Bienengebläse

  • Hallo !


    Hat jemand Erfahrung mit einen Bienengebläse. Es wir vor allem bei
    Großimker eingesetzt die so den Honigraum schnell Bienenfrei bekommen.
    Kann mir jemand aus seiner Erfahrung berichten?
    Reicht auch ein Laubsauger mit Gebläse?
    Welche Geschwindigkeit wird benötigt ?


    Danke Dirk

  • Hallo


    ich hatte letztes Jahr mir einen Kompressor von der Arbeit mitgebracht und habe es damit probiert.
    Um es ganz klar zu sagen: Es hat nicht funktioniert !
    Der Luftstrahl, der aus der Düse kam war schon enorm. Trotzdem hat er nicht ausgereicht, um die Bienen komplett von den Waben zu blasen.
    Ich habe DNM im Honigraum und die ersten Zentimeter werden auch Bienenfrei, nur "sammeln" sich die Bienen in jeder Wölbung der Wabe, die ich nicht mit dem Luftstrahl erreiche.
    Ich könnte mir aber vorstellen, dass es mit schmaleren Honigwaben klappen könnte, mit hohen Waben gehts jedenfalls schlecht, wenn überhaupt.
    Ich bleibe auf jedenfall bei der Bienenflucht.

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Hallo Dirk,


    ich habe einen Laubbläser.
    Da hält sich keine Biene mehr fest.


    Vorgehensweise:
    Bienen erst normal abstoßen, dann erst den Bläser drauf - und darauf achten, daß sie in die Landschaft gepustet werden und nicht gegen eine Wand.
    Platsch.. äähh Tschüß.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.


  • ....
    Vorgehensweise:
    Bienen erst normal abstoßen, dann erst den Bläser drauf - und darauf achten, daß sie in die Landschaft gepustet werden und nicht gegen eine Wand.
    Platsch.. äähh Tschüß.


    Abstoßen ? Ziehst du jede einzelne Wabe, stößt sie ab und bläst dann die restliche Bienen ab oder wie muss ich mir das vorstellen ?

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Moin Christian,


    ich habe keine einzelnen Waben sondern Honigboxen (also mehrere Waben zu einem Block zusammengefaßt).


    Ansonsten: Gebläse an, fest aufgestellt, Waben ziehen, auf der Zarge aufstoßen, damit die Bienen dahinein zurückfallen, kurz vor`s Gebläse halten - Wabe bienenfrei.:-P


    Mit einem Preßluftschlauch geht das nicht. Zu schmaler Luftstrahl und zu hart.


    Halt mal die Hand vor ein laufendes Laubgebläse, dann merkst Du, was ich meine.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo.
    Überlege, ob ich mir für die Honigräume leerpusten einen Laubbläser besorgen sollte. Arbeite mit Bienenflucht, aber es bleiben immer mal mehr oder weniger Bienen zurück, die man dann doch wieder abkehren muss und somit jede Wabe ziehen. Das finde ich recht anstrengend, wenn man alleine arbeitet. Und ich möchte nicht viele Bienen im Schleuderraum haben... Konntet ihr auch eine Geruchsbeeinträchtigung an den Honigwaben erkennen?
    Danke für eure Erfahrungsberichte.
    Gruß Zenz