• Hallo,


    Habe auch die 8 euro für das checkerboarding investiert. Sehe das als Bildungsausgaben.
    Bis ich einmal so weit bin um zu checkern wird es vielleicht schon wieder etwas besseres geben.
    Nun aber im ernst. Als Anfänger fehlt einem der Überblick und da bringt man plötzlich zwei Sachen zusammen und fängt zum Grübeln an. So z.B. einerseits die Feststellung das die Erhaltung des (alten) Volkes oberste priorität hat und andererseits das es auch vorkommt das sich ein Volk zu tode schwärmt. ?


    Schöne Grüße
    Josef

    weg mit den Zwergbienenständen (K.Freudenstein)

  • hallo josef,


    dazu kann ich nur vermutungen äussern.


    da das volk so viel energie in das alte nest gesteckt hat, ist es seltsam, dass es einfach aufgegeben wird durch nachschwärmen...


    der vorteil für das volk könnte sein, dass es viele tochterkolonien (vermehrung) belastet mit wenig krankheitserrregern und auf neuen waben hat. sich selbst löst es dabei zwar auf, aber vielleicht stimmte mit dem alten nest auch etwas nicht.


    ciaocescu

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Hallo,
     
    Habe auch die 8 euro für das checkerboarding investiert. Sehe das als Bildungsausgaben.
    Josef


     
    Ach so! Ich hörte von einem Imker, den ich kürzlich kennen lernte, der in Amerika in einer Imkerei, die zwischen 3000 und 6000 Völker halten, involviert ist, dass Walt unbedingt Leute auf anderen Kontinenten sucht, die sein CB versuchen in deren klimatischen Verhältnissen umzusetzen. Zumindestens in seiner Homepage deutet er dies auch so an oder habe ich da einen Übersetzungsfehler, wenn dann liegt es an meinem nicht ganz perfekten englisch:
     
    http://www.bushfarms.com/beesexperiment.htm
     
    Über Aufklärung wäre ich daher sehr dankbar!

  • Ach so! Ich hörte von einem Imker, den ich kürzlich kennen lernte, der in Amerika in einer Imkerei, die zwischen 3000 und 6000 Völker halten, involviert ist, dass Walt unbedingt Leute auf anderen Kontinenten sucht, die sein CB versuchen in deren klimatischen Verhältnissen umzusetzen. Zumindestens in seiner Homepage deutet er dies auch so an oder habe ich da einen Übersetzungsfehler, wenn dann liegt es an meinem nicht ganz perfekten englisch:
     
    http://www.bushfarms.com/beesexperiment.htm
     
    Über Aufklärung wäre ich daher sehr dankbar!


    http://de.wikipedia.org/wiki/Pawlowscher_Reflex

  • Danke für den Link Xaver!

    Über Aufklärung wäre ich daher sehr dankbar!


    Hier ist sie:

    Zitat

    Experiment Participants wanted


    If anyone is interested in participating, Walt Wright and I have put together an experiment we would like to have people try.


    Checkerboarding vs. Opening the Brood Nest combined with Checkerboarding vs. Neither


    Gesucht: Teilnehmer für ein Experiment


    Falls jemand interessiert ist, Walt und ich haben ein Experiment entwickelt zu an dem wir andere Leute teilhaben lassen möchten


    CB im Vergleich zu Öffnen des Brutnests in Kombination mit CB im Vergleich zu keinem von beiden


    Die Begründung dazu folgt im Text weiter unten recht detailiert, da hab' ich jetzt aber keine Lust zum Übersetzen

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Habe keine Antwort mehr erwartet und nur routinemäßig hier reingeschaut.


    Molle da würde ich mitvermuten, daß es Situationen gibt die auch die sogenannte oberste Prioritat (der Erhaltung des colonie) aufheben.
    (Ein Beweis dieser Priorität ist meiner Meinung ja auch der Umstand das die Alte auszieht und nicht die Junge)
    Passiert es dem Stock einfach das noch Jungköniginnen ausschwärmen oder ist das bereits ein Zeichen das mit dem alten Nest etwas nicht stimmt.


    Bitte sehr Honigmayerhofer. die Aufklärung ist sehr einfach. Ich bin blutiger Anfänger und interessiere mich auch für Sachen die mich (noch) nichts angehen.
    Das Nachfolgende (ab rst) habe ich dann nicht mehr verstanden.
    Das ist wohl eine CN interne Angelegenheit.


    Schöne Grüße
    Josef

    weg mit den Zwergbienenständen (K.Freudenstein)

  • Hallo, Josef,

    Zitat

    da würde ich mitvermuten, daß es Situationen gibt die auch die sogenannte oberste Prioritat (der Erhaltung des colonie) aufheben.
    (Ein Beweis dieser Priorität ist meiner Meinung ja auch der Umstand das die Alte auszieht und nicht die Junge


    Nein, niemals.:-D
    Du denkst nur gerade falschrum.
    Die (legende) Alte zieht aus und bietet der Neuen ein funktionierendes Volk mit allem Brimbamborium.
    Eine bessere Lebensversicherung kann es nicht geben.
    Das "alte Volk" zieht weiter, nicht "das Volk bleibt zurück und ist dem Ungewissen ausgeliefert".
    Das "alte" Volk weiß, wie man aufbauen muß, schnell & überlebenssichernd.
    Das "neue" Volk mit der neuen Königin kennt sich aber immerhin in der Gegend aus, und wird in der Lage sein, die begattete Dame sicher heimzuführen.
    (wer hat denn schon mal wirklich geguckt, wie viele Jungfern im Volk sind, nachdem ein Schwarm weg war? Ich wette, mehr als eine....:cool:)
    Überzählige Königinnen werden erst entsorgt, wenn die erste zu legen begonnen hat, tw. nicht mal dann schon....
    Man muß schon sehr genau alles durchflöhen, um das zu sehen, zumal bei den unmarkierten.
    Und Nachschwärme gibt es nach meiner Erfahrung nur, wenn irgendwas schiefläuft.
    Der Schwarm ist zwar die Vermehrung der Art, aber das Baby ist der zurückgebliebene Teil, nicht der Vorschwarm mit der Alten.
    Ja, sie wird oft im Herbst noch umgeweiselt, aber erst, wenn sie wirklich Probleme hat, und sogar dann legen oft die Alte und die Neue noch wochenlang parallel.
    Bloß sieht auch das kaum einer, wenn sie nicht gezeichnet sind.
    Ich seh eine gezeichnete, und denke: ahja, alles okay, und verschwende keinen Gedanken daran, daß da noch eine rumlaufen könnte....:roll:
    Wir sehen nur, was wir zu sehen erwarten.
    Und nach gängiger Ansicht: es kann nur EINE geben.
    Falsch.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Vorschwärme haben die Masse.
    Nachschwärme haben die Klasse.
    Das Restvolk erbt die volle Kasse.

    Momentaufnahme nach Abgang des Vorschwarms: Reichlich Vorrat, ein gutes Dutzend Schwarmzellen in unterschiedlichen Stadien der Entwicklung, ca. 30.000 Brutzellen, großteils verdeckelt.

    Momentaufnahme ca. 1 Woche später: Reichlich Vorrat, eine geschlüpfte Königin, die gerne die Vorherrschaft übernehmen würde, weitere schlupfreife und noch nicht schlupfreife in den Schwarmzellen, ein Großteil der Brut geschlüpft, der Rest verdeckelt. Die Abstimmung „Können wir noch was riskieren?“ ist voll in Gang. In der Regel riskiert das Volk einen Nachschwarm, dem sich dann die nicht auserwählten Königinnen anschließen, das sind dann die, die hochbeinig außen an der Nachschwarmtraube herumstelzen. Zurück bleibt dann immer noch genug, um frisch durchzustarten.


    MfG Mannfred

  • Hallo Sabi(e)ne, Gralshüterin des Checkerboarding,
    und Mannfred .


    Das checkerboarding wird für mich in absehbarer Zeit nicht in Frage kommen, aber da ich Deine Übersetzung und und einige Kommentare im Forum gelesen habe, mache ich mir ein paar Gedanken.


    Du schreibst : Nein, niemals. und führst dann selber Beispiele für diesen Umstand an.
    Irgendwo gibt es da ein Mißverständnis.


    Und was die Königinnen betrifft so habe ich auch keine eigene Erfahrung, aber von der Literatur sind mir viele Fälle bekannt. Bei meinem ersten Kurs habe ich einen Film gesehen da wurde uns erklärt und gezeigt das die erstschlüpfende Königin alle ihre Schwestern im Bett umbringt. Inzwischen habe ich sogar gelesen das beide Königinnen überwintert haben und die Alte sich dann im Frühjahr verabschiedet hat.


    Mit Deinen Ausführungen erinnerst DU mich wieder was es da alles gibt.
    Deine Schlußbemerkung sehe ich als allgemeine Feststellung, weil man ja keine "gängige Absicht" bei mir herauslesen kann.


    Einen direkten Bezug zu meiner Eingangsfrage kann ich aber aus diesen Satz lesen.
    "Und Nachschwärme gibt es nach meiner Erfahrung nur, wenn irgendwas schiefläuft"


    Sehr gut sind ja auch die neuen Momentaufnahmen .


    Schöne Grüße
    Josef

    weg mit den Zwergbienenständen (K.Freudenstein)

  • Hallo, Josef,
    ich weiß, daß es verwirrend klingt, aber verabschiede dich doch mal von dem Gedanken, daß "das Volk" das in dieser speziellen einen Kiste ist.
    Es gibt in diesem Bau keine wirkliche Kontinuität, und schon gar keine für einen ewig langen Zeitraum.
    "Das Volk" definiert sich über seine Königin, da dürften wir uns einig sein.
    Wenn also die Alte mit der Hälfte auszieht, wer ist dann "das Volk"?
    Hier verläuft die Geburt andersrum, das Baby bleibt zuhause und Mama zieht aus....
    Es gibt noch mehr Tierarten, wo die Eltern das Revier räumen, entweder tatsächlich oder durch Tod, wo liegt dann da die Kontinuität?
    Bei den Kindern oder bei den weitergezogenen Eltern?


    edit: ich weiß, daß ich weit weg von gängigen Meinungen, inkl. Walts, stehe, aber denk mal selber...;-)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabi(e)ne, Gralshüterin des Checkerboarding.


    Das checkerboarding wird für mich in absehbarer Zeit nicht in Frage kommen, aber da ich Deine Übersetzung und und einige Kommentare im Forum gelesen habe, mache ich mir ein paar Gedanken.


    Du schreibst : Nein, niemals. und führst dann selber Beispiele für diesen Umstand an.
    Irgendwo gibt es da ein Mißverständnis.


    Und was die Königinnen betrifft so habe ich auch keine eigene Erfahrung, aber von der Literatur sind mir viele Fälle bekannt. Bei meinem ersten Kurs habe ich einen Film gesehen da wurde uns erklärt und gezeigt das die erstschlüpfende Königin alle ihre Schwestern im Bett umbringt. Inzwischen habe ich sogar gelesen das beide Königinnen überwintert haben und die Alte sich dann im Frühjahr verabschiedet hat.


    Mit Deinen Ausführungen erinnerst Du mich wieder was es da alles gibt.
    Deine Schlußbemerkung sehe ich als allgemeine Feststellung, weil man ja keine "gängige Absicht" bei mir herauslesen kann.


    Einen direkten Bezug zu meiner Eingangsfrage kann ich aber aus diesen Satz lesen.
    "Und Nachschwärme gibt es nach meiner Erfahrung nur, wenn irgendwas schiefläuft"


    Schöne Grüße
    Josef


    Sehr gut sind ja auch die neuen Momentaufnahmen von Mannfred.

    weg mit den Zwergbienenständen (K.Freudenstein)