Welche Buckfast kaufen ?

  • Also ich möchte mit meinem Opa Buckfast kaufen aber schon eine Königin die in den kasten kommt und gleich anfängt sozusagen kinder in die Welt zusetzen.
    Und zwar von hier :
    http://www.buckfast-zucht.de/index.php?seite=shop


    Dann muss ich doch die bestelllen :
    Buckfast-Königin, Mutter B15(BZF) belegstellenbegattet


    oder ?


    P.S. ich bin neu auf dem gebiet mein Opa auch ^^


    mfg
    Denis

  • Hallo Dennis,


    Königinnenkauf ist Vertrauenssache. hast du Kollegen im Umkreis die auch Buckfast haben? Dann frage sie doch mal welche bei euch gut gedeihen. Gute Adressen findest du hier http://www.buckfast.de/de/koenigin.html. Einiger massen in der Nähe dürfte auch Michael Schell Immenkamp 4 24107 Quarnbek / Flemhude sein. Er ist Belegstellenleiter auf Langeness.

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo,
    weiß jemand eine gut Möglichkeit Buckfast im Großraum Stuttgart zu bekommen, weil unter dem link, die sind alle weit weg.
    MfG Jeffrey

  • Hallo Denis,
    weil dein Opa wie du selbst das Thema Bienen erst erarbeiten muss, erlaube ich mir den Hinweis, wenn ihr noch keine Bienen habt, dann nützt eine einsame Königin wirklich nichts. Dann beschafft euch erst einen Ableger mit Königin von einem Imker in der Nachbarschaft. Ende Mai sind die recht preiswert!
    Wenn ich mit dem Hinweis falsch liege, Tschuldigung!
    Viele Grüße
    Peter

    Vernunft verwirrt Dogmatiker! (Prof. Dr. H. Lesch)
    ----------------------------------
    Start 2004 mit Eifel-Carnika; 5 Völker in Lagerbeuten nach Bremer und Golz; fast Öko-Betriebsweise.

  • Hallo Jeffrey,
    ich wohne ganz in deiner Nähe. Eine gute Buckfast, so wie du willst, kann man nicht kaufen. Man muss sie auslesen. Ich habe im Moment ein Volk, ohne Rauch zu bearbeiten, tolle Frühjahrsentwicklung. Rest wird noch beobachtet. Doch leider weiß ich die Mutter nicht mehr. Pintka oder Neuhauser ist hier die Frage. Nach dem Rat der Experten kommt keine dieser Mütter in Frage. Weil, weil........ .
    Je mehr Abstriche man bei seiner Forderung macht, desto einfacher wird die Suche nach der besten Königin.


    Ich habe es schon faul gemacht. In L. 10 unbegattete gekauft. Die Hälfte überlebte das Einweiseln in das Apideakästchen nicht oder flüchtete gleich nach dem Beginn der Eilage. Von der Besten habe ich dann nachgezüchtet.


    Gruß Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • sorry das ich mich nicht gemeldet hab, noch eine frage:


    Stimmt das wenn neu Biennen an ein Ort kommen das sie dann die anderen stören würden ? (abstand zwischen den anderem volk wär ca. 1km wenn nicht sogar mehr)

  • ok ,
    nur einer meinte das geht nicht da es seine stören würde ,


    P.S. er ist gar kein richtiger Imker also hat nur paar oder gar 1 volk . ich bin natürlich auch kein Imker

  • [Denis];116941 schrieb:

    er ist gar kein richtiger Imker also hat nur paar oder gar 1 volk .


    Hallo Denis,
    wann ist man ein richtiger Imker?


    Ein Mensch der mit einem Volk imkert und damit zufrieden ist muss mindestens das selbe Wissen haben über die Imkerei wie ein Freizeitimker mit 5 oder 20 Völkern.


    Zur Frage stören sich Bienen gegenseitig:
    Ganz klar Bienen stören sich nicht aneinader. Die einzigste Ausnahme ist bei der Räuberei und dann ist es eh zu spät.


    Gestört fühlen können sich in Deinem Fall sowohl Dein Nachbar von Deinen Bienen als auch Du von seinen Bienen, nämlich immer dann, wenn einer von beiden oder beide Königinnen nachzieht und Standbegatten läßt und dabei sie gerne von Drohnen der gleichen Richtung begattet sehen würde.
    Nur mal so zum Nachdenken.
    Gruß an alle ImkerInnen

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk