3 Königinnen in einem Volk

  • Hallo


    Eine seltene Beobachtung machte ich bei einer Völkerkontrolle.Nachdem ich den Deckel eines meiner Segeberger Magazine geöffnet hatte und eine Honigwabe entnommen hatte bemerkte ich eine junge Weisel die flink über die Wabe lief.Da sie noch jung war entschied ich mich sie ab zu fangen und dem Volk eine begatte Weisel aus dem EWK zu geben.Doch als ich den Brutraum nachschaute staunte ich nicht schlecht!Eine blau gezeichnete Weisel in Eiablage und ein paar Gassen weiter noch eine ungezeichnete Weisel ebenfals in Eiablage.Beide scheinen sich gut zu vertagen und ich habe sie auch nicht weiter gestört.Ich werde jetzt erst einmal abwarten wie sich das Volk weiter entwickelt und schätze mal das die alte Weisel im Herbst abtreten muß!
    Es war wieder einmal ein schönes Erlebnis wie die Natur alles regelt.


    Viele Grüße aus Thüringen

  • :lol: hallo, Rüdiger,
    du hast gerade mit deinem Posting die These vom Sockel gestoßen, daß ein Volk IMMER nur eine Königin hat, was ich seit der Lektüre einiger Ami-Foren und unpassender Eilegezahlen schon länger als bare Münze genommen hatte, aber selbst so noch nicht gesehen habe.
    Es ist also durchaus im Sommer nicht unmöglich, daß mehrere Königinnen nebeneinander legen.
    Bloß sucht niemand danach, und Zufälle wie bei dir sind selten.
    Wer seine gezeichnete oder überhaupt eine Königin gesehen hat, stellt den Scanner-Blick ja ab: es ist eine da, und gut ist...
    Ich würde wirklich gern wissen, wie oft das tatsächlich vorkommt....:wink:
    Und ich vermute, sehr oft.
    Danke dir!:p_flower01::Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabi(e)ne


    Die Beobachtung habe ich meinem Imkerfreund aus dem Iran erzählt und er hat mir gesagt das man in der Imkerei seines Vater (ca. 700 Völker) oft mit mehreren Weiseln in einem Volk arbeitet und dies sei nichts neues.
    Man lernt eben nie aus!


    Viele Grüße


    Rüdiger

  • Hallo


    Eine ähnliche Beobachtung machte ich letztes Jahr bei einer Völkerkontrolle. Hab eine Königin gefunden mit ganzen Flügeln und 2 Waben weiter lief die Alte mit abgeschnittenen. Die Alte war aber erst 1 Jahr alt.


    Viele Grüße
    Andre

  • Hallo Forum,
     
    wenn das so ist, dann muß man sich fragen, was man sich eigentlich immer wieder antut, die "Schwarmzellen" auszubrechen.
     
    Wenn aber mehrere Königinnen zeitgleich Eier legen, was ist dann der Trigger für die Entscheidung Umweiseln oder Schwärmen? Irgendwann steht ja eine Entscheidung dazu an!!
     
    Wenn man das weis, kann man steuernd eingreifen und die Schwarmzellenkontrolle hat sich dann wohl von selber erledigt, meint ein blutiger Anfänger in seinem ersten Jahr.
     
    *sichwegduck*

  • Hallo Andre,
    die spannende Frage ist jetzt: Wer hat in diesem Jahr im Volk regiert und ist kein Schwarm zu einem späteren Zeitpunkt im letzten Jahr abgegangen?
    Gruß an alle Imkerinnen und Imker

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Zusammen, Hallo Mathias,
    wenn das Wetter zu Begattungsausflügen gut genug ist,
    ist es das für Schwärme allemal.
    Frage ist vielmehr, wieso ein weiselrichtiges Volk es zulässt,
    das eine oder mehrere junge Königinnen zu Begattungsflügen ein- und ausfliegen.
    Nach Lehrbuch müssten diese doch spätestens nach der ersten Heimkehr am Flugloch abgestochen werden.
    Einzige Erklärung ist für mich, es sind keine aus Schwarmabsichten entstandene Königinnen, sondern solche aus Umweiselung oder Umwidmung.
    Das würde allerdings nur eine Königin , neben der alten , erklären,
    nicht die zweite.
    Leider weiß ich nichts über die "Vorgeschichte" des Volkes.
    Wurden Brutwaben über ASG gehängt?
    Welche Schwarmvorbeugung oder -verhinderung wurde angewandt?
    Vielleicht lag auch eine Kombination aus Umweiseln und Nachschaffen vor?
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Eisvogel,
    in diesem Jahr ist die Jüngere übrig geblieben und im letzten Jahr ist aber kein Schwarm abgegangen, da bin ich mir siecher. Die alten Imker erzählen, dass wenn die Königin für einen Volk nicht gut genug ist, lassen die Bienen nicht zu, dass die Jungkönigin abgestochen wird. Die Alte dagegen war im Frühjahr nicht mehr da. So ist das Leben.

    Viele Grüße an Alle


    SapSan