Flinke Jungkönigin

  • Hallo,
    mhh, wieder mal ein seltsames Erlebnis. Ein Volk durchgesehen, dem ich vor 8 Tagen einige Brutwaben mit Weiselzellen entnommen hatte und mit Futterwaben aufgefüllt als Ableger beiseite gestellt hab. Die Aktion habe ich getan, weil ich dachte den Rest machen die Damen selber. Allerdings hatte ich keine Königin und keine Stifte gesehen.
    Also das Volk durchgeschaut und drei wunderbar gepflegte Zellen gefunden. Bevor es wieder ans Schwärmen geht, dacht ich, brech ich zwei raus. Nur welche? Eine Weile überlegt, eine gebrochen. Drin eine weise Königinnenpuppe, so ca. Mitte der Verpuppungszeit.
    Die nächste Wabe rausgenommen, die Zelle auf, die Zelle fällt auf die OT der unteren Zarge, eine recht große Kö schon braun gefärbt rappelt sich, schüttelt die Glieder und verschwindet in der Wabengasse... :confused:


    Was nun? War die kurz vorm Schlupf? Ist die so wie ich sie hab "schlüpfen lassen" vollwertig? Daraus die alles entscheidende Frage: Würdet ihr die dritte und letzte Zelle jetzt brechen? Das ist doch so zu sagen der Rettungsfallschirm, falls die gerade entschlüpfte doch nicht ganz ok. ist. Oder Riskiere ich in drei bei vier Tagen einen Nachschwarm?


    Och ist das alles schwer. Gebt mir Kraft und teilt mir eure Erfahrungen mit... :)


    Gruß
    Ralph

  • Glückwunsch zur Geburt!
    Also:
    3. Zelle brechen,
    Kiste zu;
    frühestens in drei Wochen Nachschau.
    Wäre meine Vorgehensweise gewesen in diesem Fall.
    Gruß an alle ImkerInnen

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Moin RST,


    weg mitti Zelle!
    Zuchtköniginnen sind doch bald verfügbar. Sollte Dein Volk nicht in 14 Tagen Stifte haben, dann hat bestimmt ein anderes verwertbare Zellen. Vor lauter Angst vor Weisellosigkeit treiben die Imker die Völker mit absichtlich stehen gelassenen Zellen in die Bäume.


    Es geht doch darum definierte Zustände zu haben. Sicher weisellos ist ein solcher. Da kann man z.B. problemlos auch eine unbegattet Königin zusetzen.


    Fast sicher weisellos ist was für die Weiselprobe. Danach hat man auch da Gewißheit.


    Blöd und sehr unangenehm sind die mehrfach undefinierten Zustände in schwarmtriebigen vielleicht schon abgeschwämten Völkern. Manchmal ist die Alte trotz verdeckelter Zelle noch da, manchmal ging sie verloren und die Bienen kamen zurück und manchmal ist sie weg und man bricht die letzte Rettungszelle. Hier muß erst mal der Grund wieder rein. Notfalls eben über Weisellosigkeit.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Och ist das alles schwer. :) 
    Gruß
    Ralph


     
    Moin , Moin aus Hamburg ,
    wo Du Recht hast ..... hast Du Recht.
    Ich würde mit der noch bestehenden Zelle eine neuen Ableger machen. Wenn aus der anderen Königin nichts wird (:confused: warum aber eigentlich nicht ? ) Könntest Du beide Völker wieder "rück - vereinigen".
     
    Ich trage allerdings auch immer Hosen mit Gürtel und Hosenträgern - :cool: sicher ist sicher :wink: 
     
    Sonnige Grüße aus Hamburg
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo,
    Mission erfüllt!
    @ Eisvogel, @ Henry,
    die Argumente haben mich überzeugt, zumal genau jetzt, als ich in das andere gesten nachgeschwärmte Volk wollte um die Zellen zu brechen. Brauchte ich nicht mehr, aber viele Bienen könnens nicht mehr sein, so winzig dieser 2. Nachschwarm ist. Ich geh nachher gucken, wo er hängt. Schlage ihn ein, siebe die Jungkönigin und werde ihn heute Abend in den gestrigen Nachschwarm einlaufen lassen!


    Gute Idee?


    @ Drohne Daniel,
    ich merk grad, dass man manchmal auch ein Ding durchziehen muss, um genau die berechenbaren Zustände zu erhalten, von denen Henry sprach. :wink:


    Gruß
    Ralph