Honig marmoriert im Glas

  • Honig marmoriert im Glas 
    Hallo Imker,


    wir haben dieses Jahr zum ersten Mal unseren Honig (überwiegend Raps mit etwas Obstblüten) geschleudert. Nach dem Schleudern, klären und sieben sind wir schulmäßig vorgegangen und haben eine Woche lang zwei Mal täglich für ca. 5 min gerührt, bis sich perlmutt-artige Schlieren gezeigt haben.


    Der Honig stand während dieser Zeit bei ca. 17 - 18° dunkel im Keller.


    Dann haben wir abgefüllt -schön zähflüssig - aber es ging noch prima.


    Jetzt ist der Honig weiss geworden ( ist ja für Raps normal ), bildet aber in den Gläsern nach dem Kandieren mehr oder weniger marmorierte Streifen, die ganz weiss sind. Meist sind das nur einige kleine Stellen am oberen Rand, einige Gläser weisen aber auch mehr "Schlieren" auf.


    Hier habe ich ein Foto eines besonders betroffenen Glases upgeloadet...



    - Was haben wir falsch gemacht ?
    - Ist das ein qualitatives oder nur ein optisches Problem ?
    - Könnte es evtl. (wir haben es mal nicht vor) durch Erwärmen behoben werden ?


    Danke für Eure Hinweise an vier Newbies .... ! :Biene:

  • Glückwunsch! Edler Carrara-Honig, 8EUR/Glas.
    Ausblühungen können verhindert werden, wenn vor dem Abfüllen die Kristallisation von flüssig in fest weitgehend abgeschlossen ist.
    Honig leicht erwärmen, Kristalle durch Rühren brechen, dann abfüllen.


    Gruß
    Simon

  • Honig marmoriert im Glas 
     
    - Was haben wir falsch gemacht ?
    - Ist das ein qualitatives oder nur ein optisches Problem ?
    - Könnte es evtl. (wir haben es mal nicht vor) durch Erwärmen behoben werden ?


     
    Hallo Jupp,
     
    - Nichts! Beim Auskristallisieren von wasserarmen Honigen entstehen kleine Hohlräume die vom flüssigen Honiganteil nicht aufgefüllt werden können.
    (Das große Honigbuch, Kosmos-Verlag, 2. Auflage 2002, Seite 74)
     
    - Es ist ein qualitativ hochwertiger Honig, da der Wassergehalt gering ist. Optisch ist es schon ein Problem, aber da musst Du bei den Kunden einfach Überzeugungsarbeit leisten.
     
    -Ja, aber nur im flüssigen Zustand.:wink:

  • Im Ernst, ich versuche bewußt, Marmorierungen zu erreichen. Meine Kunden wissen, daß das ein Qualitätsmerkmal ist und wünschen das so. Die Frühtracht hat bei mir eine wellenartige Perlmuttmarmorierung (unpatentiertes Geheimverfahren; Anleitung nur per P-Mail an vertrauenswürdige IF-Mitglieder), die Sommertracht versuche ich durchs Raushalten der Robinie und ein paar andere Tricks zur Blütenbildung zu bringen.
     
    So eine Marmorierung wie Du da hast, ist doch eine erstklassige Sache. Wenn der Honig nicht steinhart ist - phantastisch.
     
    Viele Grüße, Johannes