Honigt dieses Jahr der Wald?

  • Werbung

    High Simmerl,
    der Drohn spricht ja von einer Presse nicht von einem Press´schen:wink:

    Der
    Drohn
    der ab übernächste Woche, hoffentlich, darüber berichten kann.

    Wo bekommt man lebensmittelechten Lack auf die schnelle her?
    Was ist die schnellste Methode zum entrosten?

    Der
    Drohn

  • Danke Simon :daumen:



    Komme gerade ausm Wald. Die dritte Zarge wird schon voll getragen und die MW, die ich dort mitgegeben habe, sind schon fast ausgebaut. Werde die Tage nochmal hinfahren, Wassergehalt messen und dann - falls möglich - die Bienenflucht aufsetzen und schleudern.
    Mir ist das alles zu unsicher :confused:


    Hatte leider kein Tuch mit, habe deshalb meine jacke unter eine Tanne gehalten und auf einen Ast geschlagen, hab aber keine Läuse gesehen.


    Irgendwie schlauer bin ich jetzt auch nicht, aber das habe ich mir ja selber zu zuschreiben :roll:
    Jetzt habe ich die Rapstracht und die Sommertracht einigermaßen unter Kontrolle, da muss ich mir eine neue Heruasforderung suchen: den Wald .... hehe

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"


  • Ehrlich gesagt, ich weiß nicht, was es genau ist ... ABER, so ähnlich sehen die Bäume schon aus. Ich nehm, wenn ich dran denken sollte, beim nächsten mal die Kamera mit und mache ein paar Baumfotos !

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"


  • (Mal abgesehen von den Zeitgenossen, die auch Fichten als Tannen bezeichnen - aber für die sind Wespen ja auch Bienen :D)


    *hust* :oops: Ich glaub, ich bin auch so einer ... *bitte nicht schlagen*
    Hab vorhin nochmal einen Bekannten gefragt, es sind Fichten ....

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Hehe - also den Unterschied sollte man als Imker schon kennen.


    Zwei einfache Unterscheidungsmerkmale :


    - Fichtenzapfen hängen, Tannenzapfen stehen.
    - Die Fichte hat die Nadeln ringsrum ( so ungefähr *), die Tanne links rechts (so ungefähr -o-)


    Dafür wirst Du aber Bienen von Wespen unterscheiden können, oder ? ;)

  • - Die Fichte hat die Nadeln ringsrum ( so ungefähr *), die Tanne links rechts (so ungefähr -o-)


    Also ich kenne mich da ja auch nicht so genau aus, aber das mit den Nadeln ist doch genau umgekehrt:
    Fichtennadeln flach an den Seiten der Äste
    Tannennadeln in alle Richtungen und meist dicker

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Ich sprach von den jungen Trieben - da haben die Tannen definitv links-rechts Nadeln, die Fichten ringsrum.


    Später spreizen sich die Tannennadeln etwas, aber ich denke die Fichtennadeln werden sich ja später nicht flachlegen, oder ?


    Noch ein drittes Unterscheidungsmerkmal :


    Fichte hat rötliche Rinde (daher die volkstümliche Bezeichnung "Rottanne"),
    Tanne hat gräuliche Rinde (daher Weißtanne)