• Heute passierte kurioses..und das mir, einem blutigen Anfänger...


    War heute bei der Kontrolle von 3 Völkern, als sich der Himmel verdunkelte und sich die Anzahl fliegender Bienen verzigfachte.
    War ganz in die Kontrolle des 1. Volkes vertieft, dass ich mir zuerst nix dabei dachte...langsam kam die Vermutung Schwarm und relativ zügig die Frage: wo kommt der jetzt her ??
    Ist der aus einer meiner Hütten gekommen?
    Beim weiteren Durchsehen ist mir allerdings nix besonderes aufgefallen.


    Wie sieht eigentlich ein Volk aus, von dem ein Schwarm abgegangen ist? Ich vermute, es fällt auf, wenn die Bienen fehlen?


    Da bei allen Völker die Honigräume noch nicht komplett ausgebaut waren, bzw die Drohnenrahmen auch nicht komplett, hätten diese Völker doch auch keine Veranlassung zu schwärmen?


    Weiselzellen oder welche die so aussehen, als wäre da wer rausgekrochen gab es nicht...sonstiger Flugbetrieb war eigentlich auch wie immer...



    Wie dem auch sei....der Schwarm flog nach der Kontrolle des 1. Volkes von dannen...kehrte aber nach Kontrolle Volk 3 wieder zurück...


    Wächterbienen und davon reichlich verteidigten die Eingänge der 3 Völker..ist das ein Zeichen dafür, dass der Schwarm nicht aus diesem Volk kam ?


    So sammelten sich die Bienen auf der Wiese ca 3 Meter entfernt von den Völkern...lagen wie ein Teppich...


    Da mir als Frischling nicht genau klar war, was zut un ist, habe ich flux eine Beute (1 Zarge) geholt, vor die Bienen gestellt und von hinten mit dem Smoker gewerkelt, s0 dass dann in der Tat die Bienen auch in die mit MW ausgestattete Beute liefen..dort sind sie bis jetzt...flogen den ganzen Tag fleißig reinund raus und sitzen nu dicht bei dicht in der Beute und hängen am Deckel...


    Was nun noch tun mit dem guten Stück? Füttern oder auf Grund der Tracht nicht?


    Bin mal wieder auf Antworten gespannt und wälze derweil meine Bücher ;-)

    Gruß aus Hildesheim - Holger - Buckfast in Segeberger Beute - 1 1/2 DNM - Bienen seit 2006

  • Moin , Moin aus Hamburg,
    gib Ihnen Mittelwände , das sie etwas zu tun haben.Ein Schwarm will/muß bauen.
    Ein oder zwei ausgebaute Waben, das sie schon etwas Futter einlagern können , und wenn Du ganz sicher gehen willst, eine Eiwabe aus einem Deiner anderen Völker. Dieses bannt sie an die Beute, da sie sofort mit der Brutpflege beginnen.
    Füttern würde ich nicht, da kann es passieren, das die Damen sich den Wanst vollschlagen und dann von dannen ziehen.
    Eben typisch Frau ? :cool: :wink: .
    Auf wieviel Waben sitzen Sie ? Sonst gib Ihnen auf alle Fälle Raum , um die Entwicklungsenergie auszunutzen.
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • ..habe als Neuling ja nur MW...kann ich eine ausgebaute Wabe aus einem HR eines anderen Volkes nehmen, evtl auch mit Honig drinne?


    Habe heute Abend den Deckel abgenommen und gesehen, dass meine Segeberger Zarge in allen Gassen voll Bienen ist und unter dem Deckel auch ne Menge hingen...


    Freue mich auf weitere Antworten und bedanke mich für die erste :-)

    Gruß aus Hildesheim - Holger - Buckfast in Segeberger Beute - 1 1/2 DNM - Bienen seit 2006

  • Daniel, lesen...:lol: 

    Zitat

    dass dann in der Tat die Bienen auch in die mit MW ausgestattete Beute liefen


    fowi : das ist schon alles okay so, aber hab ein Auge drauf, ob sie wirklich genug Tracht einbringen ab Mittwoch, sonst mußt du füttern (wäre hier der Fall, durch die Trockenheit kommt fast null Nektar rein, nur Pollen und Wasser).Für 3 Tage haben sie Proviant dabei.
    Und Daniel hat recht, eine Wabe mit offener Brut schadet nicht, hält sie aber in der Kiste.
    Wenn das ein dicker Schwarm war, kannst du so in drei Wochen die nächste Zarge mit MWs aufsetzen, und mit Glück bekommst du ab in 6 Wochen, wenn das Volk sich gut etabliert hat, mit einem Honigraum zusätzlich drauf, sogar noch Honig eingetragen....
    Hast du aber richtig gut gemacht für das erste Mal!:daumen: :lol: :liebe002:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • ...was für Bienen habe ich da jetzt eigentlich...


    Dass es keine Buckfast sind, habe ich schon festgestellt...aber mich wundert, dass sie ne ganze Ecke schwärzer sind, als meine Carnicas.


    Ist das ne andere Linie oder Zufall oder/ und auch völlig egal?

    Gruß aus Hildesheim - Holger - Buckfast in Segeberger Beute - 1 1/2 DNM - Bienen seit 2006