Honig ist hart geworden

  • Liebe Imkerfreunde,
     
    vor 10 Tagen habe ich den ersten Honig geschleudert. Die Tracht war ein Gemisch von Raps und Obstblüte. In den Jahren zuvor war dieser Honig hell und das ganze Jahr über cremig. Ich rühre ihn elektrisch. Dieses Jahr habe ich ihn genau so bearbeitet und er ist jetzt schon steif geworden in den Gläsern. Der Wassergehalt betrug 16 %. Meine Kunden kennen diesen Frühtrachthonig ganz anders, eben cremig. Was nun? Wer kennt das Phänomen, kann es mir erklären und was kann ich noch retten oder zukünftig anders machen.
    Freue mich auf Euren Rat

  • Die Tracht war ein Gemisch von Raps und Obstblüte. In den Jahren zuvor war dieser Honig hell und das ganze Jahr über cremig. Was nun? Wer kennt das Phänomen, kann es mir erklären und was kann ich noch retten oder zukünftig anders machen.
    Freue mich auf Euren Rat


     
    Moin moin aus Hamburg,
    Gemisch ist relativ:wink:.Da war wohl mehr Raps drin als sonst.
    Was willst du an einem guten Honig retten ? Honig ist ein Naturprodukt und fällt eben immer anders aus. Wenn er schmeckt , dann ist doch alles OK.
     
    Ansonsten erwärmen und mit einem anderen Honig verschneiden.Ich würde die Panscherei aber lassen. Natur ist eben Natur und so solltest Du die Sache auch vermarkten. Der Bien weiß schon was gut ist.
     
    Sonnige Grüße
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Vielen Dank für Euren Rat, aber macht das bitte mal meinen mäkeligen Kunden klar, die eben nur cremigen Honig wollen. Aber ich gebe mir Mühe, werbewirksam zu sein und werde auf keinen Fall panschen.


    Johannes