Unterschiedlich große Drohnen, ist das normal ???

  • Hallo liebe Imkergemeinde
    Mir ist schon oft bei der Fluglochschau wenn Drohnenflug stattfindet auf gefallen das man unterschiedlich große Drohnen sieht.Da gibts welche die sind richtig prallig und mollig die können kaum fliegen und kommen nicht so recht in die Pötte,andere sind kleiner, fesch, flink und sind ruckzuck schnell in der Luft beim fliegen.Konnte mich entsinnen hab mal im alten Imkerbuch was von ner wissenschaftlichen Untersuchung,war so um 1940,gelesen mit dem Ergebniss das natürlich im Volk entstandene Königinnen beim Begattungsflug höher fliegen als durch Züchtung erzeugte wodurch dies einen natürlichen entscheidenen Einfluss auf die Genverbreitung haben muss.Da stellt die Frage hat die Natur da ein Auswahlverfahren wo nur die fitten und gesunden Drohnen zum Heldentot bei Begattung kommen??? rein logisch gesehen ist sowas realistisch,oder???
    Vielleicht weiß ja jemand mehr drüber???
    bei Antwort besten Dank im Vorraus
    imkerliche Grüße

  • Hallo


    So weit ich gelesen habe ist bis heute (auch bei Tauz) nicht wirklich klar wie der Hochzeitsflug abläuft. Woher soll denn dann 1940 schon herausgefunden worden sein wie hoch Zucht- bzw Naturköniginnen höher oder tiefer fliegen.
    Halte ich für wichtigtuerische Vermutung des Autors. In der Zeit sind ja unglaublich viele Bücher veröffentlicht worden. Vielleicht ist das einfach eine These die das Buch verkaufen solllte. Keine Ahnung

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Hi, Herby,
    das ist einfach: die großen sind in normalen Drohnenzellen aufgezogen worden, und die kleinen schnellen in umgefrickelten normalen Brutzellen.
    Hat nix mit den Genen zu tun, und auch nix mit der Qualität, nur sind die Kleinen schneller...:p

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo zusammen,


    bei meine Völker sehe ich das auch :wink:


    sabi(e)ne, habe gedacht das die Königin die Zellen, bevor sie das Ei legt, mit ihrer Vorderfüßen misst. Warum legt die dann in normalen Brutzellen (Arbeiterinnen) Drohneneier?


    Ich glaube das die kleine Drohnen von den Waben mit Drohnenecken entstehen. Diese werden so oft bestifftet das irgendwann die Drohnen kleiner werden, weil bei jedem Schlupf das Nymphenhäutchen in der Zelle bleibt. Im Baurahmen werden immer frische Drohnenzellen errichtet. Daher entstehen daraus große Drohnen.