Ableger umweiseln !

  • Hallo,


    ich möchte in den nächsten Tagen einen Ableger umweiseln.
    Alte Kö raus, 2 Stunden später neue Kö ( begattet) unter Futterteig im Ausfresskäfig und Begleitbienen rein, und gut is.


    Wie macht Ihr solch einen Aktion.


    Grüße


    Dr. Harper

    Bioland Imkerei, Horst in Westfalen

  • hallo, Dr. Harper,
    ich warte bis September, dann ist die Annahme erheblich höher und sicherer.
    Ansonsten wie beschrieben, alternativ:
    die Alte raus, die neue sofort ungekäfigt auf die gleiche Stelle der gleichen Wabe setzen (da muß sie aber noch gut am Legen sein, daß sie quasi sofort weiterlegt).

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo, Uwe,
    wenn man sie aus dem Mini zupft und zügig in den Ableger packt, so daß sie quasi nahtlos weiterlegen kann, klappt das zu 99%. Es geht NICHT mit Königinnen, die schon voll am Legen waren und erst mit der Post verschickt wurden.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo


    ich habe auch schon eine aus dem Mini Plus raus und direkt gegen die
    Alte ausgetauscht, natürlich geht das.


    Aber sie muss VOLL am LEGEN sein.


    Ein Restrisiko bleibt aber immer und das wollte ich nur andeuten.


    Gruß Uwe

  • Hallo, Uwe,
    ein Restrisiko hast du doch immer. Sie können sie begeistert annehmen und vier Wochen später ist sie weg...
    Wir können nun mal nicht wirklich beurteilen, ob eine Königin perfekt ist oder für uns unsichtbare Macken hat.
    Das ist Natur, damit muß man leben....:-(

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo!


    Königinnen einweiseln geht mit Mini-Plus-Einheiten auch einfacher. Der Verband der Buckfastimker Süd hat dazu etwas auf der Homepage. Bisher 100 % Annahme, auch während der Tracht und zu Zeiten, in denen man ein Trachtvolk eigentlich nicht umweiseln kann.


    Hier der Link:


    http://www.buckfastimker.de/showstatic.php?file=mini


    Hat wie gesagt bisher absolut zuverlässig funktioniert! Bei gekauften und wertvollen Königinen funktioniert das aber über einen Umweg:


    Zunächst die besonders wertvolle Königin in eine Min-Plus-Einheit mit Ausfreßkäfig einweiseln (max. eine Zarge!).


    Aufpassen! Zuckerteigverschluss nicht so groß wie in einem Vollvolk, so dass sie nicht "ewig" aus der Eiablage ist!


    Erst nach ca. 14 Tagen über den besonderen Zusetzdeckel ins Trachtvolk!


    Viel Glück!


    P.S. Für alle die's besser wissen: Bin immer noch Anfänger, der aber so einiges probiert hat und in diesem Fall (etwas) Erfahrung hat. :daumen:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)