• Hallo,
    ich kenn zwar das Zeug, aber ich würde gerne eure Meinung über das Behandlungsmittel wissen. (Ich weiß es ist nicht zugelassen in Deutschl.)

    Wenn Dich eine Biene sticht, dann gehe fort und fluche nicht.
    Denk daran sie ist zuerst gewesen, hier auf der Erd als Lebewesen.

  • (Ich weiß es ist nicht zugelassen in Deutschl.)


    Hallo,
    dann vergiss es einfach und nehm das Zeug das zugelassen ist. Wem die Auswahl nicht reicht dem ist eh nicht zu helfen.
    Gruß an alle ImkerInnen

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hi Richard,


    ist ein Thymolpräparat wie du wahrscheinlich schon weisst. Gute Wirkung. Nimm' aber einfach Thymovar, das ist zugelassen und ähnlich gut. Wird bei uns sogar bezuschusst.

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo,
    ich benutze Api Live Var jetz seit 4 Jahren und bin sehr zufrieden damit.
    Neuerdings taucht das Präperat bei vielen Händlern auf.
    Einer meinenr Lieferanten durfte es in Deutschland vor ca. 2 Jahren nicht vertreiben, hier hat sich wohl was geändert.
     
    Bezuschusst???
    Reiner kannst Du dazu mehr schreiben?
    Bei 2 Pack sind da ja ca. 5-6 €/Volk weg.

    Grüßle
    Franky ( Erfinder des Apinaut-Systems )


  • Thymovar wird bezuschusst! In Bayern!

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo Josef,
     
    bei mir bekommen die starken Völker eine Ameisensäurebehandlung.
    Nach dem Auffüttern lege ich in alle Völker 2 Api Live Vor streifen ein.
    Dieses Jahr hatte ich von 12 Völkern 0 Ausfall.:p
    Das Präperat habe ich als Sammelbestellung bezogen.

    Grüßle
    Franky ( Erfinder des Apinaut-Systems )

  • hallo,


    ein Imkerkollege benutzt Api Life Var schon seit Jahren und ist damit sehr zu frieden! Außer Drohnen schneiden macht der sonst nix gegen die Milben, im spätsommer nach dem letzten schleudern legt er einfach die Plättchen rein und das wars. Er hatte sie sich damals aus Östereich mitgebracht, er hatte im Urlaub dort einen Bioimker getroffen dieser erzählte ihm das sie das in Östereich sogar bei der Bioimkerei benutzen dürfen.


    mfg
    daniel

    Wer den Kampf nicht kennt,
    kennt auch keinen Erfolg!

  • Hallo zusammen,
     
    ApiLife Var kann bezogen werden bei der Tiroler Imkergenossenschaft Innsbruck, Tel 0043 (512) 582 383.
    Die lieferten bisher auf Rechnung.
     
    Dürfen hier im Forum Preise ganannt werden? Die hätte ich nämlich, nur falls jemand Interesse hat...
     
    Gruß,
    Michael

  • Das wundert den Drohn aber, dass der Seip sich das traut.
    In Österreich wird das "Zeug" bezuschusst, da erlaubt.:wink::cool:
    Wer keine Brutwaben in seinen Wachskreislauf bringt und keine Magazinbetriebsweise oder Hinterbehandler hat, für den ist das "Zeug" goldwert:u_idea_bulb02:
     
    Der
    Drohn


  • Jetzt nicht mehr verboten ?Schönen Gruss Patrick


     
    Moin , Moin aus Hamburg ,
    kaufen darfst Du fast alles. Benutzen kannst Du eigentlich auch alles. Erwischen lassen ???? :cool: 
     
    Mich nervt so etwas ziemlich. Entweder bilden sich Rückstände oder nicht.Das dürfte in Österreich nicht anders sein als in Deutschland.
     
    Alles wieder Geldschneiderei.
     
    Viele Grüße aus dem verregneten und windigen Norden von Daniel , der seine Bienen wegen dem Scheißwetter nicht abernten und daher auch nicht behandeln kann.:evil:
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Der Drohn kapiert nicht was an einem Glas Honig für das Überleben eines Volkes Geldschneiderei sei??
    Es gibt keine Rückstände bei sachgerechter Anwendung! Du kannst das Zeug sogar selbst essen, wenn du auf extremen Geschmack stehst, zeig ein anderes Mittel das man essen könnte:cool:
     
    Der
    Drohn

  • Moin Drohn,

    Der Drohn kapiert nicht ...

    mal ganz neu :roll:

    Zitat

    Du kannst das Zeug sogar selbst essen, wenn du auf extremen Geschmack stehst, zeig ein anderes Mittel das man essen könnte.

    Oxalsäure im Rhabarber und Milchsäure im Sauerkraut und Ameisensäure im Fruchtsaft (und Coumaphos im Honig :daumen:) kann man essen bzw. trinken. So ein Käse, als ob es darauf ankommt, ob ein Mensch etwas essen kann, das ein anderes Vieh umbringt. Das ist ja nu ein echtes Milchsäuremädchen-Argument.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder