• Hi !
    In der neuen adiz habe ich gelesen das es nicht ratsam ist alte,honigfeuchte Waben in den Honigraum zu geben.Der neue Nektar könnte gleich mit Hefepilzen "geimpft"werden.
    Hat schonmal jemand in diesem Punkt schlechte Erfahrungen (oder auch gute) gesammelt ?
    Vorstellbar und logisch wäre schon wenn diese Waben den neuen Honig beeinträchtigen würden.
    Möglicherweise geht der alte,gärige Honig aber auch "durch"die Bienen und die Sorge ist unbegründet ...

    Grüssle aus dem Nordschwarzwald


    Lagerfeuer1971

  • Hallo Lagerfeuer,


    ich hatte das Problem zwar noch nicht, aber ich würde die Waben in Wasser ausschwenken, abschütteln und dann zuhängen.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Ich laß' die Honigwaben nach der Saison von den Völkern am Haus putzen und reparieren. Die gehen völlig trocken ins Lager.
     
    Dazu setze ich die leeren Honigzargen unter die Völker (abends nach Ende des Flugbetriebs wegen der Räubereigefahr); am nächsten Abend die nächste Charge usw. Räuberei hatte ich dabei bisher nicht.
     
    Viele Grüße, Johannes

  • ...Zellen mit Wattestäbchen zu reinigen. ...Waben in den Geschirrspüler geben. Dann sind sie sauber und keimfrei.


    Nicht zu vergessen, dann mit dem Flammenwerfer alles zu trocknen...:roll: 
    Scherzkeks...!:lol:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Wie lange kann man eigentlich ausgeschleuderte,honigfeuchte Waben im Keller bis zum Wiederverwenden lagern (z.b. während einer Trachtpause) ?

    Grüssle aus dem Nordschwarzwald


    Lagerfeuer1971