hallo Georg,
    bei meinen 2 Magazinbeuten 1 1/2 DNM hab ich die Honigräume vergangene weggenommen konnte aber von beiden Völkern 14 kg Honig ernten (mit Lindengeschmack).Bei einem Volk war im Brutraum auch fast kein Futter mehr,
    habe auch beide sofort gefüttert, bei einem Volk war am nächsten Tag Räuberrei im gange, mußte das Flugloch einengen. Wie schon in den Beiträgen angesprochen HR runter,Füttern und sehen das die Königin nochmal richtig in Brut geht und Räuberrei verhindern. Auf Tracht würde ich mich nicht verlassen.
    Viel Erfolg Drobi

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hi, Luffi,
    wenn du jede dritte Biene am Flugloch mit fetten Pollenhöschen siehst, denkst du dann an Pollenmangel?
    Ich nicht.
    Aber hier hört die Tracht normal wirklich um den 25.7. auf, und ich bin nicht auf die Idee gekommen, daß sich die 3 Wochen Naturvorsprung vor Kalender tatsächlich über die ganze Saison fortsetzen.
    Die Ableger/KS hatten sich so bombig entwickelt und nach Augenschein kam ja auch genug rein, bloß eben nicht wirklich.
    Sie würden das Neopoll nicht anrühren, wenn sie es nicht brauchen würden, und ich habe früher auch nix davon gehalten, aber ich bin bekehrt.
    Lieber Neopoll füttern als Ableger mickern sehen, ich habe eh schon genug Räubereiprobleme...:roll: (und es sind welche von außerhalb, nirgends kommen schwarzgeflogene-und-eingemehlte ans Flugloch zurück, da müßte sich irgendein Kollege mächtig wundern, warum seine Bienen weiß nach Hause kommen, wenn er es überhaupt merkt...:roll:)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo mitnander,
     
    habe heute mein einziges Volk durchgesehn und musste feststellen das in beiden Bruträumen nur kleine etwa Handteller große Brutflächen vorhanden sind.
    Im Honigraum wird feste eingetragen und teilweise schon verdeckelt.
     
    Meine Frage nun:
     
    Würde es mir bzw. den Bienen nützen wenn ich das Absperrgitter jetzt entferne damit sie den Honig in den Bruträumen leichter umtragen könnten und somit mehr Platz zur Eiablage schaffen würden.
     
    Gruß Georg der mit dem Holder fährt

    Wissen ist Macht, nix wissen macht nix...
    nobody is perfekt...