Schwarm ohne Königin

  • Hallo,
    was geschieht mit einem (Nach)Schwarm, dessen königin verloren gegangen ist?


    Hintergrund: Vorgestern rief mich ein Bekannter an und erzählte von einem Schwarm im Baum (Kopfhöhe! :daumen:).


    Es hat richtig Freude gemacht, den einzufangen. Er war nicht sonderlich groß (ca. 1,5 kg). Als ich ihn gestern Abend in die neue Beute hab einlaufen lassen, war erst alles wie gewohnt. Die ersten Bienen rannten regelrecht in die neue Beute, die Bienen auf dem Anlaufbrett begannen zu sterzeln und langsam nahm die zähfließende Masse Bienen ihren Weg zum Flugloch in Angriff.


    Nach ca. einer Viertelstunde Schauspiel begann sich das ganze umzukehren, eine Biene nach der anderen verließ die neue Beute und sammelte sich unterm Flugbrett.


    Auf dem Einlaufbrett legen noch die wenigen Opfer, die das Schwarmfang- und Einschlagprocerdere nicht überstanden haben. Eine dieser Bienen war größer als die anderen, hatte rote Beine, sah aus wie eine Prinzessin. Leider tot.


    Erste Möglichkeit: Es waren mehrere unbegattete mit dem Schwarm auf Reisen gegangen und die hatten in der Schwarmfangkiste unter sich ausgemacht, wer das Volk übernimmt.


    Zweite Möglichkeit: Der Schwarm ist mit einer Prinzessin auf reisen gegangen und steht jetzt vor dem Nichts.


    Dritte Möglichkeit: Ich habe falsch vermutet, es war gar keine Prinzessin, die da tot auf dem Brett lag (ich habe seltsamerweise noch mehrere Bienen mit rötlich schimmernden Beinen gesehen :confused:, ist mir sonst bisher nicht untergekommen), sondern die zukünftige Herrscherin hat beim Eimarsch das Tor verfehlt und saß jetzt neben bzw unter dem Anflugbrett.


    Die Traube rückte beim dunkelwerden unter dem Flugbrett immer enger zusammen, bis ich mich dann entschied, die Bienen noch einmal etwas nass zu machen, abzukehren und in die Beute zu schütten.


    Jetzt bin ich mir nicht sicher, wie der Status des Volkes aussieht, aber habe dafür Geduld.


    Was passiert eigentlich mit einem Schwarm bei dem unglücklicherweise meine Variante zwei zutrifft? Ziehen die Bienen so nach und nach aus der Beute aus und betteln sich wo anders ein? Weil wo keine Königin, da kein zukünftiger Bien...


    Wäre schön, wenn mir jemand diese Frage beantworten könnte.


    Gruß
    Ralph

  • Hallo,
    nach 24 Stunden Weiselprobe habe ich keine angezogenen Zellen auf der zugegebenen Brutwabe erkennen können.
    Es scheint also alles in Ordnung zu sein, eine Königin vorhanden.
    Soll ich die Wabe mit der Brut, die jetzt vorbildlich gepflegt wird wieder raus tun?
    Hintergrund: Der Schwarm sitzt ansonsten auf Anfangsstreifen.


    Gruß
    Ralph

  • Hallo rst,


    habe dieses Jahr schon oft nach einer Königin gesucht und nicht gefunden, und trotzdem war eine drin und die Jungköniginnen sind dieses Jahr bei mir sehr spät in Brut gegangen, also Geduld. Normalerweise heult ein Volk oder Schwarm wenn er keine Königin hat.


    Gruß Drobi

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Zusammen,
    wenn der Schwarm keine Königin hätte, wär der Kasten leer.
    Dann fliegen die nämlich zurück.
    Von wegen, das alte Volk vergessen.
    Stimmt nicht, ein kleines Restvermögen an Erinnerung ist für diesen Notfall vorhanden.
    Das weiß auch sicherlich der Drohn !?
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Lothar,
    interessante Theorie.



    Denkst du die schaffen die 40 km problemlos in einem Ritt? :cool:


    Gruß
    Ralph

  • Hallo Ralph,
    davon haste nichts geschrieben...
    Aber ein weiselrichtiges Volk in der Nähe finden sie schon.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hier nun die Antwort auf die Frage des Ausgangspostings:
    Ja, es gibt eine Königin! Und die sit seit ca. 2 Tagen in Eilage!


    Und Ralph freut sich und hofft auf den "ganz besonderen Bien", der sich zum Pflücken auf Augenhöhe in einem Garten eines guten Bekannten in ca. 40 km vom jetzigen Heimatstand niedergelassen hatte, und wie der Bekannte mir versicherte, nach mir rief! :daumen:


    Gruß
    Ralph