Keine Erfahrung mit dem Absperrgitter

  • Hallo an alle Imker die schon Erfahrungen mit dem Absperrgitter und der Segeberger Beute haben.


    Ich imker seit 15 Jahren und davon seit 10 Jahren mit der Segeberger Beute und das immer ohne Absperrgitter.
    Ich habe Normalmaß und im Honigraum die Nordwabe (Kunststoffwabe).
    Ich habe in diesem Jahr versucht (wegen Arbeitserleichterung und
    Bienenflucht) mit Absperrgitter zu imkern.
    2 Bruträume mit Holzrähmchen (Waben) darauf das Absperrgitter (Kunststoff und
    Metall) und darauf den Honigraum mit
    8-9 Kunsstoffmittelwänden und 2-3 ausgebauten Kunststoffwaben.


    Der Erfolg: Bruträume voll Honig und im Honigraum nur die ausgebauten
    Waben leicht gefüllt. Mittewände wurden kaum ausgebaut.
    Schwarmstimmung. Habe sofort die Absperrgitter entfernt.
    Ich hatte den Versuch schon mal vor 5 Jahren gemacht und hatte den
    selben Erfolg. Damals aber nur mit 4 Völkern. Dieses Jahr hatte ich
    25 Völker.




    Wie läuft das bei euch ? Habt Ihr Aberrgitter mit Rahmen? Habt Ihr Tips
    wie es besser läuft ohne Brutwaben nach oben zu hängen ?


    Gruß Dirk

  • Hallo, Dirk,
    ja, schmeiß die Plastikwaben und die Absperrgitter weg!
    Eine normale Naturbau-MW hat unter 0,2mm Dicke, eine gekaufte gewalzte 1-1,2mm, und die Bienis können sich durchnagen, wenn sie mögen.
    Die thermischen Eigenschaften lassen wir mal ganz außen vor.
    Ich hab das hier jetzt schon sooo oft erzählt, du kannst die HR gar nicht früh genug aufsetzen, die Mädels brauchen lange, um zu merken, daß die Höhle im Baum plötzlich größer geworden ist, und mit Gitter dauert es nochmal länger, weil es oben nirgendwo nach Mama riecht.
    Und Schwarmstimmung wird nicht durch verhonigte BR ausgelöst, sondern andersrum.
    Gib ihnen früh genug Platz, und vor allem bienengemäße Möglichkeiten; sogar Leerrähmchen mit Anfangsstreifen sind besser als die Plastikdinger.
    (es gibt Spekulationen, daß es an der elektrischen Ladung des Plastiks liegt, daß sie es einfach nicht mögen. So ab 1mm Wachsdicke scheint es wieder akzeptabel für sie zu sein...)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabi(e)ne


    Das Problem mit dem Honigraum liegt nicht an den Kunststoffwaben.
    Als ich den 1. Versuch mit den Absperrgitter gemacht habe, habe ich
    noch keine Nordwabe gehabt und mit normalen MW erweitert.
    Wieviel Völker hast du ? Imkerst du mit Absperrgitter ?
    Da ich nun um die 50 Völker habe und noch weiter erweitern wollte,
    habe ich für die Zeiteinsparung bei der Honigernte an das Absperrgitter
    gedacht. Wollte meine Betriebsweise für die Zukunft auf Bienenflucht
    oder Bienengebläse ausrichten.



    Gruß Dirk

  • :-D Hallo, Dirk,
    ich imkere jetzt seit vier Jahren komplett ohne und bereue es nicht.
    Klar braucht man dann selbstgebastelte Bienenfluchten wegen der Drohnen, aber es lohnt sich meiner Meinung nach, denn die HR werden schneller angenommen und die dicken Antons sind als Honigtrockner unbezahlbar.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen