Tragen Bienen Eier um ?

  • Hallo


    Ich schon öfter beobachtet habe das leere Spielnäpfe nach Entnahme eines Königinnenablegers plötzlich belegt waren (War bisher der Meinung ich habe die Eier übersehen).


    Nun habe ich ein garantiert weiselloses Pflegevolk welches mir ganz normal
    Zellen angeblasen, gepflegt und bis gestern ausgebrütet hat.


    Heute beim Aufteilen folgende Beobachtung:


    Es hat auf einer Wabe Eine Zelle angezogen und die ist frisch bestiftet.
    Sonst nirgends in der Beute auch nur ein Ei. Es kann keine neue Königin zugeflogen sein, weil Absperrgitter gesichert.


    Wer hat das schon beobachtet und was ist da los?


    Ich werde die Wabe mit der Zelle belassen und berichten ob daraus eine Königin schlüpft.


    Gruß Uwe

  • Eier in Völkern, wo eigentlich keine Eier sein dürften habe ich auch schon gesehen...
    Eierdiebstahl beim Nachbarvolk ?
    Ein einzelnes Drohnenmütterchen ?
    Keine Ahnung...ehrlich nicht.


    Was mir auch schon passiert ist :
    Zwischenbodenableger gemacht, mit einer Brutwabe im Honigraum.
    9 Tage später Weiselzellen auf der Brutwabe UND der Nachbarwabe gefunden.
    (letztes Jahr ist mir so mal ein Schwarm ausgebüchst...)


    Also ich bin überzeugt - Bienen tragen Eier um...woher auch immer :D

  • Zitat

    Die klauen wirklich Eier bei anderen Völkern.


    Und die, die übrig bleiben, geben sie dem Osterhasen, der sie dann unter den armen Leuten verteilt!
    vor Kurzem noch gesehen.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo


    Glaubst du nicht ne hab ich mir gedacht, du kannst es aber selber aus probieren oder eine erfahren Züchter fragen.

    (Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt wissen, was Frieden heißt) Jimi Hendrix

  • Ich war in Celle bei einem Lehrgang, der Dozent war Gudo Eich. Vielleicht kennt ihn ja wer ? Er ist Bienenzuchtberater in Niedersachsen und dazu noch Biologe. Jedenfalls hat er gesagt, dass Bienen keine Eier umtragen, das sei Imkerlatein.
    Wenn man Eier z.B. im Honigraum findet, dann stammen die von Arbeiterinnen und sind nicht dort hin "entführt" wurden.

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Hallo Ruben,


    Zitat

    Hallo


    Glaubst du nicht ne hab ich mir gedacht, du kannst es aber selber aus probieren oder eine erfahren Züchter fragen.


    Gute Idee.
    Werde ich tun.
    Kennt jemand einen guten Züchter?

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo,


    einen ähnlich unerklärlichen Fall habe ich auch vorzuweisen. Im HR über Absperrgitter habe ich nur unbebrütete Waben. Bei einem unauffälligen weiselrichtigen nicht im Schwarmtrieb befindlichen Wirtschaftsvolk entdecke ich doch auf einer Wabe genau ZWEI bereits verdeckelte Brutzellen (Drohnenbrut). Das Absperrgitter lag dicht auf. Wie kommt die Brut in den Honigraum? Gibt es eine legende Arbeiterin, während die Königin unterm Abspreegitter 10 Brutwaben unterhält, oder presst sich diese durch das Gitter um genau 2 Eier zu legen und mir den Wabenhonig zu versauen?


    Gruesse


    seb

  • Hallo, seb,
    Drohnen im HR trotz Absperrgitter kommen gar nicht so selten vor.
    Für manche Arbeiterinnen ist das dann zu weit weg von Mama und dann fühlen sie sich berufen...wenigstens ein bißchen.
    Obwohl ich mir da nicht sicher bin, im HR sind ja zu 99% nur Jungbienen, wie kommen die auf solche Ideen?
    Ohne Absperrgitter passiert das nicht, da sind definitiv alle Kinder von Mama (oder ihrer Tochter als Umweiselungs-Königin...)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo,


    Sabine hat genau den Nagel auf den Kopf getroffen.
    Allerdings sind, wenn 99% im HR Jungbienen sind, 1% alte dabei.
    Das macht bei 10.000 Bienen immerhin 100 Stück !
    Es ist fast ein Wunder, daß es nur einzelne Brutzellen sind.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo


    Also ich will hier bestimmt kein Imkerlatein verbreiten.


    Zu der erwähnten Zelle - sie wurde von den Bienen ausgeräumt.
    Soweit ok das könnte es dann gewesen sein.


    Aber
    Ich bin mir sicher das ich letztes Jahr eine Zelle erst nach dem
    Königinnenableger bestiftet wurde.


    Ich werde das weiter beobachten.


    Gruß Uwe