Was fliegt da ?

  • Bei einem meiner im letzten Jahr übernommenen Völker bin ich immer noch am rätseln, was es nun genau ist.


    Ist meine Theorie möglich?:


    Buckfast - Schwarm wurde eingeschlagen, dessen Königin ist, wie auch immer, hops gegangen und es wurde eine neue nachgezogen (also von den Bienen selbst), die sich ,standbegattungsbedingt, mit Carnica Drohnen paarte.
    Ergibt das ein Völk, in dem Bienen rumlaufen, die teils wie Carnica und teils wie Buckfast aussehen, oder wie muss ich mir dieses Phänomen erklären?
    Honigeintrage und Volksstärke ist deutlich mehr als bei den anderen Carnica Völkern und handzahmer sind die auch...


    Bin mal wieder auf Antwort gespannt...

    Gruß aus Hildesheim - Holger - Buckfast in Segeberger Beute - 1 1/2 DNM - Bienen seit 2006

  • :lol:Yo. Genau den Effekt nutze ich ja auch aus.
    Heterosis.
    Feine adelige Damen von kostbarstem gelbem, äähh, blauen Blute, gepaart mit groben grauen Landrüpeln...:cool:
    Gibt ganz hervorragende Wirtschaftsvölker mit netten Ernten.
    Übrigens auch in der umgekehrten Kombination, kein Problem.
    Ich bin jetzt bei F6, und es funzt immer noch.:wink:


    edit: nicht F6 in züchterischem Sinn, aber die 6. Generation dieser Verbindungen ;-)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • :-D Hallo, Marie,
    am stärksten in F1, aber es zieht sich schon was hin.
    Und da ich auch jedes Jahr ein paar begattete kaufe, von denen ich dann nachziehe, gibt das eine nette Mischung....:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Je besser man die Gene mischt umso wiederstandfähiger müssten die nachkommen eigentlich auch werden .
     
    Gruß Thorsten
     
    2 Völker, 2 Ableger, alle in Blätterstöcken

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Ja Toddy,
    genauso ist das.
    Deswegen nicht nur von einer einzigen Königin vereinsweise nachziehen,
    keine Großserien , sondern kleine bis kleinste Zuchtserien vom bestem Standvolk.
    Aber dazu gibt es schon hier einen Thread.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Man nehme fünf Gene ligustica, drei Gene carnica, zwei Gene sicullata, 18 Gene nigra und führe sie vorsichtig unter Ausschluß aller Luft in einem Pneumaten zusammen.
    Dann nehme man drei Teile vom Ersten und subtrahiere den letzten Teil......dann werden die Gene, die nachkommen besonders muskulös
     
    Toddy :
    viel Spaß beim Mixen
    wünscht
    der
    Drohn