• Ich Arbeite mit DN Trogbeuten. Und muss sagen in verbindung mit einem Bienenhaus so wie ich es habe ist es eine schöne und leichte Arbeit. Man hatt alles an einem Fleck, und auch die Völker sind vom Wind und Feuchtigkeit geschützt. Würde mich mal interesieren wer noch so alles mit Trogbeuten arbeitet bzw. welche Erfahrungen gemacht worden sind.

  • Das beste an den Trogbeuten ist dass sie zum Johannifeuer so richtig gut brennen, weil:
    - alles mit Propolis verkleistert ist
    - die abgespliterten Leisten der verbauten Honigräume noch dran kleben
    - ich nie im Leben wieder mit so einem Schrott imkern würde!

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo Bienenkönig,
    so viel zur Toleranz der Magazinimker!
    Hier (Rheinland) sagt man : Jedem Jeck jefällt sein Kapp!
    Vielleicht traut sich doch einer, sich als Trogbeutenimker zu "outen" (und das ist gut so!).
    Viele Grüße
    Peter

    Vernunft verwirrt Dogmatiker! (Prof. Dr. H. Lesch)
    ----------------------------------
    Start 2004 mit Eifel-Carnika; 5 Völker in Lagerbeuten nach Bremer und Golz; fast Öko-Betriebsweise.

  • Ich weiss nicht was an Trogbeuten veruffen ist. Ich habe die lezten Jahre damit ernorme Ernten eingefahren. Mehr sogar als wie Imker mit Magazinen.

  • Hallo Michael,


    bestreitet ja auch keiner. Vergleiche sind aber auch relativ. Aber dieses Gewürge im Bienenhaus mit den festgebauten Aufsätzen vorne auf der Kiste ist absolut Bandscheibenmordend! Bei vielen TBs stimmt einfach der Beespace nicht. Neulich wollte ich einfach nur den Honigraum von einer TB abheben. Geht nicht - ist der festgeschraubt? Also noch fester gehebelt, gezerrt, etwas gerüttelt -endlich geht er ab - was so schwer, ist doch geschleudert! Klar isser schwer, wenn unterm Absperrgitter sämtliche Brutwaben angebaut sind - oh, das Volk war begeistert!! ICH nicht ... usw. und so fort... Um Fragen vorzubeugen, nein ich stelle nicht auf Trogbeuten um. Wer aber sechs Stück inkl. Aufsätze haben möchte, kann Sie abholen - gegen eine Spende in die Trinkgeldkasse


    Trocken habens meine Bienen auch in der Kiste unter dem Blechdeckel und wenns regnet hat Mensch eh' nix an den Immen verloren. :evil:


    Michael, du hattest nach Erfahrungen und Meinungen gefragt - das waren meine. Ausserdem ist DN nicht normal sondern Spielzeug - aber das ist ja wieder was anderes und hab' ich ja schon öfters kundgetan, gell Sabine :wink:

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Habe da auch noch drei ältere t120er mit jeweils zwei Zargen in brauchbarem Zustand abzugeben. ;-)
    Nur ob man damit einem Jungimker einen Gefallen tut?:lol::lol::lol:

  • Gefallen? weiss nicht. Ich bin des öffteren aus schleche Meinungen gestossen. Verstehe da auch vile Aussagen der Leute. Zwar nicht alle. und vile Meinungen kann ich nicht Teilen aber einiges entspricht der Wahrheit. Umstellen kommt auch für mich nicht in frage, weill deswegen mein Bienenhaus umbauen????
    Habe aber vor kommendes Jahr evt 1-2 Magazinbeuten auszuprobieren.

  • Hallo Reiner und ihr anderen Trogbeutenhasser... :wink:


    Was habt ihr für seltsame Aufsätze?
    Ich habe die Golz-Trogbeuten.
    Vorne Brutraum, hinten Honigraum.
    Nix mit verbauen und runterheben. :cool:
    Ich kenne nix Rückenschonenderes.
    Und sie stehen draußen mit Blechdeckel, keine Bienenhütte...


    Aber ein Problem gibt`s - auch dieses Jahr wieder:
    Die Bienen lagern den Honig nicht so gern nach hinten.
    2 Völker machen es ordentlich, 2 denken nicht daran...


    Liegt wohl an mir...:confused:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo Hardy,
    hast Du mal beide Räume auf 12 bis 15 Waben eingeengt?
     
    Hallo Bienenkönig,
    dass ich begeistert bin von meinen Trogbeuten vom Querbau-Lagerbeutentyp
    beschreibe ich hier. Aber Dich interessiert doch sicher der Ständer-Lagerbeuten-Mischtyp.
    Dazu habe ich aber im Netz wenig gefunden.
     
    Viele Grüße
    Peter

    Vernunft verwirrt Dogmatiker! (Prof. Dr. H. Lesch)
    ----------------------------------
    Start 2004 mit Eifel-Carnika; 5 Völker in Lagerbeuten nach Bremer und Golz; fast Öko-Betriebsweise.

  • Hallo Peter,


    ich würde schon zwischen Trogbeute und Lagerbeute unterscheiden (wobei zweitere ja eine Teilmenge der ersteren ist :-D )


    "Meine" Trogbeuten siehst du hier als Alpentrogbeute/Bauernbeute:
    http://www.imkerhomepage.de/me…lfalt/beutenvielfalt.html
    Platz für 20 Rahmen im Brutraum.


    Oder hier noch zu kaufen:
    http://www.bienenzuchtgeraete.de/GRAZE/index.php?action=Shop&a=subgroup&id=PGR0000077


    sabi(e)ne :
    Wieviele Beuten baust du für das Geld? :wink:

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space