Bienenmenge im Pflegevolk

  • Hallo,


    nun habe ich es erstmalig geschafft eine Königin aus einer Nachschaffungszelle ziehen zu lassen. Heute habe ich sie mit dem Käfig unter Zuckerteigverschluß in ein Begattungskästchen getan und dazu Bienen von einer Brutwabe eines anderen Volkes. Ich hoffe, das ist einigermaßen richtig. Ich vermute aber, dass es zu wenige sind, da einige ausgebüchst sind. Die verbliebenen hängen am Rähmchen und bauen. Wie würde es weitergehen? In der Futterkammer ist Futterteig.Morgen soll bei Bedarf wieder was dazu.
    Kann (muß)ich die Bienenmenge auf oben genannte Weise noch aufstocken, woher darf ich diese nehmen? Auch von verschiedenen Völkern?Wann Flugloch öffnen?
    Zur Zeit betrachte ich es bischen als Übung, aber schön wäre auch mal eine neue Königin für ein bestimmtes Volk (sie ist über 2 Jahre, aber gut).Von dieser stammt auch die"Neue").


    Gruß Wolf

  • Für Begattungskästchen nimmst du bitte einen Viertelliter Bienen aus den HR.
    Ich hoffe, es sind MWK...:wink: 
    Von welchem Volk du sie nimmst, ist egal, Jungbienen waren noch nicht draußen, aber es müssen genug sein.
    Fluglochschieber eigentlich sofort auf, das Völkchen braucht Wasser...
    Es klappt übrigens besser, wenn du die schlupfreife Zelle in so einem Kästchen installierst, mit genug Bienen.
    Und bei einer Nachschaffungskönigin mußt du leider drauf gefaßt sein, daß sie im Vollvolk ziemlich zügig umgeweiselt wird.
    Die Bienen merken den Unterschied zwischen weiselzellengezogener und nachgeschafften wie du den Unterschied zwischen Diesel und Benziner...:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • hallo Sabi(e)ne,


    vielen Dank! Ich habe noch ein bischen Probleme mit der Imkersprache (Abkürzungen).
    Mit HR ist sicher Honigraum gemeint. Was ist MWK- Mehrwabenkästchen? Habe ich leider nicht, aber ich baue alles, was nötig ist.
    Zur Zt. nutze EWK`s, denke diese Kirchhainer oder so. Also das ist ein Kästchen mit einer kleinen Wabe und 2 Glasscheiben,oben Futterkammer. Das ganze wiederum paßt in ein Häuschen wo 2 EWK`s reingehen.Vorstellbar ist sicher, dass die Königin sich darin nicht beweisen kann, wenns soweit ist (kommt). Nur irgendwann, wenns klappt, muß ich ja alles umwohnen und erweitern.


    Also bis bald


    Gruß Wolf

  • Hi, Wolf,
    Bienen leben in WabenGASSEN, nicht AUF Waben!
    Es sollte sich doch langsam herumgesprochen haben, daß EWKs (neben Schaukästen) das Fieseste sind, was man seinen Mädels antun kann.
    Kein Kleinklima aufbaubar, viel zuwenig Wabenfläche, und vor allem viel zuwenig Bienen drin.
    Lies mal Br.Adam/K.Kehrle, Meine Betriebsweise. "Jede Königin sollte im Paradies geboren werden"....und ein EWK ist eher das Gegenteil.
    Bloß ist das eine alte Betriebsweise, und da Imker geiziger als Schotten & Schwaben sind, haben sehr viele der Alten die noch, und bringen es dem Nachwuchs genauso bei....:roll:
    Und lies mal Tautz, Phänomen Honigbiene, da steht was über Eskorten beim Begattungsflug....:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen