Schwarm unerreichbar in Zwetschgenbaum

  • Hallo Qwerty,
    ich denke, den Auszug soo vieler Bienen aus einem Volk müsste ich bemerken. Da ist aber keins "weniger" geworden.
    Von daher bin ich mir ziemlich sicher, das die Schwärme nicht von mir waren.:wink:
    Das war sofort das erste, was ich nachgesehen habe, ob auch alle meine Bienen noch zu Hause sind. Waren sie.

    LG
    Elke


    Bienen seit April 06, Carnica in Heroldbeute auf DNM , Gartenbienen

  • Hallo Bärchenbruder,
    ich hab mir das reinsehen immer noch verkniffen. Aber irgendwann diese Woche sind sie fällig.
    Schließlich muss ich ihnen zum Gucken das Flugloch abnehmen. Das tu ich nicht wirklich gern. Und den gesamten "Eingang", ein altes Holzhasenhaus mit Flachdach, darauf der Blechdeckel, darauf ein Stein.
    Es sieht zu lustig aus, wie die Bienen da durch die Türe und das Fenster rein und raus fliegen. Ob sie das lustig finden, wenn das gesamte Konstukt verschwindet, wage ich mal zu bezweifeln.
    Aber wenn ich euch so höre, kann ich wohl bald die zweite Zarge draufpacken. Ich werde mich da mal überraschen lassen.

    LG
    Elke


    Bienen seit April 06, Carnica in Heroldbeute auf DNM , Gartenbienen

  • [quote='Drohne Daniel','https://neu.imkerforum.de/forum/thread/?postID=119580#post119580']Normaler Leitungsdruck in einer Trinkwasserleitung sind ca. 3,5 bar.
    Das entspricht einer Wassersäule von 35 Metern. Abzüglich Reibungsverlusten bleiben da immer noch ca 25 Meter.

    Nasse Bienen fallen als Klumpen und benötigen dringend ein warmes Zuhause./quote]

    Ein herzliches Hallo in die Runde!

    Ich habe den Tip von Daniel ausprobiert. Es artete in ein Massensterben aus, obwohl ich alles gut vorbereitet hatte. Unter der Schwarmtraube wurde ein Leintuch aufgespannt. Die Traube plumste wie vorgesehen hinein. An einem sonnigen Platz hatte ich auf einem Boden eine Zarge mit Leerrahmen aufgestellt und den Schwarm da eingefüllt. Am Abend war der Boden dicht bedeckt mit leblosen Bienen, und die meisten noch lebenden Bienen waren verschwunden.

    Kurz nachdem der Schwarm vom Baum gespritzt war (die Traube war restlos heruntergefallen) bildete sich etwa 1 Meter neben dem alten Platz eine neue, jedoch viel kleinere Traube (schätzungsweise ein Fünftel). Nach etwa einer Stunde war die jedoch wieder verschwunden.

    Für mich steht fest, so eine Aktion mache ich nie wieder. Lieber sollen die Bienen eines natürlichen Todes sterben, als von mir ersäuft zu werden. :-(

    Reumütig... Emil

  • Für mich steht fest, so eine Aktion mache ich nie wieder. Lieber sollen die Bienen eines natürlichen Todes sterben, als von mir ersäuft zu werden. :-(
    Reumütig... Emil



    Moin , Moin aus Hamburg,
    das tut mir leid. Wie Du es angefangen hast , scheint mir alles richtig gewesen zu sein. Ich habe diese Aktion bereits 2 Mal problemfrei ausprobiert.
    Bei mir gab es keine Probleme.(sonst hätte ich den Vorschlag nicht gemacht) :roll:
    Wie lange hast Du den Schlauch draufgehalten ? Waren die Bienen alle komplett durchnässt ? Stand Wasser auf dem Tuch ? Konnten sich die Bienen unter dem Beutendeckel sammeln ? Wieviel % der eingeschlagenen Bienen waren tot? Irgendwo muß etwas schiefgelaufen sein.

    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Gartenfreak :

    Wieso bist Du dir so sicher, daß der Schwarm nicht von dir ist ?
    ....)



    Am Sonntag hing ein riesen Schwarm vor meinen Vermehrungsvölkern.
    Au, fein freute ich mich nun kann ich Zellen verschulen.
    Nun mal sehen ob er aus der 18 oder 45 ausgezogen ist, die sind ja reif.

    18 aufgemacht...Königin gesehen.
    45 aufgemacht...Königin gesehen?????

    An meinen Leerkisten sehr viele Spürbienen...

    Nach ner halben Stunde brummen und summen in der Luft, ah denke ich nun zieht er ein. Von wegen, es kam ein anderer Schwarm und zog in einen Schwarmableger von letzter Woche ein:eek::eek::eek:

    Der Schwarm schlug ich dann am Abend ein und stellte Ihn in die Gruft.:-D

    Der
    Drohn

    äh Gartenfreak, an der Masse der Bienen kannst Du nicht erkennen ob der Schwarm nicht von Dir war, es schlüpfen gerade jetzt der Maßen viele Bienen, dass Du Dir nur sicher sein kannst wenn Du die "alte" Königin siehst oder nach vier Tagen immer noch Stifte findest...und da bin ich mir auch nicht mehr so sicher ob es da nicht auch Ausnahmen gibt...