Neuvorstellung

  • Ein freundliches Hallo an alle in diesem Forum.


    Ganz kurz: Ich bin der Heinz aus Dortmund, 58 Jahre und seit einem Jahr Rentner. Der Besuch bei einem " alten Freund " brachte mich auf die Imkerei. Ich bin total begeistert und hab mich gleich mit zwei Fachbüchern eingedeckt.


    Nun auch gleich zu meiner ersten Frage: Ich bin beim Lesen gleich über die " Buckfast- " und " Carnica - " Bienen gestolpert. Erstere wird als nahezu " handzahm " beschrieben. Könnt Ihr das in der Praxis bestätigen und worin liegt bei beiden der GROSSE Unterschied? Oder giebt´s den aufgrund Einkreuzungen gar nicht mehr?


    Tja, und dann hätt´ich natürlich auch gern Bezugsquellen aus dem hiesigen Raum Dortmund und Umgebung. Da mein Bekannter in einem derzeitigen " Sperrbezirk " (sagt man so?)wohnt, möchte ich nicht unbedingt darauf zurück greifen.


    Herzlich grüßt Euch


    Heinz

  • Hallo Heinz,


    "handzahm" können beide sein - oder auch nicht. Es sind Bienen. Fang doch erst mal zu imkern an, bevor du dich aufs glatte Parkett "Rassenunterschiede" begibst. Grundsätzlicher Unterschied: Buckfast ist eine gezüchtete "Rasse" aus verschiedenen geografischen "Rassen", die deutsche Carnica eine Zuchtpopulation auf Basis einer geografischen "Rasse" aus Kärnten/Slowenien.


    Ansonsten kannst mal hier ein bißchen schmökern:


    http://www.imkerei-schwarz.de/zucht.html


    Nach unten scrollen, da habe ich meine subjektiven Eindrücke mal aufgeschrieben.

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo Heinz,
    herzlich willkommen bei den Bienenverrückten hier im Forum.
    Ich hoffe, Deine Frage Buckfast oder Carnica löst hier nicht gleich wieder eine heftige Diskussion zwischen Bucki/ Carni Fans aus.
    Sanftmütig sind beide. Die Carnica startet im Frühling schneller als die Buckfast, kann also besser Frühtrachten einfahren, neigt aber auch eher zum Schwärmen. Buckfast kommt etwas später in die Pötte, bildet aber größere Völker und bewährt sich in der Spät/Sommertracht. Die Schwarmneigung soll geringer sein als bei Carnica, dafür braucht sie im Winter mehr Futter.
    Die Rassen sollten vom Imker unterschiedlich geführt werden. Ich rate Dir, dem bei Dir ansässigen Verein beizutreten und zu gucken, was die für Bienen haben. Haben alle nur Carnica, können sie Dir nicht die Betriebsweise für Buckfast vermitteln und umgekehrt. Ich würde an Deiner Stelle mit der "Vereinsbiene" anfangen und erst, wenn Du mit der einen Erfahrungen gesammelt hast, Deinen Horizont auf die andere erweitern.

    LG
    Elke


    Bienen seit April 06, Carnica in Heroldbeute auf DNM , Gartenbienen

  • Hallo Reiner, hallo Elke ( in der Reihenfolge der Antworten :-) )


    vielen herzlichen Dank für Eure schnellen Antworten. Das kenn ich in dieser Form ja noch gar nicht...Das war ja schon mal eine geballte Ladung an Infos.


    An Elke: Da Du aus Herne kommst, wohn ich ja schon fast in der Nachbarschaft, nämlich in Dortmund - Mengede. Erzähl doch mal was über Deinen Verein (wann, wie oft, Vereinsbeiträge, Leistungen und und und) Sofern das im Forum aus welchen Gründen auch immer nicht gewünscht wird, hier meine Adresse:


    Hwersin1@arcor.de


    Kann man von Vereinsmitgliedern auch Bienenvölker nebst " allem Drum und Dran " erwerben oder giebt´s da in unserer Nachbarschaft Fachgeschäfte, oder auch andere Quellen?.


    Bin gespannt auf eine (dürfen natürlich auch mehr sein :-) Antwort. Ich hoffe, ich nerv Euch nicht allzu sehr mit meinen " dummen Fragen"


    Lieben Gruß


    Heinz

  • Hallo Reiner, hallo Elke ( in der Reihenfolge der Antworten :-) )


    vielen herzlichen Dank für Eure schnellen Antworten. Das kenn ich in dieser Form ja noch gar nicht...Das war ja schon mal eine geballte Ladung an Infos.


    An Elke: Da Du aus Herne kommst, wohn ich ja schon fast in der Nachbarschaft, nämlich in Dortmund - Mengede. Erzähl doch mal was über Deinen Verein (wann, wie oft, Vereinsbeiträge, Leistungen und und und) Sofern das im Forum aus welchen Gründen auch immer nicht gewünscht wird, hier meine Adresse:


    Hwersin1@arcor.de


    Kann man von Vereinsmitgliedern auch Bienenvölker nebst " allem Drum und Dran " erwerben oder giebt´s da in unserer Nachbarschaft Fachgeschäfte, oder auch andere Quellen?.


    Bin gespannt auf eine (dürfen natürlich auch mehr sein :-) Antwort. Ich hoffe, ich nerv Euch nicht allzu sehr mit meinen " dummen Fragen"


    Lieben Gruß


    Heinz

  • Hallo Heinz,
    ich schick Dir gleich eine PM mit Namen Adresse und Tele des Vorsitzenden des Imkervereins in Mengede (genau, direkt vor Deiner Haustür...)
    Sach dem mal, Du möchtest Bienen haben und Imker werden.
    Wenn die bei Dir so aktiv sind wie unser Vorsitzender hast Du dann Bienen und bist Imker, schneller als Du gucken kannst.
    Außerdem erzählt er Dir, welche Versicherungen und Mitgliedsklamotten über den Verein laufen etc etc.
    Viele Imker haben gut überwintert und geben jetzt die Ableger von letztem Jahr ab. Ich bin sicher, das Du da welche bekommen kannst. Mach das mal.
    Und wenn Du mit denen nicht zufrieden bist, kommste nach Herne.

    LG
    Elke


    Bienen seit April 06, Carnica in Heroldbeute auf DNM , Gartenbienen

  • Hallo Elke,


    ein dickes, dickes Dankeschön für Deine Infos. Auf das Angebot in Deinem Verein komme ich womöglich zurück. Das alles macht richtig Lust auf mehr.


    Ich hoffe, ich kann mich mal revanchieren!!!!


    Lieben Gruß


    Heinz