Hummeln helfen Bienen

  • Hallo,


    nachfolgende Bilder zeigen wie Hummeln unseren Bienchen in der mageren Zeit nachhaltig helfen.


    Einige Pflanzen die derzeit blühen haben eine für Bienen zu langen Blütenkelch. Den Bienen ist es daher nicht möglich an den so dringen benötigten Nektar zu gelangen. Hummeln dagegen haben einen längeren Rüssel und können somit auch an diesen Pfanzen mit längeren Blütenkelchen an Nektar gelangen. Aber auch unter den Hummelnarten gibt es Unterschiede in der Rüssellänge. Wenn nun Hummeln merken, dass sie mit ihrem Rüssel nicht an den Nektar heran kommen greifen sie gerne auf einen Trick zurück.


    Sie zwicken ein kleines Loch am Ende des Blütenkelches hinein. Hier deutlich zu sehen. Der Weg zum Nektar hat sich dadurch erheblich verkürzt:daumen:



    Da diese Pflanzen stetig und über mehrere Tage Nektar abgeben können nun auch Bienen über diese Notöffnung an Nektar gelangen.




    Servus Norbert

  • warum können bienen eigentlich nicht selbst solche löcher beißen? geht das rein körperbaulich nicht, oder sind sie genetisch nicht drauf programmiert? oder hat es ihnen vielleicht noch niemand beigebracht? :Biene:

  • Hallo Salvia,
    es sind die Beißerchen, welche das nicht schaffen. Beim Streit, auch vor Gericht, mit den Wengertern geht der Imker deshalb auch immer als Sieger hervor. Lassen wir das Geschäft die Hummeln machen.


    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol: