Tragen Bienen Eier um ?

  • Hallo Zusammen,
    manchmal sollen die Bienis sogar Drohnenmaden zum "Nachziehen" nehmen.
    Diese Angabe kenne ich aber nur in der Literatur.
    Denkbarer Weg : Arbeiterin legt Ei im Honigraum- Made schlüpft (natürlich ein Drohn) -volk fühlt sich berufen, Nachschaffungszellen im Honigraum anzulegen- mangels Arbeiterinnenbrut eben aus Drohnenbrut.
    Also, mal genau den Inhalt dieser Zellen angucken.
    Eine neue unbekannte Jungkönigin als Ursache schließe ich aus.
    Selbst wenn diese in der Lage wäre, durch ASGzu gelangen,
    würde man ein geschlossenes größeres Brutnest vorfinden, nicht nur einzelne Zellen.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo


    Habe folgendes am laufen


    Ein Kirchhainer hat definitiv seine Königin beim Begattungsflug verloren.
    Es brauste lauter als mein Zimmerventilator und hatte auch Weiselnäpfe
    angeblasen die aber nicht bestiftet wurden.
    Da ich hierin eventuell eine Alte Königin parken wollte gab ich eine
    Brutwabe eines anderen Kästchens hinein.


    Jetzt habe ich gepflegte Brut auf dieser Wabe und auf einer anderen sind die
    Weiselzellen belegt aber ansonsten keine weitere Brut oder Eier.


    Gruß Uwe

  • aber ein bischen bewegen sie die Eier doch:

    wenn auf einer bestifteten Wabe eine Nachschaffungszelle gebaut wird, mit glockigem Boden, liegt die Kö-Made nicht mehr unten auf dem Zellenboden, sondern im Glockennäpfchen.

    Sie müssen die also "rausgehoben" haben. Obwohl Kö-Stifte da sind, wird doch keine Arbeiterin in die Glocke ein Ei legen, weil sie keine Stifte bewegen dürfen.

    Aber damit wären Bienen eben doch auch kurz vorm Eiertransportieren. Aber eben noch nicht über den Zellenrand hinaus.

    Ich habe eben grad bei einem Ableger eine kleine 4 Tage alte Rundmade in der Glocke entdeckt und kam eben auf den Gedanken

    juli

  • Einer der Kollgen hier berichtete auch von (sogar mehreren) Beobachtungen innerhalb von 15 Jahren, daß Bienen eine einzelne Weiselzelle im Honigraum angelegt hatten. Er ist davon überzeugt, daß Arbeiterinnen das notwendige Königinnenei aus dem Brutraum durch das ASG hochgetragen hatten.

  • Sie haben dort nur vereinzelte Stifte von wohl immer wieder mal auftretenden Afterweiseln.

    Insbesondere die deutliche Separation vom Brutnest und gerade wohl auch dieser Zustand "virtuelles Brutnest top" fördert diese Tendenz, damit dort oben umweiseln zu wollen.

    Man hängt da oben wohl ab und an gefühlt mutterseelenallein - virtuell.


    Zum Beweis so was in den Brutschrank oder in den Nicotkäfig und fertig machen lassen!


    Glaub ich nämlich erst dann :cool:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Sie haben dort nur vereinzelte Stifte von wohl immer wieder mal auftretenden Afterweiseln.

    Das schreibt auch Seeley: Vereinzelt kommen Afterweisel auch im weiselrichtigen Volk vor.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Also ich kann auch von einzelnen Drohnenzellen im HR berichten. Ich vermute stark, das da Eier umgetragen wurden, sonst kann ich mir das nicht erklären.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Drohnenzellen im HR

    Drohnen-Eier kommen woher?


    Da ist ein Ei im Honigraum - das muss dorthin getragen worden sein, weil die Königin kann`s nicht gelegt haben.


    Wer könnte es noch gelegt haben?


    Dass da eine bestiftete Zelle, auch eine Weiselzelle, im HR ist, ist doch kein Beweis für dorthin getragene Stifte.

    Wo bitte ist der Gegenbeweis, dass kein Drohnenmütterchen hier einmal gestiftet hat außer der Reihe.


    Der echte Beweis wäre:


    - Arbeiterinnenzellen im HR

    - Eine Weiselzelle im HR, aus der dann auch ganz tatsächlich eine Königin schlüpft.


    Wenn man umtragen können würde, warum ist man dann rettungslos weisellos und bleibt es?

    Warum läuft dann vom Imker separierte Brut über dem ASG so regelmäßig restlos aus, ohne dass da oben was neues auftaucht vereinzelt, wo oft genug dort massig Platz wäre, unterm ASG aber viel weniger

    usw., usw.


    Sollte ich mal ne Weiselzelle über ASG finden, ich pack sie in den Brüter :wink:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper