Fragen zur Einfachbeute - Bee Space

  • Guten Morgen,
     
    ich hätte ein paar Fragen zur Hohenheimer Einfachbeute:
    Wenn ich richtig gerechnet habe dann ist das Innenmaß der Beute 44cm.
    Bei Zander(42cm) bleiben dann links u rechts vom Rähmchen 1 cm Bee Space?
     
    Die Stirnseite ist 21 cm hoch, das Rähmchen 22cm, die obere Griffleitste 22,7 somit ergibt sich ein Bee Space nach oben von 7mm?
    Warum variiert der Bee space?
    Wenn man sich den Längsschnitt ansieht so sieht man links u rechts (an den Stirnseiten) jeweils unten noch eine kleine Leiste/Falz - zum Boden hin-
    wozu dient diese u welche Maße hat sie? verringert diese nicht auch den Bee space?
    mfg

  • Hallo willithebee,
     
    die kleine Leisten, die du auf dem Schnittbild siehst, dienen dazu die Kisten bei der Kippkontrolle zu stabilisieren. Die Kisten verrutschen dann nicht.
     
    Über die Vor- und Nachteile kann man sicherlich diskutieren.
    Als Vorteil sehe ich nur, dass bei der Kippkontrolle der Honigraum drauf bleiben kann. Allerdings wird das Ganze dann doch ziemlich schwer.
    Nachteil: zwei Teile mehr und ich brauche spezielle Absperrgitter.
     
    Fazit: Ich habe keine Rutschleisten dran, weil ich bei der Kippkontrolle den Honigraum kurz absetze.
     
    Gruß
    Werner

  • Guten Morgen,


    Mahlzeit!

    willithebee schrieb:


    ich hätte ein paar Fragen zur Hohenheimer Einfachbeute:


    War nicht anders zu erwarten

    willithebee schrieb:

    Wenn ich richtig gerechnet habe dann ist das Innenmaß der Beute 44cm.
    Bei Zander(42cm) bleiben dann links u rechts vom Rähmchen 1 cm Bee Space?

    Das ist nicht DER bee space sondern auch der Platz zum Rutschen der Rähmchen. Du wirst dich in der Praxis noch wundern welchen Schwund Holz so im Laufe des Jahres hinlegen kann. Und du wirst das Rähmchen auch nicht immer gleich in die Buete einhängen sowie auch mal rutschen wollen
    Die Stirnseite ist 21 cm hoch, das Rähmchen 22cm, die obere Griffleitste 22,7 somit ergibt sich ein Bee Space nach oben von 7mm?


    willithebee schrieb:

    Warum variiert der Bee space?

    Tut er nicht

    willithebee schrieb:

    Wenn man sich den Längsschnitt ansieht so sieht man links u rechts (an den Stirnseiten) jeweils unten noch eine kleine Leiste/Falz - zum Boden hin-
    wozu dient diese u welche Maße hat sie? verringert diese nicht auch den Bee space?
    mfg

    Die Leiste liegt auf/über den Rähmchenohren, also dort wo sich Bienen meist kaum aufhalten. Da wird nix verbaut. Diese leiste dient auch etwas zum Fixieren der Rähmchen beim Wandern, können dann nicht merh so rumwackeln. Kannst sie aber auch weglassen, wie Werner schon schrieb. Wenn dann mach sie aus Hartholz, 5mm stark und 1cm schmäler als die Beute innen breit ist, mittig annageln.


    Ein spezielles ASG brauchst du nur, wenn es auf dem Beutenrand aufliegt. Sobald das ASG auf den Rähmchen aufliegt gehts auch mit Rutschleiste. Dann wird aber das Gitter gut verbaut:evil:

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Mahlzeit!!
     
    Zitat:
    Zitat von willithebee 
    Warum variiert der Bee space?


    Tut er nicht


    Tut er doch, wenn´s oben 7mm sind u seitlich 10 - oder hab ich was nicht verstanden?
    lg u danke

  • Mahlzeit!!

    Ich wusst' ja nicht wann du den Beitrag liest :wink: 
     

    willithebee schrieb:


    Zitat von willithebee 
    Warum variiert der Bee space?


    Tut er nicht


    Tut er doch, wenn´s oben 7mm sind u seitlich 10 - oder hab ich was nicht verstanden?
    lg u danke

    Bee Space ist im eigentlichen Sinne der vertikale Abstand der Rähmchen. Horizontal ist er nicht SOO wichtig, aber eben ungefähr einzuhalten. Wie gesagt, wenn du mal ein Rähmchen etwas ungenau implantierst hast du links 7 und rechts 14 mm und trotzdem wird nicht gleich Wildbau aufgeführt. Außerdem musst du das alles nicht immer so genau nehmen. Nicht alle Völker haben den gleichen Maßstab! Da gibts immer wieder Überraschungen!! Wehe aber du hältst den bee space vertikal nicht ein, da wird sofort reingemauert

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo Willethebee,


    besser wäre, die Stirnbretter 5mm breiter zu machen, die dann unten 5 mm rausschauen. Problem hierbei: wenn du nicht 100%ig rechwinklig und massgenau arbeitest, und das können die wenigsten, kriegst du die Kisten nicht übereinander. Das ist beim Arbeiten dann echt blöd, wenn man die über(in)einander "zwingt". Die Mädels finden das nicht so Klasse und prasseln liebvoll gegen das Visier. Ich hab meine Leisten zu knirsch gewählt und musse diese derzeit aus o.g. Gründen wieder abnehmen, da "belebtes" Holz anders arbeitet als in der trockenen Werksatt.


    Gruesse


    seb


  • besser wäre, die Stirnbretter 5mm breiter zu machen, die dann unten 5 mm rausschauen.


    Hallo,


    du meinst "5mm höher" nicht breiter, oder?


    willi
    Die Griffleisten bleiben immer gleich, nur das Stirnbrett wie beschrieben ändern. Finde das aber nicht so gut, die Rutschleiste schon immer etwas ramponiert wird, und ausgetauscht werden kann, wenn nötig.

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space