Nicot Zuchtrahmen mit Propolis "imprägnieren"?

  • Hallo liebe ExpertInnen,
     
    ich habe mir ein Zuchtsystem zugelegt, und habe verschiedenes über das Akklimatisieren der Geräte gelesen.
     
    Leider gibt es angeblich keine deutsche Anleitung dazu. Es gibt hier zwar viele Threads dazu, aber nichts umfassendes.
     
    1. Reinigung: Ist ein Durchgang im Geschirrspüler empfehlenswert?
    2. "Imprägnierung" mit Honiglösung oder Propolislösung?
    3. Gar nichts machen, die Bienen machen das selber?.
    4. Einbau ins Magazin: Leerwabe ausschneiden und Zuchtrahmen "einbauen" mittig, oben oder unten? (hat vielleicht jemand ein Foto, wie das aussieht?)


    Fürs erste mal genug ;-) (Warnung: Antworten lösen möglicherweise weitere Fragen aus!) :cool: 
     
    Ach so, noch eine: Bitte um Hinweise auf Literatur zu den Zuchtsystemen (Nicot und wie hieß das andere nochmal?)
     
    Ich hoffe, Ihr habt vor lauter Schleudern noch Zeit fürs Forum! :daumen: 
     
    Liebe Grüße aus dem Hegau.
    Emil

  • Morgen hegauer,


    das andere heißt Jenter.


    Wenn Du das Zeugs noch nicht gekauft hast, spar es Dir und kauf nur die
    Weiselzellen und die Träger und die Stecker von Nicot.
    Das andere spare Dir, kostet Geld, Zeit und Ärger.
    Larv mit dem Chinesen um, oder laß es Deine Kinder tun.


    Viel Spaß
    Simmerl

  • Hallo hegauer,


    Chinese ist Umlarver, logo!


    Ich mein nur, das ganze Prozedere macht viel Arbeit. Alte suchen auf
    Wabe sperren, drei Tage verloren. Legt sie dann vielleicht nicht, ist man zu bald dran usw.
    Ich habe gleich 2 solche Umlarvsysteme, die verstauben zusehens, das ist mir zu aufwendig. In 5 Minuten ist mit dem Chinesen eine Serie sauber umgelarvt und basta. Aber probiers, manchem taugt es.


    Mit Prop. würd ich die Wabe nicht unbedingt bestreichen, das können sie besser als wir, höchstens mit Honigwasser einspritzen, wenn Du meinst.


    Gruß Simmerl

  • Mit der Nicot-Kassette habe ich zwar auch keine Erfahrung - aber mit dem Rest schon; finde ich gut durchdacht. Mir ist es einfach zu mühsam Königin zu such, einsperren, etc. Simon hat recht, das Umlarven ist keine Hexerei, das hast du ruck-zuck herausen. Larve suchen - Larve raus - Larve in den Weiselbecher - fertig.
    lg, Stefan

  • Hallo,


    die Zuchtkasette ist viel zu umständlich, wer nicht umlarven kann soll so lange üben bis man es kann.
    Wenn ich eine Zucht ansetze dann muss da jetzt sein, die Kasette ist da viel zu umständlich, es dauert 3 Tage bis die Eier erst schlüpfen, nix für mich.
    Das System selbst ist ganz ok.

  • Hallo an alle !


    Emil hat nun mal sich das Teil gekauft. Dann soll Ihm auch geholfen werden.
    Ich kann auch nicht umlarven. Übe aber immer noch. ( dauert halt, 50 % der
    Laven werden nicht angenommen)


    Emil:
    Es gibt dafür Bedienungsanleitung ich mache es so:


    Kassette in ein Leerrahmen schraube und erst einmal für 3 Tage in das Volk hängen
    (ich mache das gleich oben )
    Dann beginnt die Zucht: (bei mir muss das nicht so spontan sein, ich plane diese)
    Weisel suchen und einsperren und Kassette ins Volk
    (ich hänge sie wieder oben ein – einfache Kontrolle )
    nach 1 Tag hat sie Eier gelegt, kann aber auch 2 Tage dauern
    Weisel raus in den Brutraum, und Kassette wieder oben ins Volk und warten bis Larven geschlüpft - 3 Tage nach Eilage
    Dann die nötige Menge an Zellen in Pflegevolk oder über Absperrgitter in weiselrichtiges
    Volk.
    Kassette wieder oben ins Volk falls du am nächsten Tag bei der Kontrolle feststellst
    Das zu wenige angenommen wurden.
    Dann raus damit bis Larven tot und wieder für 1 Tag einhängen zum säubern.
    Beim erneuten verwenden reicht wenn du die Kassette einen Tag vorher einhängst.


    Dirk

  • :daumen:Hallo,


    danke an alle, :p_flower01: inzwischen hab ich vom Händler doch noch so´n "User Manual" erhalten. (auf deutsch) :daumen:


    Aber ich werde so nach und nach Euere Tipps auch mal ausprobieren.


    Herzliche Grüße aus dem Hegau, Emil