Schwarm - aber keine Mittelwände

  • Hallo zusammen,


    mein erster Schwarm. Zum Glück nicht aus den eigenen Völkern. Ein Kunde (ich bin Schädlingsbekämpfer) rief an und hatte einen Schwarm im Baum hängen. Früher habe ich immer an örtliche Imker verwiesen. Da ich zufällig noch ein Leermagazin im Auto hatte, habe ich ihn eingeschlagen.


    Nun zum Problem: Da meine Bienis mir gestern die letzten Mittelwände und Rähmchen "weggefressen" haben, komme ich frühestens morgen an neues Material. Ich habe auch keinen Keller, um die Tiere "kalt" zu stellen. Zur Zeit stehen sie im Auto (seit 19.30 Uhr nach vorheriger, halbstündiger Fahrt mit voll aufgedrehter Klimaanlage) im Schatten. Aussentemperatur z.Z.: 20 Grad.
    Für heute Nacht mach ich mir auch keine Sorgen. Luft kommt unten genug durchs Gitter.


    Wie geht´s jetzt weiter?


    habe eigentlich vor morgen früh Material zu kaufen, den Schwarm zum Stand zu fahren (ca. 3 km entfernt), eine zusätzliche, mit Mittelwänden gefüllte Zarge aufzusetzen und das Flugloch zu öffnen. Später dann die untere, leere Zarge entfernen.


    Richtig oder falsch? ich leide unter starker "Anfängerskepsis"


    Gruß Stefan

  • Hi, Stefan,
    alles richtig, ABER: du wirst dich wundern, was dein Schwarm bis morgen schon unter den Deckel gebaut hat.
    Das tut richtig weh, wenn man das wegschneiden muß...:-(
    Und *ich* würde ihn gleich zweizargig laufen lassen, dann richtet er sich schöner für den Winter ein, als mit späterer Erweiterung.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabine,


    Danke für die schnelle Antwort. Stand schon voller Sorge um "die armen, eingesperrten" Bienis vorm Auto und wußte nicht weiter.


    Wenn ich nun die MW-Zarge morgen früh untersetze, würden die Tiere dann nicht nach unten gehen und sich auf die Mittelwände "stürzen? Dann könnte ich morgen abend den schmerzhaften Schnitt am Deckel machen und mein schlechtes Gewissen anschließend mit dem Austausch der Leerzarge gegen eine zweite MW-Zarge beruhigen. Oder störe ich die Tiere durch mein "ständiges" rumwurschteln zu sehr und gebe ihnen morgen früh erst den Stockmeißel und dann die zwei MW-Zargen?


    dankende Grüße


    Stefan

  • Hallo, Stefan,
    nein, die werden den Teufel tun und "sich auf MWs stürzen", eher zeigen die dir nen Vogel.
    MWs behindern massiv die Kommunikation beim Bauen, deshalb haben meine alle Löcher...:Biene:
    Mach es kurz und schmerzhaft, zwei Sätze MWs fertig, und schneid sofort ab, aber paß auf die Königin auf.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • :lol: "befehlen" tut hier keiner was, du sollst gefälligst selbst denken, ob es für dich logisch ist, oder weiterfragen, wenn nicht, und danke sagen ist zwar nett, aber auch nicht zwingend.:wink:
    Irgendwann triffst du einen Anfänger, dann denk an uns und sei nett zu ihm....:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Jetzt könnt ich ja noch einen draufsetzen und Entschuldigung sagen, aber lassen wir das...


    So, hab heute morgen Rähmchen und MW besorgt und den Schwarm damit versorgt. Flugloch auf und nun mal schaun, was draus wird.


    Was das Bauen am Deckel angeht, hab ich nach Deiner Aussage mehr erwartet. Nicht mal Handtellergroß. Der Schwarm ist aber sowieso eher klein, daher hab ich ihn auch nur auf eine Zarge (9x ZA) gesetzt.



    Dann halt nicht "dankende" Grüße


    Stefan


    PS: Was das Denken angeht, mach ich das wohl leider viel zu viel - Grübele oft Stunden auf solchen Sachen rum.