Ich brau mal wieder eure Erfahrung

  • Moin Leute,
    folgende Fragen brennen mir auf der Zunge.
    1. Als ich meine Futterwaben durchgesehen habe, ist mir aufgefallen, dass ich einige mit kristallisierten Rapshonig dabei habe. Welche sinnvolle Verwendung könnt ihr mir raten. Für Winterfutter sind sie doch sicherlich nicht geeignet.
    2. Habe heute meine 2. Königin (Jungkö.) gezeichnet. Nach dieser Prozedur, ich war vielleicht auch etwas ungeschickt, lag sie da und rührte sich nicht mehr. Da ich mir keinen anderen Rat wusste, legte ich sie auf die Oberträger und danach ist sie leblos auf das Bodengitter gefallen. Die Bienen zerrten an ihr herum und sie zuckte nicht einmal. Ich machte die Kiste zu und ging zum nächsten Volk.
    Eine 1/4 Stunde später schaute ich nochmal nach und sie befand sich auf einer Wabe.:confused:
    Habt ihr schon einmal so etwas erlebt?
    Gruß Peter

  • Hi,


    zu 1: Für Ableger. Habe hier mal gelesen, daß man sie durchs Wasser schwenken soll und dann reinhängen zum Umtragen. Hab`s selber noch nicht probiert.


    Zu 2: Die hat auf Mund-zu-Mund-Beatmung gewartet...:u_idea_bulb02:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo Peter und Hardy,


    zu 1: funktioniert wunderbar. Ich habe meine vorher entdeckelt, weil ich brauche das Wachs :).
    Damit ich mit Henry mithalten kann. Sonst gewinnt der noch. :wink:


    zu 2: Die ist bestimmt von nem Drohn wachgeküsst worden :lol:.


    Gruss Steffen

    Mit freundlichen Grüßen


    Steffen Winde

  • Holldrio,


    zu1.
    Geht. Problemlos.
    zu2.
    Jungköniginnen fallen öfter mal in Ohnmacht.
    Das kann bis 30 Minuten anhalten.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Danke für eure Antworten. Eine dritte Frage hänge ich gleich noch dran.
    In meinem 2 w Schaukasten ist von der Bienenmasse nur eine Wabe voll besetzt. Die Zweite ist bestiftet, jedoch ohne Bienen und die Stifte entwickeln sich seit einigen Tagen nicht weiter.Jetzt würde ich aber gern diese bestiftete Wabe als Weiselkontrolle in ein anderes Volk hängen. Kann man das machen, sind diese Stifte noch in Ordnung, befinden sie sich in einer Entwicklungsruhe oder sind diese abgestorben und nicht mehr verwendbar? Dann würden die Bienen sie doch aber bestimmt rausräumen, oder?


    Danke und einen schönen Sonntag wünscht euch


    Peter

  • Ok, die dritte Frage war wohl nicht so euer Ding. Vielleicht ist die Vierte besser.
    Ich möchte ein Vollvolk teilen in zwei gleich große Ableger. Es hat zwei BR und einen vollen HR. Der Honigraum soll am 16.7. mit Kindern einer Grundschule geerntet werden. Nun möchte ich aber mit der Volksteilung nicht noch länger warten, da sich das Bienenjahr langsam dem Ende neigt und die Drohnen weniger werden.
    Wie soll ich mit dem HR verfahren? Bei Volksteilung abnehmen und bis zur Schleuderung warm lagern, oder lieber einem Ableger drauf lassen. Könnte dieser dann eventuell den Honig verbrauchen?
    Kann ich die Ableger gleich am alten Standort bilden und dort belassen? Eventuell mit Zweig vorm neuen Flugloch für die Flugbienen.


    Schöne Grüße Peter

  • Hallo Imkers,
    ich bin mir jetzt nicht ganz sicher ob da was falsch bei euch angekommen ist, aber mir ist es schon ernst mit meinen Fragen. Auch über eine Teilantwort würde ich mich schon freuen.


    Gruß Peter

  • Hallo Peter,
    ich würde den Honigraum einem der beiden Halbvölker aufsetzen und zwar dem der innerhalb des Brutnestes die größeren Hoingvorräte hat und die nächsten zwei Wochen nicht gefütter wird.
    Eines der beiden Halbvölker würde ich verstellen. Aus Gewichts und Transportgründen (einfach weil´s leichter geht) das ohne Honigraum.
    Gruß an alle Imkerinnen und Imker

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Danke Eisvogel und Simon,
    natürlich auch Ralph, der den Überblick behält.
    Ich möchte gern die alte Königin entsorgen und habe allerdings nur eine Neue aus meinem Schaukasten (es ist eine gekaufte und zu diesem Zweck hier geparkt) zur Verfügung. Wie soll ich vorgehen? Vielleicht einem Volk die Königin und dem anderen die Brutwabe zum Nachziehen geben?


    Viele Grüße aus dem kühlen Sachsen
    Peter

  • Hallo Drohn,

    Zitat

    Aha...
    eine private Frage- und Antwort Runde findet hier statt.
    Ist das nicht liebisch


    dass kann ich nicht nachvollziehen, besser du erklärst es.
    Wie schon erwähnt, mit meinen Fragen ist es mir ernst schon im Interesse des Biens und ich freu mich über jede sachdienliche Antwort, auch von dir Drohn.
    Gruß Peter