Liebigs "Bienenvolk"

  • Hallo,
    der größte Teil der Bienenbücher ist annähernd deckungsgleich. Im Moment werden wir geradezu überflutet. Wenn man sie liest hat man das alles schon einmal gehört. Das Problem ist für Wichtiges auf 20 Seiten gibt keiner 28 Euronen aus, obwohl er beim Lesen sehr viel Zeit sparen würde. Gut Buch braucht Weil.
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Als erfahrener Anfänger meine Meinung zum Thema Bücher :
    Es gibt KEIN Buch das mehr als oberflächlich auf die Probleme der Jungimker eingeht,alle mir bekannten Bücher (Ca 10 Stück) beschreiben die Imkerei so wie sie sein sollte.Jeder hier dürfte die Erfahrung gemacht haben das dies nicht allzuoft der Fall ist.
    Wie oft bin ich bei meinen Bienen gewesen und habe etwas vorgefunden bei dem ich nicht mehr weiter wusste.
    Also hier im Forum nachgefragt und dann nochmal zu den Bienen gelaufen um die entsprechende Aktion durchzuführen.Dabei immer in der Hoffnung alles halbwegs richtig gemacht zu haben .


    Ich Imkere seit 3 Jahren und bin jetzt bei 5 Völkern.Soweit läuft alles auch ganz gut,aber ohne Forum wäre es kaum immer gutgegangen.Ich bin weder in einem Verein oder habe sonstwie Kontakt zu anderen Imkern.


    Vielleicht schreibe ich in 10 oder 20 Jahren ein RICHTIGES Anfängerbuch ...

    Grüssle aus dem Nordschwarzwald


    Lagerfeuer1971

  • Ich habe Herrn Dr. Liebig heute gefragt und er meinte, dass es nun wahrscheinlich April wird.
    Er hat einfach zu viel zu tun und kommt nicht dazu das Buch zum Verlag/Binderei zu bringen.

    So far...

  • er meinte, dass es nun wahrscheinlich April wird.
    Er hat einfach zu viel zu tun und kommt nicht dazu das Buch zum Verlag/Binderei zu bringen.So far...



    Hat er etwas zum Jahr gesagt ? (2008 , 2010 ,2015 ????):cool:

    Mit abendlichen Grüßen

    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Ich habe Herrn Dr. Liebig heute gefragt und er meinte, dass es nun wahrscheinlich April wird.
    Er hat einfach zu viel zu tun und kommt nicht dazu das Buch zum Verlag/Binderei zu bringen.

    So far...


    Moin,


    hat zufällig irgendjemand von Euch neue Gerüchte gehört über Liebigs "Bienenvolk"? Vielleicht ein Erscheinungsjahr oder sowas?


    Viele Grüße


    Marcus

  • Hallo
    Ich habe im Weissach Ende März mit im darüber gesprochen.Er hat gesagt,dass
    es etwa Juni wird.Jahr hat er aber nicht genannt.Ich persönlich glaube schon
    nicht mehr was er darüber sagt.
    mfg
    Stevo

  • Hallo,

    ich vermute, er wird sein Buch nach seiner Pensionierung veröffentlichen. Nicht weil er da mehr Zeit hat, sonder weil er nicht mehr abhängig ist. Hab ich mal in einem Gespräch so zwischen den Worten herausgehört. Ich weiß allerdings nicht, wann seine aktive Zeit beendet ist.

    Gruß
    Werner

  • Wentorfer:
    Vielen dank für den Tip !!!


    Besonders gefallen hat mir der Teil "choosing your troops: breeding mite fighting bees" zu varroatoleranten Bienen:
    http://www.scientificbeekeeping.com//index.php?option=com_content&task=view&id=22&Itemid=40


    Da wird auf viele Sachen eingegangen die hier im Forum zu Varroatoleranz auch schon auftauchten. Genetische Vielfalt, regionale Anpassung, Überlebenstest knallhart, Notbehandlung statt Dauerbehandlung usw.


    Auch der Link auf die englische Seite lohnt das Lesen:
    http://www.kilty.demon.co.uk/beekeeping/improvement.htm


    Bis in Bälde
    molle

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“