Schwarmzellen mitten auf der Wabe?

  • Einen wunderschönen guten Abend zusammen!
    Habe heute eines meiner Völker auf Schwarmzellen kontrolliert und auch einige Spielnäpfchen (unbestiftet) gefunden, unter anderem 2 Stück mitten auf der Wabe.
    Parallel dazu habe ich die Königin gesehen und auch Stifte noch und nöcher, also da ist sie und sie legt auch...
    Meine Frage ist nun ,ob es häufiger vorkommt das mitten auf den Waben Schwarmzellen gezogen werden oder ob diese Stelle auf irgendetwas anderes wie z.B. einen Fehler bei der Kö hindeutet?
    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Noch eine Variante:
    Volk möchte "nur" umweiseln, aber der Schwarm geht trotzdem.
    Ist mir letztes Jahr passiert, drei Wochen nach dem Schneechaos wollte das erste Volk Schwarmzellen machen. Dachte das Läppervolk möchte umweiseln, wollten es anfangs auch. Aber dann, dann war die Alte gut genug für das volle Programm.


    Gruß
    Simon

  • Guten Morgen!
    Na dann kann ich ja mal gespannt sein, die Königin bringt nämlich hervorragend sanfte und auch leistungsfähige Bienen hervor und es wäre sehr ärgerlich wenn gerade sie umgeweiselt würde :/
    Da kann ich wohl nur abwarten...


    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Nochn Nachtrag:
    Bei dem besagten Volk war das Brutnest bis sehr "verpollt" und z.T. auch etwas verhonigt, ohne das die Weiselnäpchen bereits bestiftet worden wären, und Drohnen sind auch die ersten gerade da.
    Könnte es MÖGLICHERWEISE auch sein, dass die Bienen, da die Mama aus Platzmangel nicht mehr stiften konnte, die für untauglich gehalten haben und darum umweiseln wollten / wollen?

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Es gibt keine Schwarmzellen mitten auf einer Brutnestwabe, auch wenn der Tautz da Fotos, in seinem sonst zur Bildung herrvoragend geeigneten Buch, zeigt, wo steht dass das Schwarmzellen wären. Selbst Notschaffungszellen auf Drohnenbau werden da als Schwarmzellen gezeigt. Der Mann sollte dringend mal den Bien in der Natur sehen.
     
    Der
    Drohn

  • Hallo zusammen,
    in den Beiträgen diese Fadens und auch an anderen Stellen im Forum wird unterschieden zwischen Schwarmzellen, Nachschaffungszellen und (stille) Umweiselungszellen. Soweit gehe noch mit.
    Aber nach der Lage der Zelle(n) auf der Wabe eine Zuordnung zu den drei Varianten zu treffen und dann resultierend daraus eventuelle Aktionen des Imkers zu starten bzw. bleiben zu lassen ist mir NEU.
    Es wäre schön wenn das hier etwas genauer definiert werden könnte. Auch für ein paar Literaturstellen wäre ich dankbar.
    Gruß und einen schönen Sonntag wünsche ich allen ImkerInnen

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo und guten Abend Eisvogel!
    Soweit ich weiss, ist eine Schwarmzelle eine am unteren Rand einer Wabe gebaute Zelle zur Aufzucht einer neuen Königin mit dem Ziel, dasss das Volk einen Schwarm absetzt mit der bisherigen intakten, leistungsfähigen Königin.
    Eine Nachschaffungszelle dagegen kann meines Wissens an jeder beliebigen Stelle einer Wabe sitzen und dient dem Zweck, eine neue Königin zum Erhalt des bestehenden Volkes heranzuziehen wenn die bisherige Königin aus irgendeinem Grund gestorben ist.
    Zellen zur stillen Umweiselung sitzen ebenfalls, so meine ich gelesen zu haben, irgendwo auf der Wabe und dienen dem Ersetzen der bisherigen Königin während sie aber noch im Volk ist. Dies tritt auf, wenn die Bienen merken das die Königin in irgendeiner Weise nicht geeignet ist, das Volk zum Schwarm bzw. über den nächsten Winter zu bringen, sei es durch Drohnenbrütigkeit, fehlende Gliedmaßen u.Ä. .
    Daraus resultierte auch meine ursprüngliche Frage ob es auch "reguläre" Schwarmzellen mitten auf der Wabe geben kann bzw. ob Weiselzellen dort zwangsläufig auf eine stille Umweiselung hindeuten.
    Ich hoffe das hat zum Verständnis der verschiedenen Zellentypen beigetragen und stimmt inhaltlich;)


    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Stille Umweiselungszellen habe ich noch nie mitten auf einer Brutwabe gefunden. Sie sitzen am Rande vom Brutnest, meist am Übergang vom Pollen zur Brut.


    Du kannst Sie sehr leicht erkennen in dem Du Dir den Zellboden der Zelle näher anschaust. Ist der rund so ist es eine "Weiselzelle".
    Ist der sechseckig auf dem Zellgrund, so ist es eine Notzelle.


    Gruß
    der
    Drohn