• Hallo


    Ich habe eine Frage: Ich habe Trennschiede aus 8 mm Sperrholz.Mein Problem ist, dass sich das Schied immer in alle Richtungen verzieht und die Waben daneben nicht richtig ausgebaut wird.
    Was mache ich falsch,was habt Ihr für Holz.


    schon mal besten Dank für eure kommenden Antworten
    Grüß Arnold

  • Hallo,
    Trennschiede am besten aus 4 mm Betonplan. (das verziehen sich so gut wie garnicht )


    Habe Trennschiede nun für den Viererboden von Liebig.

  • Hallo


    Das Trennschied wird verwendet zum einengen der Völker.


    Gruß Arnold


    Diese Trennschiede solltest echt wegwerfen, denn dies ist unnötiger Ballast und für nichts gut. Völker einengen ist absoluter Unsinn, nicht einmal Jungvölker werden bei mir eingeengt, Hier kommt einfach als letzte Wabe eine Honigwabe und wöchentlich sukzessive erweitert. Ein Jungvolk das nicht einen Raum zur Gänze füllt, wird vor den einfüttern aufgelöst.


    Ich erinnere mich an meine Kindheit, hier wurde jeder freie Raum im Volk mit alten Lumpen und Hadern dicht gemacht. Warmhalten war nämlich das Motto.

  • Diese Trennschiede solltest echt wegwerfen, denn dies ist unnötiger Ballast und für nichts gut. Völker einengen ist absoluter Unsinn, nicht einmal Jungvölker werden bei mir eingeengt, Hier kommt einfach als letzte Wabe eine Honigwabe und wöchentlich sukzessive erweitert. Ein Jungvolk das nicht einen Raum zur Gänze füllt, wird vor den einfüttern aufgelöst.


    Ich erinnere mich an meine Kindheit, hier wurde jeder freie Raum im Volk mit alten Lumpen und Hadern dicht gemacht. Warmhalten war nämlich das Motto.


    Hallo Josef,


    es gibt Weiterentwicklungen in der Betriebsweise! Viele Dadantimker engen die Völker während der Tracht ein - mit einem Schied. Im Brutraum befindet sich fast nur Brut. Absperrgitter drauf, HR drauf -> Schwarmtrieb runter! Mit dem "Warmhalten" von früher hat das nix zu tun. Zum Einfüttern wird die Kiste wieder voll gemacht. Das funktioniert auch mit EINEM Zanderkasten, dann halt ohne Trennschied und zum Einfüttern ein halber HR drauf. Das so ganz im Telegrammstil.

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Ich hatte das Problem auch, solange die Schiede noch nicht propolisiert waren, inzwischen verziehen die sich aber so gut wie nicht mehr. Ich hatte das Schied, wenn es verzogen war, um 180° gedreht.
     
    In 12er-Dadantkisten gibt es manchmal das Problem, daß bei vollem BR neben der letzten Brutwabe noch 1/2 Rahmen breit Platz ist und dort Wildbau entsteht. Das kann man wirkungsvoll verhindern, indem man nach der Gabe des 12. Rahmens das Schied nicht rausnimmt, sondern in diesem Spalt hängen läßt.

  • Hallo Reiner,
    was mir da nicht ganz klar ist:

    Zitat

    ...Viele Dadantimker engen die Völker während der Tracht ein - mit einem Schied. Im Brutraum befindet sich fast nur Brut. Absperrgitter drauf, HR drauf -> Schwarmtrieb runter!...


    Muss auf den nicht besetzten, mit dem Schied abgetrennten Hohlraum eine Folie drauf, oder wie verhinderst du, dass die Damen dort reinbauen? Ohne AsG funktioniert das ganze so nicht?


    Zweite Frage. Zum Schied höre, sehe und lese ich unterschiedliche Sachen. Wie soll das Schied beschaffen sein? Wie ein Rähmchen, mit Platz zum drumherumlaufen oder doch bis an die Beutenwand reichend?


    Gruß
    Ralph

  • :p_flower01:

    Muss auf den nicht besetzten, mit dem Schied abgetrennten Hohlraum eine Folie drauf, oder wie verhinderst du, dass die Damen dort reinbauen? Ohne AsG funktioniert das ganze so nicht?

    Hallo, Ralph, ich bin zwar nicht Reiner,...
     
    Mit Absperrgitter muß da keine Folie drauf; das Gitter wirkt wie eine Bausperre. Trotzdem kann es Dir natürlich passieren, daß in den Hohlraum im BR Wildbau reingebaut wird, wenn Du oben das Erweitern mit HR-Zargen verpaßt und Platznot entsteht. Die Folie über dem Hohlraum kann aber trotzdem Sinn machen, damit die Anteile des HR, die über dem Hohlraum liegen, auch vollgetragen werden (was die Bienen sonst vermeiden). Alternativ kann man die HR-Zarge auch nach einiger Zeit um 180° drehen.
     

    rst schrieb:

    Zweite Frage. Zum Schied höre, sehe und lese ich unterschiedliche Sachen. Wie soll das Schied beschaffen sein? Wie ein Rähmchen, mit Platz zum drumherumlaufen

    Genau so; sie müssen drumherum laufen können.
    Ich lasse den Raum hinter dem Schied aber nicht hohl, sondern lagere dort die nächsten Mittelwände. So habe ich immer 12 Rahmen in der Beute, aber nicht auch zwangsläufig 12 im Volk. Vorteile:
    1. Kein Rumgerenne mit einzelnen Rähmchen
    2. Kein Wildbau hinter dem Schied
    3. "Barometerfunktion": wenn hinter dem Schied auf der nächsten MW gebaut wird, ist es höchste Zeit, sie ans (oder nach nassauer: ins) Brutnest zu hängen.
     
    Viele Grüße, Johannes

  • Hallo Reiner,
    was mir da nicht ganz klar ist:


    Muss auf den nicht besetzten, mit dem Schied abgetrennten Hohlraum eine Folie drauf, oder wie verhinderst du, dass die Damen dort reinbauen? Ohne AsG funktioniert das ganze so nicht?


    Nein, sie bauen da nicht rein, ausser der Honigraum ist schon brechend voll! Ohne AsG (nette Abkz.:wink: ) gehts nicht!


    rst schrieb:


    Zweite Frage. Zum Schied höre, sehe und lese ich unterschiedliche Sachen. Wie soll das Schied beschaffen sein? Wie ein Rähmchen, mit Platz zum drumherumlaufen oder doch bis an die Beutenwand reichend?


    Ein Rähmchen mit aufgenagelter Bituplan oder "Möbelrückwand" reicht. Kannst auch einen dieser fertig käuflichen Futtertröge verwenden, geht genauso.

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Kannst auch einen dieser fertig käuflichen Futtertröge verwenden, geht genauso.


     
    Dazu mußt Du aber Deine Völker so gut im Griff haben wie Reiner... Ich hatte eines (ja, das Waagstockvolk) in der Frühjahrsentwicklung unterschätzt; schon zur Weidenblüte war diese Futtertasche gepackt voll mit Naturbau-Honigwabe...
     
    Viele Grüße, Johannes

  • Hallo Reiner, Hallo Johannes,
    danke für die Antworten. ;-)

    Zitat

    ...Ich lasse den Raum hinter dem Schied aber nicht hohl, sondern lagere dort die nächsten Mittelwände...


    Gleich dazu die nächste Frage: Hast du das Flugloch auf ganzer Breite offen? Akzeptieren die das Schied als Grenze? Ich wollte an meinem Außenstand die noch nicht notwendigen MW in den Raum hinter das Schied hängen, hab dann aber gedacht, dass sich die Damen durch das Schied dann sicher nicht stören lassen...


    Gruß
    Ralph