Bienen wollen nicht im Schwarmfangkasten bleiben

  • Hallo zusammen,


    glücklicherweise hat sich mein erster Schwarm sehr imkerfreundlich in eine günstige Höhe in den Flieder gehängt. Nach dem Einschlagen in den Schwarmfangkasten stelle ich den Kasten mit geöffnetem Flugloch ganz nah auf, in der Hoffnung, dass Ruhe einkehrt, aber irgendwie bildet sich immer wieder eine Traube im Flieder, obwohl dort keine Königin mehr sein kann.
    Also statt in den Kasten fliegen sie immer wieder raus.
    Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Vielleicht ist keine Königin mehr da?


    Viele Grüße
    Jana.

  • Nein, das weiß ich nicht,


    aber nach dem Einschlagen und Abfegen, wie gesagt in bequemer Höhe, war keine Königin mehr am Flieder aber die Bienis ziehts immer wieder dorthin.
    Ich fürchte ja, dass die Königin zu schaden kam und es sie deshalb nicht im Kasten hält.


    Tschüß,


    Jana.

  • Hallo Jana,


    die Dame sitzt sicher noch dort. Am besten ist du machst die Traube mit samt dem Ast ab. Dann kannst du alles in den Schwarmkasten abschütteln und anschliessend den Kasten möglichst nah an die Stelle, wo vorher die Traube hing stellen oder hängen. Und nicht in die Sonne stellen, lieber etwas in den Schatten!!!
    Wie sieht dein Schwarmfangkasten aus? Am Flugloch muss genügend Platz sein, damit die Sterzelbienen wedeln können!
    Nur Mut das wird schon!


    Ich weis wie es dir geht, ich habe das Spiel gestern auch durch!


    Steffen!

    Mit freundlichen Grüßen


    Steffen Winde

  • Hallo Steffen,


    danke fürs Mutmachen.
    Habe es nachmittag noch mal versucht, sind auch diesmal besser im Kasten geblieben, waren abends aber doch wieder sehr unruhig. Habe sie noch heute abend zusammen mit einer Bannwabe in eine Beute geschlagen und warte nun einfach ab.


    Viele Grüße
    Jana.

  • Hat sich was getan in der Zwischenzeit?


     
    Die sind doch gebannt:wink: 
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo,


    sie sind tatsächlich gebannt und bauen brav Naturbau und kümmern sich ganz liebevoll um die Bannwabe.


    Tschüß,


    Jana.

  • Danke Ralph,


    langsam bekomme ich Übung.
    Gestern abend gleich den nächsten gefangen. Beim abends in die Beute schlagen allerdings ein paar Stiche bekommen (trotz Schutzkleidung). Vielleicht habe ich mir einen Stecher zugezogen - oder könnte es schon zu finster gewesen sein? (Ich meine dass sie nur wegen der einbrechenden Dunkelheit so aufgeregt waren?)



    Viele Grüße


    Jana.

  • Hallo,


    wenn ich einen Schwarm fange wird erst mal nach der Königin gesucht.
    Hat man die Königin hat man den Schwarm.
    Habe noch nie Schutzkleidung beim einfangen eines Schwarmes gebraucht.
    Bin generell kein Freund von Schutzkleidung.
    Meine Bienen kann ich in der Badehose bearbeiten.

  • Hallo Bienenmichel,
    ja...
    wenn es die eigenen Bienen sind:wink: .
    Bei fremden Schwärmen bin ich da aber vorsichtiger.
    Da nutzt das Suchen der Königin auch nicht viel, könnte ja ein Nachschwarm sein.
    Und wenn der schon lange hängt, ist der auch agressiver.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.