Verkrüpelte Königin

  • Hallo Miteinander,
     
    Habe dieses jahr mit der Königinnenzucht begonnen. eigentlich ist alles prima verlaufen (fürs erste mal) von meinen 18 zellen wurden 12 angenommen und da sind auch überrall welche geschlüpft.
     
    Als ich die Königinnen aber makieren und in begattungskästchen umsetzen wollte, viel mir eine auf die einen stummelflügel hatte.
     
    Meine Frage, ist das normal das das manchmal vorkommt, oder liegt das an mir, bzw. an dem was ich vielleicht gemacht habe oder am bienenmaterial???
     
    schon mal Danke an eucht
     
    schönen Tag

  • Jo, liest sich wie deformed-wing-Virus (Krüppelflügelvirus).
    Schau dir doch mal deine Drohnen genau an, bei denen sieht man den Virusbefall immer als erstes....vor allem zur Drohnenflugzeit direkt vor dem Stock: da sie nicht fliegen können, gehen sie zu Fuß...:-(

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Erstmals danke für die Antworten,
     
    also zur Varroa, hab ich nichts gesehen, und der Flügel war nicht abgebissen sonder einfach nicht entwickelt.
     
    Die Drohnen am stock verhalten sich normal, zumindest die die ich sehen kann (Hab den stock gleich angesehen, einige drohnen und arbeiterinnen auf die Flügel kontrollliert)
     
    Ist der Virus was schlimmes??? (war ja nur eine von 12 befallen)
    Was kann ich dagegen tun?
     
    danke

  • Hallo baier,


    die Entwicklung der Königin hängt sehr stark von verschiedenen Faktoren ab:
    Unter anderem z.B. von der Temperatur. Am Rande des Nestes gibt es schon mal Schwankungen, die Königin schlüpft zu früh oder zu spät, oder ist nicht vollständig ausgebildet.
    Oder nach dem Umlarven wurde die Königin erst mit Verzögerung weiter gepflegt usw.
    Kurzum, es kann schon mal vorkommen.
    Trotzdem, halte das Volk bzgl. Varroa im Auge, die gehen auch in Königinnenzellen.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-