Komische gelbe Flecken am Kopf

  • Hallo, miteinander,
     
    seit mindestens gestern kommen viele Sammlerinnen mit einem gelben Fleck auf der Stirn zwischen den Augen zurück. Weiß jemand, von welcher Pflanze das kommt? Farbe blaßgelb, vielleicht etwas heller als Rapspollen; auch die reinen Nektarsammlerinnen haben das.
     
    Viele Grüße, Johannes

  • Seid Ihr wirklich sicher?
     
    Ich habe die Bienen auf dem Löwenzahn nie mit solchen Punkten gesehen; außerdem sind die Pollenhöschen vom Löwenzahn doch mehr ins orangene; diese Flecken waren aber blaßgelb...
     
    Vom Angebot hier käme Löwenzahn allerdings in Frage.
     
    Viele Grüße, Johannes

  • Moin, Johannes,
    es gibt verschiedene Löwenzahnarten, letztes Jahr war der Pollen bei mir auch mehr ins Orange, dieses Jahr helleres Gelb. Aber da hier sonst nix los ist, und ich sie sehe, wie sie sich einmehlen, kann es nix anderes sein.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Ich habe das im Raps beobachtet und mal 2 Bilder angehängt. Es sind zwar nicht die optimalsten Bilder, ich denke es lässt sich dennoch ganz gut erkennen wie die Bienen beim Nektar sammeln von den Staubgefäßen eines auf den Kopf bekommen. Das das nächste Rapsfeld 1 Km weit weg ist, macht nichts. Nach meinen Beobachtungen fliegen die noch viel weitere Strecken wenn es um Raps geht.


    Beste Grüße
    Hartmut

  • :lol: Ja-ha, Johannes,
    und wenn ich Kamera hätte, könnte ich dir jede Menge Bilder davon machen....
    Die Pollensammlerinnen sind meist komplett eingemehlt, und die Nektarsammlerinnen haben meist nur den Fleck und sind sonst sauber, aber davon hat es hier nicht viele, honigen tut er wohl nur ganz früh morgens, danach ist Ende mit Wasser....

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Moin Johannes,

    Seid Ihr wirklich sicher?

    Ja, sie sind sich sicher! :wink: Aber es stimmt nicht. :-D Es ist der Raps, der sowas macht. Ein weißgelbes oder blaßgelbes bis vollgelbes Dreieck mitten zwischen die Lichter und dabei keinen gelben Rücken. Auch Bienen ohne Pollenhose haben das. Und sie fliegen sehr weit für Raps. :Biene: Sehr sehr weit.


    Sabi(e)ne kann das nicht wissen, bei Ihr fliegen sie ja nicht in den Raps. :wink: Bei mir schon. Der erste HR auf allen Völkern ist voll aber noch unbedeckelt und alle zeigen Schwarmzeichen. Ich muß dringend mehr HR geben und so wie das aussieht mit den noch vorhandenen Knospen wird es wohl nicht bei zwei HR-Zargen bleiben. Die Nähe zum Wasser bzw. hohes Grundwasser sind entscheidend. Der Raps hat Pfahlwurzeln.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Jetzt wird's spannend: Löwenzahn oder Raps?
     
    Sabine : Ich beobachte diese Punkte den ganzen Tag über, zuletzt gestern abend.
     
    hartmut : Ja, so sieht es aus, dieses Ding am Kopf... Das könnte auch die Explosion auf der Gewichtsskala erklären... (s. Thread "Sammelwut nach Entweiselung?")
     
    Viele Grüße, Johannes

  • Moin, Henry,
    bei mir ist der nächste Rapsacker auch etwa 1 km weg, und trotzdem fliegt da keine hin, hier ist nirgendwo im Raps was zu holen, die Kollegen sind schon schwer am Jammern.
    Grundwasser aktuell bei 2,90 in der Ecke, Tendenz fallend, normal wäre 1,20m jetzt.
    Der Brunnen vom Kleingartenverein ist jedenfalls trockengefallen und alles flucht und schleppt Kanister...
    Die Bienis von hier fliegen in die Stadt, da wird ja überall gut gegossen, vor allem auf dem Friedhof...:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Darf ich noch eine dritte Möglichkeit ins Rennen werfen?
    Gibts bei Dir viel Ginster, Johannes?
    Hier sind ganze Hanglagen voller blühendem Ginster.
    Die Bienen krabbeln in die langen schlauchförmigen Blüten rein und sind beim Rauskommen bepudert noch und nöcher.
    Durch Putzen bekommen sie den Pollen wieder runter, bis auf den "Schönheitsfleck" am Kopf.
    Ich habe hier Völker, da wimmelt es nur von solchen gekennzeichneten Bienen.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Ich war heute mit Sohnemann an besagtem Rapsfeld und durfte höchstpersönlich zuschauen, wie unsere Bienen sich ihren gelben Stirnfleck abholten...
     
    Rätsel gelöst; allen vielen Dank fürs Mitdenken!
     
    Gruß, J.