Königinnenverluste nach Auswinterung

  • Hallo Forum,


    bei meiner letzten Völkerkontrolle musste ich feststellen, dass einige Völker weisellos sind. Es ist nur noch verdeckelte Brut vorhanden (keine Schwärmerei!) , keine Nachschaffungszellen. Ich kann mir den Verlust der Königinnen nicht erklären. Bei der Frühjahrsdurchsicht waren diese Völker noch OK. Die Völker haben auf einer und teilweise auf zwei Zargen überwintert.
    Beim letzten Imkerstammtisch berichteten auch andere Imker von Königinnenverlusten.
    Alles nur ein Zufall oder ein Phänomen?
    Meine Frage an die Forumsmitglieder hier im Norddeutschen Raum: Sind bei euch auch Königinnenverluste zu verzeichnen? Habt ihr die gleichen Beobachtungen gemacht?

    Viele Grüße aus Niedersachsen


    Martin

  • Hallo zusammen,
    ist mir auch passiert. 20 Tage nach der Durchsicht der Völker mit dem BSV (wegen Gesundheitszeugnis) war Ende März die Kö weg und nur noch vereinzelt gedeckelte Brut in der Kiste. Dafür eine geschlüpfte und eine ausgebissene WZ drin. Ich bin mir fast sicher, dass ich die Kö (war gezeichnet) nicht versehentlich abgedrückt habe. Also: ReserveKö reingehängt, Gitter vors Flugloch und davor abgefegt. Kö 2007 gefunden und (mangels Drohnen) abgedrückt. ReserveKö wurde angenommen.


    Beim bekannten Imker sind nach der ersten Durchsicht (auch wegen Gesundheitszeugnis) 2 Kö´s verlustig gewesen.


    Irgendwo habe ich auch sinngemäß gelesen: Wenn man bei der ersten Durchsicht die Kö sieht, wird sie evtl. abgestochen. Märchen????? Aber irgendwan muss man dran, vor allem wenn man Völker verkaufen möchte und ein Gesundheitszeugnis braucht.


  • Irgendwo habe ich auch sinngemäß gelesen: Wenn man bei der ersten Durchsicht die Kö sieht, wird sie evtl. abgestochen. Märchen?????


    ...da scheint was dran zu sein......


    Aber irgendwan muss man dran, vor allem wenn man Völker verkaufen möchte und ein Gesundheitszeugnis braucht.


    ..darum kümmere ich mich um das Gesundheitszeugnis schon im Herbst des Vorjahres. Letztes Jahr habe ich (Temperaturen sei Dank), die FKP erst im November gezogen und Anfang Dezember das Gesundheitszeugnis bekommen. Zwar habe ich damit das Problem der "späten Wanderung" im Sommer/Herbst aber im Frühjahr brauche ich nicht zu zeitig in die Völker.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Habe einen Stand da fehlen jedes Jahr die Hälfte aller Königinen und ich guck nicht in den Brutraum im Frühjahr :roll: :roll: :roll: 
    werde da mal Stecher hinstellen dann hört sich das auf.....und Ihr wollt wissen wo ich wohne:lol: :lol: 
     
    Der
    Drohn

  • Ich habe bei der ersten Durchsicht nicht das Brutnest angetastet. Es wurde in erster Linie eine Futterkontrolle durchgeführt und schimmlige Randwaben entfernt bzw. getauscht.
    Man kann ja auch an anderen Merkmalen wie z.B. Auswertung der Windel, Pollenneintrag, Klopfprobe, frischer Wachsbau an den Oberträgern, Temperatur über dem Brutnest, etc. erkennen, ob das Volk weiselrichtig ist.
    Merkwürdig ist eben, dass bis vor kurzem noch alles i.O. war (verdeckelte Brut), und nun ist sie weg.
    Ich habe sie regelrecht gesucht, vielleicht liegt ja auch ein defekt bei ihr vor und sie kann nicht mehr in Eiablage gehen, aber es ist keine Königin auffindbar.
    Und das ein Fremder am Stand war, halte ich für ausgeschlossen. Die Völker stehen auch auf mehreren Ständen verteilt.

    Viele Grüße aus Niedersachsen


    Martin

  • War bei mir bei einem Volk genauso! Vor drei Wochen alles in Ordnung, habe nur vorsichtig reingeschaut und letzte Woche war die Königin weg.

  • Hallo radiolaria, hallo drohn,


    es waren keine Anzeichen von Nosematose noch irgend andere Auffälligkeiten vorhanden. Für mich ein Rätsel.
    Wenn nur der Verlust von einer zu beklagen wäre, könnte man das noch ohne weiteres hinnehmen. Aber gleich 5 Königinnen?

    Viele Grüße aus Niedersachsen


    Martin

  • Bei mir war in dem Volk auch nichts auffälliges zu finden.
    Alles in Ordnung, ausreichend Futter vorhanden, keine verräterischen Spuren, nichts!
    Einzige Erklärung ist, dass ich aus Versehen die Königin beim reinschauen erwischt habe :oops:

  • Hallo Gerold,


    deine Frage ist vielleicht nicht unbedeutend. Nur leider weiss ich das nicht mehr. Bei F1 Königinnen mache ich mir nicht die Mühe von schriftlichen Aufzeichnungen.


    Ich denke mal, wenn eine genetische Ursache vorliegt, wird dass nicht mehr nachvollziehbar sein. Interessant wäre aber gewesen, wenn noch andere Imker gleiche Beobachtungen gemacht hätten.
    Ich habe dieses Frühjahr ein ungutes Gefühl im Bauch. Die Bauern sind noch mit ihren Spritzen in den Raps gefahren, als er bereits zu blühen begann. Vielleicht haben die Bienen sich da was weggeholt. Das ist aber nur eine sehr vage Vermutung.

    Viele Grüße aus Niedersachsen


    Martin


  • deine Frage ist vielleicht nicht unbedeutend. Nur leider weiss ich das nicht mehr. Bei F1 Königinnen mache ich mir nicht die Mühe von schriftlichen Aufzeichnungen.


    ...meine Vermutung geht in diese Richtung: Letztes Jahr war ja das Wetter z.T. sehr "bescheiden" (sprich kalt), so dass die Königinnen bzw. Drohnen nicht ausgefliegen konnten. Deshalb wurde z.B. sämtliche Königinnen einer meiner Zuchtserien letztes Jahr noch buckelbrütig...... Vielleicht sind Deine Königinnen auch nur teilweise begattet gewesen (weil die Menge an Drohnen fehlte) und bevor ihre Spermatheka leer wurde, wurden sie von den Bienen jetzt umgebracht..... aber wie gesagt, das ist reine Spekulation meinerseits....

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hi Leute,
    ich hab ein kleines Problem. Eines meiner 5 Völker hat keine Königin mehr. Das Volk ist ganz unruhig und agressiv. Die :Biene: haben schon selber angefangen Eier zu legen.


    Ich verzweifle wenn mir dann auch das Volk noch eingeht. Was soll ich jetzt machen?????:confused:


    Bitte helft mir!:oops: